Hallo und guten Abend

19.10.2010 22:13 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 10:29)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo und Guten Abend, hatte heute abend einen Bericht im Mdr gesehen und da kaum auch was über den Raum Sonneberg-Judenbach- Nach etwas surfen bin ich auf das Forum gestoßen und hab mich mal angemeldet. Gedient habe ich von Mai 82 bis Herbst 83 in dieser Region ( Ausbildung in Dittrichshütte), wobei ich von Herbst 82 bis Herbst 83 in Oerlsdorf in der 5 GK war. Damals war noch Battalionssicherung. Habe dann 94oder 95 das Gebiet nochmal besucht,da konnte man noch schön auf dem Kollonnenweg fahren bzw. spazieren. Türme waren auch noch alle da. Da ich LO-Fahrer war hatte ich praktisch das ganze Bat immer abgefahren und konnte mich noch gut errinnern. Damals war die alte GK noch ne Ruine, schön das es heute ein Altenheim ist. Und so richtig Lust hätte ich mal wieder da zu spazieren. Die Mauer in Heinersdorf stand übrigens 82 schon, wurde meiner Meinung nach eher errichtet. Und der Weg nach Tettau und die Postenpunkte dahinten waren die nicht gerade begehrtesten , besonders im Winter war es saukalt).. In meiner Zeit hatten wir da auch nen Abgang ( Uff), welcher es vorzog nach dem ausgang in unserer Stammkneipe in Heubisch daes nn mal ne andere Richtung einzuschlagen. Furchtbares Theater und Sackgang hatten wir danach wochenlang.
Das mal kurz, wäre schön wenn sich hier noch jemand findet der auch da war.


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2010 22:29 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 10:29)
#2
avatar

Servus rickymasurati.

Willkommen im Forum.
Die Gegend kannte ich sehr gut, war 84 im Stab in Köppelsdorf und ab Januar 85 in Probstzella in der Sicherstellungskompanie als LO- Fahrer beim Gsz Trupp.

Viel Spaß, lass mal was von Dir höhren!

Gruß Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 10:50
avatar  linamax
#3
avatar

Zitat von rickymasurati
Hallo und Guten Abend, hatte heute abend einen Bericht im Mdr gesehen und da kaum auch was über den Raum Sonneberg-Judenbach- Nach etwas surfen bin ich auf das Forum gestoßen und hab mich mal angemeldet. Gedient habe ich von Mai 82 bis Herbst 83 in dieser Region ( Ausbildung in Dittrichshütte), wobei ich von Herbst 82 bis Herbst 83 in Oerlsdorf in der 5 GK war. Damals war noch Battalionssicherung. Habe dann 94oder 95 das Gebiet nochmal besucht,da konnte man noch schön auf dem Kollonnenweg fahren bzw. spazieren. Türme waren auch noch alle da. Da ich LO-Fahrer war hatte ich praktisch das ganze Bat immer abgefahren und konnte mich noch gut errinnern. Damals war die alte GK noch ne Ruine, schön das es heute ein Altenheim ist. Und so richtig Lust hätte ich mal wieder da zu spazieren. Die Mauer in Heinersdorf stand übrigens 82 schon, wurde meiner Meinung nach eher errichtet. Und der Weg nach Tettau und die Postenpunkte dahinten waren die nicht gerade begehrtesten , besonders im Winter war es saukalt).. In meiner Zeit hatten wir da auch nen Abgang ( Uff), welcher es vorzog nach dem ausgang in unserer Stammkneipe in Heubisch daes nn mal ne andere Richtung einzuschlagen. Furchtbares Theater und Sackgang hatten wir danach wochenlang.
Das mal kurz, wäre schön wenn sich hier noch jemand findet der auch da war.


Hallo
Ich habe in dieser Schleiferhütte 1967 meine Ausbildung zum Küchenleiter gemacht .
Viele Grüße linamax


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 15:27
#4
avatar

Ich war zwar nur einmal während meiner Grundausbildung in der "Hütte", habe aber immerhin meine Frau da weggeheiratet!

Gruß Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2010 15:35 (zuletzt bearbeitet: 20.10.2010 15:35)
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

hallo theo85/2,
auch ich war in der hütte 2.kp.von mai81-okt.81 danach im heldburger sack.
den kugelbaum liebten wir wie eine schwiegermutter.
gruß andy


 Antworten

 Beitrag melden
21.10.2010 09:36
avatar  VNRut
#6
avatar

Hallo rickymasurati,

Herzlich Willkommen und viel Spaß im Forum

Ich hoffe, wir können noch mehr über Deine Erlebnisse bei den GT erfahren.

Gruß aus der Magdeburger Börde

VN_Rut

GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!