Axel Springer - Der Stimmungsmacher

  • Seite 1 von 7
26.10.2010 09:23 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 09:24)
avatar  Angelo
#1
avatar

Ein dokumentarisches Porträt des Ausnahmeverlegers Axel Springer über sein Leben, seinen Erfolg und seine Mission.

In dem Film erinnern sich seine Witwe Friede Springer, Kollegen wie Peter Boenisch und Ernst Cramer, Zeitzeugen wie Helmut Schmidt und Ignatz Bubis, aber auch Gegner wie Günter Wallraff, an Springers Karriere. Im Vordergrund der Dokumentation steht Axel Springers politisches Engagement. Geprägt wird er von seinen Erfahrungen mit den Nazis, die den väterlichen Verlag enteigneten.

Nach 1945 bekommt er von den Briten die Lizenz zur Gründung eines Verlages. Und dieser wächst schnell: "Hamburger Abendblatt", "Bild" und "Welt" - der Springer Verlag wird zu einem der größten Zeitungskonzerne der Welt. Springer ist Meinungsmacher und nutzt seine Vormachtstellung im Zeitungsmarkt zum ideologischen Kampf. Sein politisches Ziel ist die Wiedervereinigung Deutschlands.

Dafür reiste er sogar selbst zum Gespräch mit Chruschtschow nach Moskau - politisch naiv, wie Helmut Schmidt urteilt. Das Scheitern der Gespräche macht Springer zum kämpferischen Antikommunisten. Er verlegt sein Verlagshaus direkt an die Berliner Mauer, macht Stimmung gegen die Ostpolitik der regierenden SPD und erkennt die DDR als Staat niemals an: die "DDR" erscheint bei Springer stets in Anführungsstrichen.

Zur Zeit der Studentenbewegung fährt er Kampagnen gegen die linken "Rabatz-Studenten". Für die 68er-Generation ist er das Feindbild Nummer eins: ein politischer Stimmungsmacher, dessen Sensationsblätter das Volk verdummen. Günter Wallraff schleicht sich in den Verlag ein und schreibt 1977 einen giftigen Report über das Innenleben des Springer Verlags: "Der Aufmacher". Die "Bild"-Redaktion sieht er damals als "zum Teil kriminelle Vereinigung" an. Quelle Youtube

Die Dokumentation schildert kritisch die Macht des Medienmoguls, aber sie würdigt auch die unbestrittenen Verdienste Springers um die Versöhnung von Deutschen und Juden und sein Engagement für Israel, wo er Bibliotheken und etliche soziale Projekte finanziert. Quelle Youtube




 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 09:28
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

jetzt wird es interessant ...


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:19
avatar  TOMMI
#3
avatar

Stimmungsmacher - dieser Begriff trifft es auf den Punkt.
Im Wahrheitsgehalt kommt die Springerpresse der ehemaligen DDR-Presse
ziemlich nahe. Nur ist erstere interessanter und lesbarer im Gegensatz zu
langweiliger letzterer. Nur einmal habe ich die DDR-Presse fast auf Augenhöhe
zu BLÖD und Co erlebt: Stichwort Mentholzigarette.
Fazit: unterhaltsame und preiswerte Lektüre zur Verkürzung von Wartezeiten
beim Zahnarzt, Friseur, auf dem Bahnhof, etc.
Allerdings sind hier Medienkompetenz und die Fähigkeit, zwischen den Zeilen zu lesen,
vonnöten. Wer im Gegensatz alles, was hier geschrieben steht, kritiklos schluckt, geht
den Weg leider viel zu vieler Deutscher: den Weg der galoppierender Verblödung.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:32 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 12:35)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Bevor hier Einige noch ganz "verblöden", kurz noch einmal etwas zur Person von Axel Springer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Springer

Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 12:37
avatar  94
#5
avatar
94

Zitat von TOMMI
Stichwort Mentholzigarette.



Volkswacht vom 22.9.1989 Seite 2
http://einestages.spiegel.de/hund-images...2d2cefd8963.pdf

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:12 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 13:12)
avatar  Angelo
#6
avatar

Zitat von wosch
Bevor hier Einige noch ganz "verblöden", kurz noch einmal etwas zur Person von Axel Springer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Springer

Schönen Gruß aus Kassel.



Wieso ganz verblöden ? zu welcher Gruppe zählst du denn ?
Wikitate bekommen wir hier genug eingeworfen aber Wiki ist auch nur von Menschenhand geschrieben deine Meinung ist gefragt und nicht was andere meinen besser wissen zu müßen


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:38 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 13:40)
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von Angelo

Zitat von wosch
Bevor hier Einige noch ganz "verblöden", kurz noch einmal etwas zur Person von Axel Springer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Springer

Schönen Gruß aus Kassel.



Wieso ganz verblöden ? zu welcher Gruppe zählst du denn ?
Wikitate bekommen wir hier genug eingeworfen aber Wiki ist auch nur von Menschenhand geschrieben deine Meinung ist gefragt und nicht was andere meinen besser wissen zu müßen




Angelo, nun tu mal nicht so, gerade Du hast mir schon ein paar mal zu verstehen gegeben, daß meine Meinung bei Dir nicht immer so gefragt war. Darüber will ich mich aber nicht weiter auslassen. Daß mit dem "Verblöden" war ein Seitenhieb auf einen vorherigen Beitrag von @Tommy und wenn ich einen Beitrag von @wikipedia hier reinstelle, so deckt er sich zumindestens in der Grundtendenz mit meiner Meinung. Ich kritisiere ja auch nicht Deine "Verlinkungen" hier im Forum. Meine ganz persönliche Meinung zu Axel Springer: In jedem Falle war er nicht die Persönlichkeit, als die er hier des öfteren von einigen Leuten (Die die Bildzeitung immer mit ner Blödzeitung verwechseln) hingestellt wird, sondern in Bezug auf ein Deutschland in Einheit und Freiheit war er ein großer Deutscher Patriot!
Das war also meine ganz persönliche Meinung zu der Person "Axel Springer" und wer das anders sehen möchte, hatte, wenn überhaupt, in der Bild-Zeitung womöglich doch nur den Sportteil gelesen!!

Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 13:55
#8
avatar

Hier mal meine Meinung zu Axel Springer und seinem Verlagshaus

Axel Springer nur auf die Bild-Zeitung zu reduzieren, ist sicherlich etwas zu kurz gegriffen. Zur Springer-Gruppe gehören ja auch die Welt, die Berliner Morgenpost und das Hamburger Abendblatt. Was bei der Welt und generell in den Tageszeitungen des Springer Verlages auffällt ist diese konservative Linie der Zeitung. Sichtbar in den Leitartikeln. Mir gefallen da eher die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Rundschau. Dies nur am rande.

Bei der Bild-Zeitung ist es so das man doch mal reinschaut, aber so richtig gute Pressearbeit finde ich in der Bild nur meist im Sportteil, der ist bei aller Kritik an der Bildzeitung sehr gut recherchiert. Vor allem bei der Fussballberichterstattung fällt mir das auf. Den weltpolitischen Teil finde ich zwar ganz amüsant und unterhaltend, aber für meine Meinungsbildung weniger wichtig. Es ist halt ein Boulevardblatt und somit auch ein Stück weit meinungsmachend.

Aber nichts desto trotz, Axel Springer war in gewisserweise ein Pionier der die Presselandschaft im Nachkriegsdeutschland doch mitgeprägt hat.

Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:04 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2010 14:05)
avatar  Angelo
#9
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Angelo

Zitat von wosch
Bevor hier Einige noch ganz "verblöden", kurz noch einmal etwas zur Person von Axel Springer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Springer

Schönen Gruß aus Kassel.



Wieso ganz verblöden ? zu welcher Gruppe zählst du denn ?
Wikitate bekommen wir hier genug eingeworfen aber Wiki ist auch nur von Menschenhand geschrieben deine Meinung ist gefragt und nicht was andere meinen besser wissen zu müßen




Angelo, nun tu mal nicht so, gerade Du hast mir schon ein paar mal zu verstehen gegeben, daß meine Meinung bei Dir nicht immer so gefragt war. Darüber will ich mich aber nicht weiter auslassen. Daß mit dem "Verblöden" war ein Seitenhieb auf einen vorherigen Beitrag von @Tommy und wenn ich einen Beitrag von @wikipedia hier reinstelle, so deckt er sich zumindestens in der Grundtendenz mit meiner Meinung. Ich kritisiere ja auch nicht Deine "Verlinkungen" hier im Forum. Meine ganz persönliche Meinung zu Axel Springer: In jedem Falle war er nicht die Persönlichkeit, als die er hier des öfteren von einigen Leuten (Die die Bildzeitung immer mit ner Blödzeitung verwechseln) hingestellt wird, sondern in Bezug auf ein Deutschland in Einheit und Freiheit war er ein großer Deutscher Patriot!
Das war also meine ganz persönliche Meinung zu der Person "Axel Springer" und wer das anders sehen möchte, hatte, wenn überhaupt, in der Bild-Zeitung womöglich doch nur den Sportteil gelesen!!

Schönen Gruß aus Kassel.




Also Wosch wenn du eine Frau wärst hätte ich dich jetzt gefragt ob du vielleicht deine Tage hast da du aber keine Frau bist.......denke ich einfach mal du hast dein neues Feindbild in mir gefunden aber damit kann ich leben seit tagen kommt von dir nur noch Agressive Blaue Postings eigentlich lese ich die gar nicht mehr solange ich dort meinen Namen nicht finde, aber ich denke das geht nicht nur mir so. Es macht dir Spass dich mit anderen Streiten zu wollen...aber ich glaube die anderen wollen das mit dir nicht mehr.
Auch mit deinen "Lock" kommentaren kannst du kaum noch jemanden aus der Reserve locken um mit dir zu Streiten...aber nun gut

Eigentlich bist du wie Axel Springer "Ein Stimmungsmacher"


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:10
#10
avatar

Im Osten hab ich die Bildzeitung noch verschlungen, wenn ich eine in die Finger krichte.....ja wir hatten Verwandte im Westen und die hatten schonmal nen Stoss Illustrierte und so mit.....

....im Westen allerdings las ich eher die TAZ....die Bild war mir dann zu blöd geworden.....

groetjes uit Rivoli/Torino

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 14:35
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

hallo @ all

ich lese keine, bild und auch keine bz. mir gefällt die ganze aufmachung der zeitung nicht.vom inhalt mal abgesehn.früher lass ich gerne die berliner morgenpost.aber selbst sie hat sich gewandelt.wie svenni weiter unten ja schon schrieb (konservative linie).
naja , alleine der werbung slogan der bild (bild dir deine meinung) sagt alles aus.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 15:15
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von wosch

Zitat von wosch

Zitat von Angelo


Also Wosch wenn du eine Frau wärst hätte ich dich jetzt gefragt ob du vielleicht deine Tage hast da du aber keine Frau bist.......denke ich einfach mal du hast dein neues Feindbild in mir gefunden aber damit kann ich leben seit tagen kommt von dir nur noch Agressive Blaue Postings eigentlich lese ich die gar nicht mehr solange ich dort meinen Namen nicht finde, aber ich denke das geht nicht nur mir so. Es macht dir Spass dich mit anderen Streiten zu wollen...aber ich glaube die anderen wollen das mit dir nicht mehr.
Auch mit deinen "Lock" kommentaren kannst du kaum noch jemanden aus der Reserve locken um mit dir zu Streiten...aber nun gut

Eigentlich bist du wie Axel Springer "Ein Stimmungsmacher"




Angelo, da ich nun ja keine Frau bin, brauchst Du mich auch nicht zu fragen ob ich eventuell die Deine werden möchte!!
Spaß beiseite, das mit dem Feindbild meinst Du doch nicht im ernst. Du gibst mir hier in dankenswerter Weise die Möglichkeit hier zu schreiben und das rechne ich Dir sehr hoch an. Daran, daß mir nicht Alles an Dir gefällt hast Du m.E. auch einen gewissen Anteil dran und so wie Du mir das zu verstehen gibst, darfst Du Dich doch auch nicht wundern, wenn ich Dir auf meine Art antworte. Vielleicht werde ich hier im Forum ab und zu mißverstanden, OK, kann ja sein, aber vielleicht liegt es ja auch nur daran, daß meine Ansichten sich konträr zu den eigenen Anderer befinden und Angelo, Du weißt bestimmt selbst, daß man letztendlich immer gerne Recht behalten möchte. Wie schnell wird hier im Forum von Einigen behauptet: "Da sieht man, daß Du keine Ahnung hast"" und dergleichen. So etwas wirst Du von mir nie hören. Denk mal drüber nach, vielleicht verstehst Du was ich meine.
Ich bin nicht hier um "Stimmung" zu machen, was hätte ich davon??
Dein Hinweis darauf, daß Du glaubst "die anderen wollen das mit dir nicht mehr", was soll der mir sagen?

Schönen Gruß aus Kassel.





 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 15:37
avatar  Pitti53
#13
avatar

also wosch,dreimal mußte der gleiche beitrag nun nicht sein
zwei hab ich gelöscht


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 16:04
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pitti53
also wosch,dreimal mußte der gleiche beitrag nun nicht sein
zwei hab ich gelöscht



Sorry Pitty, da wollte ich wohl nachträglich etwas korregieren, war keine Absicht!!


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2010 18:57
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen, irgendwo habe ich einmal gelesen, das der Nikita Chruschtschow Ihn, den Springer in seinem Vorzimmer im Kreml hatt sitzenlassen, bis er....wieder abgehauen ist vor Wut. Daraus sollte wohl auch später seine sehr ausgeprägte Haltung gegen alles Sowjetische, für Ihn wohl eher "Das Reich des Bösen" resultiert haben.
Nikita soll doch auch so sinngemäß über Kennedy einmal gesagt haben, das er mit grünen Jungs nicht verhandle. Aber das ist Hörensagen, ich kann auch falsch liegen und aus meiner Zeit in den Kasernen der GSSD( Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland) weiß ich sehr gut, das wenn du nicht auf der Liste standest, an der Wache ausliegend mit Name und Personalausweisnummer, dann konntest du gleich wieder rumdrehen, der Tag war gelaufen.
Auch wenn Igor dein Gesicht schon zwei Monate jeden Morgen gesehen hatte, er blieb stur wie ein alter mongolischer Esel.

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!