Wandlitz - Waldsiedlung des SED-Politbüros

  • Seite 1 von 3
11.10.2010 10:12
avatar  Angelo
#1
avatar

MDR-Sendung vom 20. Juli 2010. Ein Film von Thomas Grimm und Uta Kolano

"Wandlitz", das ist bis heute das Synonym für die sogenannte Waldsiedlung des SED-Politbüros im Norden von Berlin. Tatsächlich gehört das Gelände jedoch nicht zu Berlin, sondern schon seit jeher zur Stadt Bernau. In der Waldsiedlung befand sich bis zur Wende eine etwa zwei Quadratkilometer große, abgeschirmte Siedlung, in der ranghohe SED-Funktionäre wohnten. Wie lebten die "hohen Tiere" wirklich hinter ihren selbst gewählten hohen Mauern? War es eine Art "revolutionäre Kommune", eine dekadente Schickeria oder eher ein bieder-miefiger Kleinbürgerverein?

Die Waldsiedlung bestand im innersten Ring aus 23 Einfamilienhäusern mit jeweils 180 Quadratmetern Grundfläche. Aus heutiger Sicht waren es schlichte Fertigteilbauten mit eher bescheidener Einrichtung. Zu DDR-Zeiten bedeuteten sie jedoch überdurchschnittlichen Luxus. Es gab u.a. ein Schwimmbad, ein Klubhaus mit Kino und Gaststätte sowie eine Verkaufsstelle, in der neben hochwertigen DDR-Erzeugnissen auch Westwaren für DDR-Währung gekauft werden konnten. Auslöser der Siedlungsplanungen war der Ungarische Volksaufstand 1956. Die Mitglieder des Politbüros konnten in Wandlitz besser gesichert werden als in ihren Villen am Berlin-Pankower Majakowskiring. Quelle: mdr



Teil 2


Teil3


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 11:07
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

ich war nur 1 mal anfang 90 in dieser siedlung,da waren schon kinder mit krebs zur reha untergebracht.
in ein haus konnte man rein,ich hätte dort nicht wohnen wollen.eher primitive westeinrichtung und alles abgeschottet.also luxus sah ich dort nicht,nur zäune wie im knast.und im nebenhaus vielleicht immer einer der aufpast das jeder sich blind in die tasche lügt.
wie sollten die auch kontakt zum volk haben,wenn sie nur auf showbühnen lebten.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 17:12
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Kein westdeutscher Topmanager hätte sich so eine Bleibe gewählt.Das wäre eher was für das Hauspersonal.Das zum Thema Luxus.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 17:28
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 17:40
avatar  Angelo
#5
avatar

Zitat von GilbertWolzow
bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...



Du mußt klicken und dann auf "Auf Youtube anschauen"


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 17:44
avatar  94
#6
avatar
94

Zitat von GilbertWolzow
bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...



Dann musste auf das Filmchen rechtsklicken und 'Watch on YouTube' (das vierte von oben) auswählen. Je nach Browsereinstellungen/Popupblocker noch als Popup zulassen und dann direkt beim Anbieter gucken. Sollte man eigentlich immer so mit eingebetteten Content machen, oft gibt's Zusatzinformationen *wink*

P.S.
Tschuldschung, der NochNichtUndWannDennNunEndlichUrlauber war schneller.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 18:00
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...



Gilbert, das steht bei mir auch. da steht aber eine zweite Zeile "auf you tube ansehen" wenn du die anklickst, kannst du das Video sehen.

Gruß Gert


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 18:05
avatar  Alfred
#8
avatar

Hager fühlte sich wie im Internierungslager ..

Der Mann hat ja nicht alle Latten am Zaun.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 18:07
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Gert

Zitat von GilbertWolzow
bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...



Gilbert, das steht bei mir auch. da steht aber eine zweite Zeile "auf you tube ansehen" wenn du die anklickst, kannst du das Video sehen.

Gruß Gert





Bei mir steht das auch !!


Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 19:53
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

War 1992 selbst zu einer Kur dort. Schießstand, Bunker habe ich mir alles angesehen. Es war ein Internierungslager
Gruß Jürgen


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 20:03
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von don71
War 1992 selbst zu einer Kur dort. Schießstand, Bunker habe ich mir alles angesehen. Es war ein Internierungslager
Gruß Jürgen


das glaube ich auch,also ich hätte dort keine 3 tage ausgehalten.so schlimm war es ja nicht mal an der grenze mit bewachung.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 20:12
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von EK 82/2

Zitat von don71
War 1992 selbst zu einer Kur dort. Schießstand, Bunker habe ich mir alles angesehen. Es war ein Internierungslager
Gruß Jürgen


das glaube ich auch,also ich hätte dort keine 3 tage ausgehalten.so schlimm war es ja nicht mal an der grenze mit bewachung.



Richtig


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 20:14
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von EK 82/2

Zitat von don71
War 1992 selbst zu einer Kur dort. Schießstand, Bunker habe ich mir alles angesehen. Es war ein Internierungslager
Gruß Jürgen


das glaube ich auch,also ich hätte dort keine 3 tage ausgehalten.so schlimm war es ja nicht mal an der grenze mit bewachung.



Und die Mitglieder des P-Büros mussten dort leben,das zum teil viele Jahre.


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 20:17
#14
avatar

Zitat von 94
[quote="GilbertWolzow"]bei mir zeigen die filmausschnitte leider nur "einbetten auf anfrage deaktiviert" an...



Gilbär, jetzt sag mir nich, das du das von der ehemaligen Firma nich selber heraus findest, wie man an die gewünschten Informationen kommt.....

veel kijkplezier

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
11.10.2010 20:19
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zermatt

Zitat von EK 82/2

Zitat von don71
War 1992 selbst zu einer Kur dort. Schießstand, Bunker habe ich mir alles angesehen. Es war ein Internierungslager
Gruß Jürgen


das glaube ich auch,also ich hätte dort keine 3 tage ausgehalten.so schlimm war es ja nicht mal an der grenze mit bewachung.



Und die Mitglieder des P-Büros mussten dort leben,das zum teil viele Jahre.



Sie wollten es so oder nicht


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!