X
#1

Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.10.2010 00:07
von Tor32 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tor32
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach einige male hier rumschnüffeln und interessante Beiträge finden, über einen zwar kurzen, aber intensiven Lebensabschnitt, der in eine Zeit fällt, an die man sich allein wegen der damaligen Jugend gerne erinnert, hab ichs getan und mich mal eingeloggt. Entgegen einiger Profis hier, die über sehr genaues Wissen über allerlei Themen verfügen, leistete ich nur meinen Grundwehrdienst am Kanten, so einigermaßen redlich.
Nach Ausbildung in Rudeltown ab November 1980, während derer ich mir in meiner Ahnungslosigkeit durch besondere Schießergebnisse für den Rest meines Daseins als Grenzer das LMG "verdient" habe, wurde ich im Frühjahr 1981 zum Drachenberg Meiningen gekarrt und von dort der 12.GK in Eisfeld zugeteilt. Das war aber auch nur Spaß, denn ich stand auf dem Zettel des Sicherungszuges, der im Zeltlager von Steudach untergebracht war. Ich hatte also dem Bausommer über mit dafür zu sorgen, die Pios vorm "Klassenfeind" und eventueller unbedachter Schritte in die verkehrte Richtung zu beschützen, denn sie mussten ja was tun und waren deshalb nicht bewaffnet. Sie bauten den schönen neuen 3m-Zaun und machten vorher den alten Doppelzaun samt heimtückisch versteckter Minen zur Schnecke. Ein technisch und moralischer Fortschritt in meinen Augen, weil jeder Blödman, der uns mit Grenzdurchbruch den Heimgang verübeln wollte, angesichts der neuen Knaller, sich zum umdrehen entschließen konnte um seine Gesundheit zu schützen.
Zwischendurch war ich mal Angestellter in Eishausen und durfte heimliche Karten zeichnen. Nach Auflösung des SiZ kam ich dann in die Zwölf und beteiligte mich dann am normalen GD, mit all seinen Belustigungen, bis zum eher euphorischem Abschied vom Grenzwald im Herbartswinder Sack.
Tor32, weil ich glaube, oft dort gewesen zu sein und mir dort, bei bis zu 14stündigem Dienst vom LMG die Schulter verbogen wurde. Leider weiß ich nach fast dreißig Jahren nicht mehr viel. Darum bin ich besonders interessiert an Erinnerungen von meinem Abschnitt und den Eisfeldern. Am vergangenem Wochenende war ich zum ersten mal wieder dort und bin selber von der Amihöhe durch den Herbartswinder Sack K6 gefahren. Es war unglaublich gut!! Die Platten lagen so wie damals - allerdings Achterbahn, daß hatte ich vergessen....und daß ich überhaupt hin gefunden habe.
Mindestens zwei die im Forum erwähnt sind, kenne ich. Des einen aß ich sein Gekochtes, mit dem anderen war ich mal im GD, ein damals frischer Zehnender.
So denn, bis dann denn...


nach oben springen

#2

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.10.2010 00:21
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 4 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hi,guten abend erst mal.ich war im nachbarbattalion in der 6.kp.dann warst du unser linker nachbar.wenn du in der 12.warst(müßte das 3.gb gewesen sein) ,warst du ja genau in dem bat wo seidel und lange von der 10.waren.
und wenn du 82/1 gegangen bist,hast du ja auch die übergreifende sicherung im dezember 81 miterlebt wo aus jedm bat eine kp nach erfurt verlegt wurde wegen polen.aber ein nettes ländle da unten.
in rudolstadt durften wir mal sommer 81 wache schieben,genau da war hochwasser und das sandsack füllen war eine angenehme abwechslung.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 19.10.2010 00:28 | nach oben springen

#3

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.10.2010 02:18
von Tor32 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tor32
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Andy, ja genau da war ich. Und paar Meter von der Weinhold-Stelle entfernt hat sich meinerseits ein nagelneuer 10er-Uffz abgeseilt, mit dem ich auch mal im GD war. War damals echt Hektik in der Kompanie. Gabs Besuch von Berlin, von wegen der Zustände und Stimmung bei uns. Er hatte mir erzählt, man hat ihn zum fetten Tagesack überredet mit der Aussicht auf seinen Lieblingssport, den es so dort gar nicht gab. Er ist ganz gewitzt über den dortigen Trennzaun zweier alter Minensperren unterschiedlchem Alters nur mit den Dreifingerhandschuhen bewaffnet seinem drohenden sportlosen Schicksal entfleucht :-). Es war ehrenwert, denn er hat niemandem geschadet dabei.
Ja, Dezember 81 gabs 12h-Dienst, dauernd A-Gruppe, wenig Schlaf. War 'ne blöde Zeit, man wußte nicht, wie es weiter geht. Zu Hause, direkt an der polnischen Grenze plünderten bereits die poln. Hausfrauen unsere eh mageren Läden. Na und jetzt klauen ihre Männer die Autos bei uns. Ich glaube, das Streckmetall von der Amihöhe haben die auch geholt, damit wir es nicht hier wieder aufbauen können, denn nix war am Sonnabend mehr zu sehen davon.
Als es regnete wie verrückt und die Werra zum reißenen Fluß wurde, saß ich im Zug nach Hause. Einige von uns standen wohl tief im Wasser beim GD "feindwärts" im Herbartswinder Sack. Aber sonst wars und ist es eine schöne Gegend, man hat es als Natur pur empfunden, besonders im Abschnitt. Die Heldburg habe ich auch mal gesehen - GD am Tor1 Holzhausen. Als ich weg war, soll sie gebrannt haben, hab ich hier gelesen. Ich werde mir das alles mal richtig ansehen und auch mal dort hin fahren.

Gruß Frank


Gruß Frank


nach oben springen

#4

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.10.2010 10:15
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 4 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

guten morgen frank.
ja,die heldbrg brannte im sommer 82.erst sah es aus wie ein mond der hinter der heldburg hochzieht,aber dann brannte das ganze dach,es war schon spät und dunkel.von einöd konnten wir es gut beobachten.der feuerwehr ging der sprit aus um die pumpagregate weiter zu betreiben,so fuhr die gt.diesel hoch zur heldburg.ein mehrfaches angebot der coburger feurwehr mit besserer technik zu helfen wurde abgelehnt.die coburger standen am grenzstreifen(brd)bereit.
in holzhausen lag die 8.kp,da war der engste schutzstreifen mit ca.100 meter zwischen k2 und k6.teilweise gar kein gsz,der wurde mitte 82 ausgebaut.
in die gegend habe ich mich auch verliebt und als ich einige mal am bodensee bei tuttlingen war,auch in diese gegend,sie sieht ähnlich aus.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#5

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.06.2013 21:34
von Fischerhütte | 62 Beiträge | 569 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fischerhütte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Frank (Tor 32),

nach längerer Zeit habe ich mir hier wieder mal ein paar Beiträge besonders betreffs Eisfeld GR 9 12.GK angeschaut und diesen Beitrag gefunden. An die Sache mit dem Uffz. kann ich mich auch noch erinnern. Ich glaube das auch mal hier beschrieben zu haben. Das war auch in meiner Zeit dort als EK 82/1 passiert. Die Erinnerungen verblassen doch immer mehr. Das Gebiet Heugrund, Amihöhe etc. (Herbartswinder Sack) war aber später auch immer mal ein Ziel meiner Fahrten (s. meine Beiträge hier). Die Spurensuche wird aber immer schwieriger. Es wächst eben das sprichwörtliche Gras über die Erinnerung.

Gruß von der Fischerhütte



nach oben springen

#6

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.06.2013 21:49
von 254Spielregel | 348 Beiträge | 50 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 254Spielregel
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wegen der Örtlichkeit:
mdr heute 22:05 Republikflucht mit Folgen - Doppelmord im Niemandsland? Der Fall Werner Weinhold

http://www.mdr.de/tv/programm/sendung269634.html

Gruß,254Spielregel



nach oben springen

#7

RE: Hallöchen - Eisfeld GR9 12.GK + SiZ EK82/I

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.06.2013 21:56
von DoreHolm | 9.323 Beiträge | 8635 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Tor32 im Beitrag #1
Nach einige male hier rumschnüffeln und interessante Beiträge finden, über einen zwar kurzen, aber intensiven Lebensabschnitt, der in eine Zeit fällt, an die man sich allein wegen der damaligen Jugend gerne erinnert, hab ichs getan und mich mal eingeloggt. Entgegen einiger Profis hier, die über sehr genaues Wissen über allerlei Themen verfügen, leistete ich nur meinen Grundwehrdienst am Kanten, so einigermaßen redlich.
Nach Ausbildung in Rudeltown ab November 1980, während derer ich mir in meiner Ahnungslosigkeit durch besondere Schießergebnisse für den Rest meines Daseins als Grenzer das LMG "verdient" habe, wurde ich im Frühjahr 1981 zum Drachenberg Meiningen gekarrt und von dort der 12.GK in Eisfeld zugeteilt. Das war aber auch nur Spaß, denn ich stand auf dem Zettel des Sicherungszuges, der im Zeltlager von Steudach untergebracht war. Ich hatte also dem Bausommer über mit dafür zu sorgen, die Pios vorm "Klassenfeind" und eventueller unbedachter Schritte in die verkehrte Richtung zu beschützen, denn sie mussten ja was tun und waren deshalb nicht bewaffnet. Sie bauten den schönen neuen 3m-Zaun und machten vorher den alten Doppelzaun samt heimtückisch versteckter Minen zur Schnecke. Ein technisch und moralischer Fortschritt in meinen Augen, weil jeder Blödman, der uns mit Grenzdurchbruch den Heimgang verübeln wollte, angesichts der neuen Knaller, sich zum umdrehen entschließen konnte um seine Gesundheit zu schützen.
Zwischendurch war ich mal Angestellter in Eishausen und durfte heimliche Karten zeichnen. Nach Auflösung des SiZ kam ich dann in die Zwölf und beteiligte mich dann am normalen GD, mit all seinen Belustigungen, bis zum eher euphorischem Abschied vom Grenzwald im Herbartswinder Sack.
Tor32, weil ich glaube, oft dort gewesen zu sein und mir dort, bei bis zu 14stündigem Dienst vom LMG die Schulter verbogen wurde. Leider weiß ich nach fast dreißig Jahren nicht mehr viel. Darum bin ich besonders interessiert an Erinnerungen von meinem Abschnitt und den Eisfeldern. Am vergangenem Wochenende war ich zum ersten mal wieder dort und bin selber von der Amihöhe durch den Herbartswinder Sack K6 gefahren. Es war unglaublich gut!! Die Platten lagen so wie damals - allerdings Achterbahn, daß hatte ich vergessen....und daß ich überhaupt hin gefunden habe.
Mindestens zwei die im Forum erwähnt sind, kenne ich. Des einen aß ich sein Gekochtes, mit dem anderen war ich mal im GD, ein damals frischer Zehnender.
So denn, bis dann denn...



Grün: Hallo Tor32, keine Minderwertigkeitskomplexe bitte, vonwegen "nur" Grundwehrdienst. Habe ich auch nur gemacht, aber jeder einzelne Kamerad hat seine ganz spezifischen Erlebnisse und Erfahrungen, die es wert sind, hier einzubringen. Ob das der Schreiber aus dem Regiment war, der Schießplatz-Fuzzi, der Schießverweigerer, der in der Ausbildungskompanie verblieb oder der Grenzer, der den Supergau erlebte oder zumind. nah dran war. Und nicht nur die. Ari, Pioniere, Politniks, Geheimdienstler (ehemalige) aller Art, Uffze und Offze aller Waffengattungen und Dienstbereiche, Spezialkräfte, Flüchtlinge und natürlich auch der ehemalige "Klassenfeind" und ganz normale Leute unter den Spätergeborenen. Habe ich jemand vergessen ?
In diesem Sinne, sei willkommen.



zuletzt bearbeitet 18.06.2013 21:57 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 172 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 2726 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15673 Themen und 662724 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen