Politkiste, Inhalt und Gewicht

25.02.2009 00:45 (zuletzt bearbeitet: 25.02.2009 00:47)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )
Hallo zusammen,
Ich hatte mal die Ehre in Halberstadt zu ner Gefechtsübung die Politkiste allein zum LKW zu schleppen.
Sollte eigendlich ne Bestrafung werden, aber der Schuß ging dann im Feldlager nach hinten los.
Mich interessiert daher, was war da eigendlich alles drin in der Kiste?
Das nen Radiorecorder drin war, weiß ich,und ne Menge Bücher, Leitfäden, DV's.
Weiß aber jemand, was genau da inhaltlich drin war, die Kiste war ja sackschwer.
Wir haben ja nen ehemaligen Politoffizier hier an Bord, vlt weißt du (Rainman2) was genaues.

Gruß nightforce

 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2009 10:17
#2
avatar

Hallo nightforce,

das hättest Du mich vielleicht nach der Abschlussprüfung im Fach "Führung der politischen Arbeit" fragen können und selbst zu diesem Zeitpunkt hätte ich alt ausgesehen. Wer lernt schon auswendig, was auf der Stückliste der Kiste selbst steht?! Ich nicht. Dazu bin ich viel zu faul. Aber ich versuche es mal.

Die "Politkiste" sollte eine vollständige, wenn gleich verkleinerte Form politischer Arbeit unter feldmäßigen Bedingungen sichern. Das wichtigste Utensil hattest Du schon genannt: Der spritzwassgeschützte Stern-Rekorder (Radio und Kassettenrekorder). Dazu kamen, auch richtig genannt, ein paar Bücher (vorwiegend realsozialistische Armeeromantik, z.B. Walter Flegel "Es gibt kein Niemandsland" etc.). Damit haben wir schon die schwergewichtigsten Inhalte. Weiterhin befanden sich darin:
- Fahnentücher der DDR, Partei und FDJ (für Versammlungen)
- Materialien für Sichtagitation
--> eine kleine Wandzeitung und Auschneidebögen mit Emblemen und so nem Zeugs
- Kleinmaterial wie Papier, Farbpapier, Schere, Leim, Stifte, Schnüre
- Vordrucke von Arbeitsplänen für Partei, FDJ, ASV
- Spiele (Karten und Brettspiele)
- ein paar Kassetten für Aufnahmen mit dem Rekorder
- Reservebatterien für den Rekorder
- eine Liste mit dem Inhalt der Kiste (SOLL-Bestand - besonders die Bücher-Liste)

Und dann hört es bei mir auf. Das Gewicht von dem Ding dürfte ca. 30 kg gewesen sein. Die Kiste war aus Blech und mit einem Vorhängeschloss versehen. Reingesehen habe ich nur bei Kontrollen der Polittechnik der Einheit. Der Rekorder stand, wie bei fast allen meiner Kollegen, in meinem Dienstzimmer (Offizielle Begründung: So kann er nicht wegkommen).

Donnerwetter, da habe ich ja noch mehr gewusst, als ich dachte.

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2009 00:41
avatar  TOMMI
#3
avatar

Zitat von Rainman2


Der spritzwassgeschützte Stern-Rekorder (Radio und Kassettenrekorder).


Das Ding kenne ich auch noch, haben wir uns öfters nach Dienstschluss aus dem Politzimmer geholt,
um Kassetten aufzunehen und so nicht ganz erlaubte Sender zu hören.
Wenn der gewusst hätte....(der Polit)

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2009 01:09
#4
avatar

Ich nehme an,das schwerste da drin war wohl.Das kommunistische Manifest.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!