X

#481

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 06.01.2017 17:58
von GZB1 | 3.459 Beiträge | 665 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schön für dich Rostocker, das war auch für die meisten wehrpflichtigen Grenzer so.


nach oben springen

#482

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 14:03
von Stefan 14 | 537 Beiträge | 1200 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #466
Ich "hörte davon schon" - aber wurde an dieser (offenen) Grenze auch schon "geschossen" ?
Regelungen dafür gab es bestimmt- aber wurde Gebrauch davon gemacht ?

Siggi

Da wurde oft geschossen und es gab auch Tode. Besonders in den ersten Jahren nach 1945 wurde auch erstochen und erschlagen. Meist durch illegale Grenzgänger und Schmuggler. In, bzw. um Berlin waren bereits vor dem Mauerbau die nicht innerstädtischen Grenze , d.h. bes. im Westen und Norden Berlins gesichert und überwacht.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
zuletzt bearbeitet 26.01.2017 14:28 | nach oben springen

#483

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 18:41
von der 39. | 1.155 Beiträge | 5245 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich muss da widersprechen über die Schusswaffenanwendung in Berlin will ich mich nicht festlegen, da war ich nicht, aber an der Westgrenze hat sich mit der ständigen Verstärkung der Grenzbefestigungen auch der Schusswaffengebrauch erhöht. In den ersten Jahren, ich spreche von 1949 bis etwa 1953 wurde nur sehr selten die Schusswaffe angewendet. Ich hatte ein Grauen davor, diesen Bericht über den Einsatz einer Schußwaffe zu schreiben, aber es war selten und Tote und Verletzte habe ich in den 15 Jahren überhaupt nicht erlebt, nur 3 tote und etliche verletzte Kameraden durch Unfälle. Gejagt haben wir in den ersten hungrigen Jahren schon, so manches Wildschwein oder auch mal ein Reh, das war unsere Schußwaffenanwendung. Da hatten wir noch den K98 und Berge von Munition von zu Hause. Mit dem Ausbau der Grenzbefestigungen hörte das Jagen auf. Dafür stieg wohl im Bewußtsein der Soldaten, dass die Grenze immer wichtiger wurde und ein Grenzdurchbruch etwas Schlimmes war.
der 39



Rainer-Maria Rohloff, Hanum83, Zange, vs1400, DoreHolm, Klauspeter, Cambrino und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#484

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 18:41
von eisenringtheo | 10.461 Beiträge | 4957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Ring um Berlin.

http://www.grenzkommando.de/zeittafel-3.html
Die Grenze zwischen der SBZ/DDR und "Gross-Berlin" wurde ab1948 schwerpunktmässig kontrolliert. Das sollte die Fluchten via Westberlin eindämmen. Die Kontrollen wurden ständig verstärkt duch die Einrichtung von Kontrollpassierpunkten (KPP) an Strassen und Kontrollaufenthalten auf den letzten Bahnhöfen vor Berlin. Personen, die keinesfalls nach Berlin sollten, erhielten spezielle Personalausweise.
Die Kontrollen waren lückenhaft und man konnte sie mit Ortskenntnissen leicht umgehen. Wer die Kontrollen umging musste damit rechnen, dass im schlimmsten Fall geschossen wurde,


der 39., Zange und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#485

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 18:51
von thomas 48 | 4.994 Beiträge | 6529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht so schwindeln
Woher kommen die vielen Toten her?


nach oben springen

#486

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 19:06
von Heckenhaus | 8.951 Beiträge | 19654 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #485
Nicht so schwindeln
Woher kommen die vielen Toten her?

Nicht alle aus dem Raum Berlin, denn darum geht es beim Ring um Berlin.
.


.
.

.
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#487

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 22:04
von Stefan 14 | 537 Beiträge | 1200 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Etwas vorweg genommen hier ein paar Worte zum Thema Schießbefehl , da mir gerade diese Gedanken durch den Kopf gingen :
Ich glaube , dass die Schußwaffengebrauchsbestimmung bei den Grenztruppen und NVA identisch war. Eben
so die Vergatterung. Habe das Wesentliche noch genau im Kopf. Von Töten und Erschießen müssen ist mir nichts bekannt.
Auch Heute gibt es militärische Sicherheitsbereiche , wo entsprechende Schilder aufgestellt sind. Es war eine Staatsgrenze. Als solche zugleich die Grenze zwischen zwei sich gegenüberstehenden Machtblöcken.
Auszug aus einer Mail an Ex- Grenzer : Mir ging es selbst mal so auf Wache in einem Munilager. Ich war da alleine. Nachts , auf ein Mal komische Geräusche ,garantiert kein Wild und so ein Schatten der sich bewegte , etwa 100 M entfernt. Zwischen den Zäunen. Ich weiss nicht , ob ich da überhaupt angerufen hätte , noch einen Warnschuss abgegeben, wäre ja mein Standort verraten gewesen , ich habe nur ganz langsam und leise durchgeladen , entsichert, mich hingekniet , ganz klein gemacht und in die Richtung gezielt. Zum Glück kam bald mein Nachbarposten in die Nähe . Wir haben dann unsere Postenbereiche " vereinigt " und bis zur Ablösung ausgeharrt. Ich verurteile keinen Grenzer der geschossen hat. Nicht Mal einen Herrn Baumgarten. Zum Glück hat es mich nicht erwischt. Ich weiß ganz genau , dass ich sofort stehengeblieben wäre, mit erhobenen Händen , wenn ich bemerkt hätte dass ich entdeckt wurde.Es war eben die Zeit. Ich wusste relativ viel über die Grenze und das Grenzregime, vom Sperrgebiet bis zum Aufbau und Technik der Sperranlagen. Worauf ich mich einlasse war mir klar. In den ersten Wochen drüben hatte ich ganz ehrlich gesagt schon Wut auf die DDR. Die DDR als Solches, nicht auf die Grenzer, weder Gefreiten noch Offizier, nicht mal General. Später dann war ich oft an der Grenze besonders im Raum Bad- Hersfeld. Da stand ich manchmal nur wenige Meter denen in der DDR gegenüber . Wut hatte ich da schon nicht mehr. Ich hätte doch selbst dort stehen können. Mir wäre es auch nie in den Sinn gekommen , irgendwie zu provozieren oder zu pöbeln. Ja ; sie taten mir sogar leid . Nicht weil sie "eingesperrt" waren, sondern einen eigentlich schon sinnlosen Dienst tun mussten ,für einen Staat ,welchen es im Grunde nur noch auf dem Papier gab. Als ich rübermachte, da wusste ich genau ,welches Risiko ich eingehe. Und Schiessbefehl ? Ich denke die Anwendung der Schusswaffe bei den GT war genauso wie bei der NVA / Vergatterung. Triff mal die Beine auf ein bewegliches Ziel im Gelände , Nachts , vielleicht noch über 100 Meter . Ich war aber glücklich als die Grenze gefallen ist und das diese widernatürliche Teilung unseres Landes zu Ende war.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
DoreHolm, der 39. und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#488

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 26.01.2017 23:05
von Hanum83 | 8.663 Beiträge | 15467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Töten müssen musste keiner, der Passus hieß "...festzunehmen oder notfalls zu vernichten".


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Stefan 14, Heckenhaus, thomas 48 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#489

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.01.2017 13:20
von sentry | 1.554 Beiträge | 1848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...ohne "notfalls" bei uns, aber immerhin auch als Alternative ("oder") mit gemäß Reihenfolge im Text Vorrang auf Festnahme.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#490

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.02.2017 19:59
von der 39. | 1.155 Beiträge | 5245 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote=thomas 48|p593624]Nicht so schwindeln
Woher kommen die vielen Toten her?[/quote]
Hallo Thomas, zu Deinem Beitrag # 485
Habe mir ein Weilchen Zeit gelassen, Dir zu entgegnen. Zu ganz früheren Zeiten hätte ich Dir meine Sekundanten geschickt, ach nein, Du hast ja nicht gedient. Es ändert nichts, Du hast mich der Lüge bezichtigt, das kränkt mich sehr.
Zunächst mal zu "Rot"
Das war wohl nur rein rethorisch geschrieben, wenn seit 27 Jahren nur über Tote an der Grrenze geschrieben und gesprochen wird, wirst Du ja wohl mitbekommen haben, wo die vielen Toten herkommen, oder?
Nun zu "Blau"
Ich habe von der Westgrenze gesprochen, ausdrücklich für die Zeit bis etwa 1953 und habe den Verdacht geäußert, das in der Zeit danach viel öfter geschossen und erschossen wurde. Nichts sonst. Meine Vermutung habe ich nun bestätigt gefunden.
Von 1949 bis 1961 wurden an der Westgrenze 27 Grenzverletzer erschossen, in einem Fall ist ein sowjetischer Soldat der Schütze, alle anderen Erschossenen werden den Grenzpolizisten und später Grenzsoldaten zugerechnet, obwohl das in dieser Höhe nicht nachgewiesen ist.
Ab 1961 alleine bis 1966 wurden 43 Grenzverletzer erschossen und den Grenzsoldaten zugerechnet.
Ergo: 12 Jahre vor 1961 26 Tote, 6 Jahre ab 1961 43 Tote
Meine Quellen: Die auch im Forum bekannte Liste www.berlin-aid.de/todesopfer-DDR und die Liste: Zeitung "Die Welt" vom 13.08.2015
Hallo Thomas, wo habe ich gelogen, geschwindelt?



Klauspeter und Cambrino haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2017 20:01 | nach oben springen

#491

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.02.2017 21:00
von thomas 48 | 4.994 Beiträge | 6529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Möchte gleich antworten
Nein, ich habe nicht gedient, bei meiner Musterung habe ich den Wehrdienst mit der Waffe verweigert und wollte zu den Spaten.
Zu den Grenzthemen tippe ich auch nichts, habe keine Ahnung.
In den Jahren in dem Forum habe ich meine Meinung über die Grenzer geändert.
Nur, alle Grenzer waren bewaffnet und haben gelernt, das viele Flüchtlinge gegen die Republik sind.
Im Westfernsehen, vor allem in der Hessenschau, habe ich nach 1961 oft was von Toten an der Grenze gehört.
Wer hat da geschossen?
Du schreibst von einigen toten Grenzern, wie waren die Flüchtlinge bewaffnet.
Lieber Freund, lies mal die anderen Themen, wie sich manche user bekämpfen und beleidigen
Wirst du von mir kaum was lesen.
Dein Freund
thomas 50
oder
Thomas Lindner aus Eisenach

Ps
Die User sind ältere Opas oder Omas!!


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2017 21:01 | nach oben springen

#492

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.02.2017 21:48
von bürger der ddr | 8.122 Beiträge | 31529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@thomas 48 , ich war ein "Grenzer", doch ein Grenzer ohne Grenzddienst....
Ich habe als Grenzer bei der PIK die Grenze mit gebaut, doch war ich nie im Grenzdienst. Für mich war die Grenze etwas normales, etwas notwendiges und Grenzverletzer waren für mich Straftäter.
Rein formell kann man heute noch an solchen Kategorien fest halten, doch menschlich und moralisch nicht. Die Überlegenheit des Sozialismus hätte sich wohl auf eine andere Art darstellen müssen.
Die Opfer auf beiden Seiten waren zuviel!
Ich bin heute noch in vielen Fragen "zerrissen", ich habe hier User kennen gelernt die geflohen sind und ich hätte an der Stelle stehen können an der sie den Grenzübertritt wagten.....
Mehr möchte ich nicht sagen, bei dem Gedanken "pflichtgemäß" die Flucht verhindert zu haben, da dreht sich mir heute der Magen um!

Und trotz alledem, ich hänge noch irgendwie an der DDR.....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


IM Kressin, SEG15D, matloh und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#493

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.02.2017 22:15
von der 39. | 1.155 Beiträge | 5245 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Thomas, wo habe ich geschwindelt?



nach oben springen

#494

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.02.2017 22:17
von Cambrino | 897 Beiträge | 4946 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo der 39, ich glaube du hast recht mit dem, was du da geschrieben hast. Allerdings habe ich nicht so großen Überblick in dieser Angelegenheit. Aus meiner Dienstzeit von 4/56 bis 11/62 kenne ich keinen Fall wo in unserem Abschnitt oder im Nachbarabschnitt es Verletzte oder Tote gegeben hat. Ich selbst hatte ja auch nur eine Festnahme von einem Ehepaar mit 2 Koffern die nach Offleben wollten. Den Anruf haben die wegen der Windrichtung nicht gehört, nach dem Warnschuß in die Luft standen die wie angewurzelt und konnten festgenommen werden.
Bei dem LKW-Durchbruch 23.12.1956 Barneberger Straße nach Offleben, das Postenpaar war gerade an der alten Ziegelei und konnte es nicht verhindern. Der Postenführer nahm den K44 vom Posten und gab noch 1 oder 2 Schuß auf den LKW ab. Es gab keine Verletzte und keine Toten.
Die alte MPI war ja nur für kurze Entfernung.
Dann habe ich mal einen Warnschuß abgegeben, da kam ein Traktor mit Anhänger voll Zuckerrüben von der LPG Völpke und wollte den Weg abkürzen über die Barneberger Straße Richtung Offleben dann vorbei an der Ziegelei nach Hötensleben. Hatte aber bei der Konntrolle für den 500 meter Schutzstreifen keinen Passierschein, war schon hinter der Ziegelei. Sollte nun drehen und zurück über Barneberg nach Hötensleben fahren. Er drehte aber nicht um sondern gab Gas und fuhr geradeaus. Ein Schuß in die Luft genügte und der Traktor stand still. Nun konnte er an geeigneter Stelle drehen und dann den Weg über Barneberg fahren. Mehr Schüsse habe ich draußen an der Grenze nicht abgeben müssen in 6,5 Jahren.

Gruß Cambrino


der 39., vs1400, DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#495

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2017 12:06
von thomas 48 | 4.994 Beiträge | 6529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der 39. im Beitrag #493
Hallo Thomas, wo habe ich geschwindelt?

Entschuldige, hast nicht geschwindelt.
Habe das alles falsch verstanden
tho


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#496

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2017 17:16
von der 39. | 1.155 Beiträge | 5245 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Thomas, ich bin für Thomas Freund



nach oben springen

#497

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2017 21:21
von SEG15D | 1.388 Beiträge | 1120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SEG15D
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #492
@thomas 48 , ich war ein "Grenzer", doch ein Grenzer ohne Grenzddienst....
Ich habe als Grenzer bei der PIK die Grenze mit gebaut, doch war ich nie im Grenzdienst. Für mich war die Grenze etwas normales, etwas notwendiges und Grenzverletzer waren für mich Straftäter.
Rein formell kann man heute noch an solchen Kategorien fest halten, doch menschlich und moralisch nicht. Die Überlegenheit des Sozialismus hätte sich wohl auf eine andere Art darstellen müssen.
Die Opfer auf beiden Seiten waren zuviel!
Ich bin heute noch in vielen Fragen "zerrissen", ich habe hier User kennen gelernt die geflohen sind und ich hätte an der Stelle stehen können an der sie den Grenzübertritt wagten.....
Mehr möchte ich nicht sagen, bei dem Gedanken "pflichtgemäß" die Flucht verhindert zu haben, da dreht sich mir heute der Magen um!

Und trotz alledem, ich hänge noch irgendwie an der DDR.....




Da möchte ich mich dranhängen. Hatte auch die grünen Litzen, aber nie Grenzdienst.
Und behaupte aber, wenn es damals so gewesen wäre...hätte ich nicht gezögert...glaube ich


Gruß SEG15D an @bürger der ddr



nach oben springen

#498

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.04.2017 21:12
von Hohenstücken7072 | 39 Beiträge | 160 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hohenstücken7072
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und guten Abend Grenzer,

ich bin als Mucker seit 2009 im NVA-Forum und seit August 2016 im Resi-Forum unterwegs.

Vor nicht allzu langer Zeit lief im MDR eine Reportage mit regen Kommentaren über eine missglückte Republikflucht.

Das Thema vom MDR nannte sich genau,

Zitatanfang: “DDR-Grenzopfer aus Magdeburg
Späte Gerechtigkeit für Hartmut Tanz
Am Ende fehlten Hartmut Tanz nur 22 Meter bis in den Westen…”, Zitatende,

und ist im Moment komplett noch unter:
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdebu...itiert-100.html
einsehbar.

Beim Lesen dieser fiel mir ein, dass ich früher eigentlich bei meiner Musterung auch als Grenzer vorgesehen war. Damals hatte ich mir als Jugendlicher schon Gedanken gemacht, was ist wenn ich dann schießen muß? Was wird dann aus meiner Lebensplanung…, was machst du dann…? Was habe ich zu erwarten…?

Um auf meine damaligen Fragen heute noch eine Antwort zu finden habe ich sie stark verallgemeinert in beide Foren eingestellt und auch Antworten bekommen. Dabei war aber jedesmal der Hinweis, stell sie doch in einem Grenzerforum ein.

Zur Info hier der identische Wortlaut:

Zitatanfang:
“ Hallo ehemalige Mitdiener,

habe die gleiche Frage schon in einem anderen Forum gestellt:

Im Moment läuft im MDR eine Diskussion über einen Grenztoten in der
ehemaligen Tschechoslowakei.

Was hätte mich als Gefreiten auf Posten an der deutschen Grenze erwartet, wenn
ich mit all meiner Munition einen Grenzverletzer nicht getroffen hätte und er in die
BRD entkommen wäre?”, Zitatende.

Nach auszugsweisem Lesen des hiesigen Thread “Schießbefehl ja-nein?” weiß ich mittlerweile, dass meine Frage relativ “laienhaft” gestellt war aber ich glaube, Ihr wisst was ich sie meine.

Und nun, wie wäre es mit kompetenten Antworten?

Gruß Hohenstücken7072


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#499

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.04.2017 21:15
von Hohenstücken7072 | 39 Beiträge | 160 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hohenstücken7072
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sorry, Korrektur letzter Satz:
Nach auszugsweisem Lesen des hiesigen Thread “Schießbefehl ja-nein?” weiß ich mittlerweile, dass meine Frage relativ “laienhaft” gestellt war aber ich glaube, Ihr wisst wie ich sie meine.


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


nach oben springen

#500

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.04.2017 21:55
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #499
Sorry, Korrektur letzter Satz:
Nach auszugsweisem Lesen des hiesigen Thread “Schießbefehl ja-nein?” weiß ich mittlerweile, dass meine Frage relativ “laienhaft” gestellt war aber ich glaube, Ihr wisst wie ich sie meine.


Ließ einfach alles durch und dann - kommen sie neu.
Newcomer die sich hier so Zutritt verschaffen möchten und permanent auf Antworten pochen, lieben wir am meisten. Hier ist kein Quiz wo auf eine Frage zwanghaft eine Antwort erfolgt.



vs1400 und Büdinger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Cambrino
293 15.09.2016 14:08goto
von matzelmonier79-2 • Zugriffe: 14464
Schießbefehl
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von franky-53
121 26.06.2017 17:50goto
von LO-Fahrer • Zugriffe: 6235
Nein zur Großen Koalition in 2013!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
124 15.12.2013 17:55goto
von ratata • Zugriffe: 5350
Nein, ich möchte keinen Kredit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
25 04.07.2013 11:08goto
von Jobnomade • Zugriffe: 1838
Palästinerser Mitglied der UNO -ja oder nein?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von uffz_nachrichten
27 25.09.2011 18:32goto
von damals wars • Zugriffe: 1698
Mord Ja oder Nein?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sonne
43 28.06.2011 07:35goto
von Freedom • Zugriffe: 5249

Besucher
10 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 374 Gäste und 44 Mitglieder, gestern 2034 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15667 Themen und 662504 Beiträge.

Heute waren 44 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen