Grenzturm bei Wiedersberg / Vogtland in Sachsen an der A93

03.10.2010 21:14 (zuletzt bearbeitet: 03.10.2010 21:17)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Guten Abend,

wie jedes Jahr am 3. Oktober, so sind wir auch heute wieder zum Grenzabschnitt Wiedersberg / Blosenberg / Heinersgrün gefahren.

Jedes Jahr fahren wir dahin, legen eine Decke aus und machen Picknick, danach geht es auf den alten BT 9 ( MG Nest ) der ist ja zugänglich, NOCH!

Als wir am Kollonenweg ankamen traute ich meinen Augen kaum, ein Turm fehlt, der auf dem Blosenberg. Es war der für die Amateurfunker ( nach der Wende ), er war noch sehr gut erhalten.
Das einzige was man noch sah, das Fundament wo er drauf stand mit den Kabeln. Am rande des Berges lan noch die Grundplatte des Turmes.
Ich meine so wie es da aussah, er wurde erst vor wenigen Tagen abgerissen, ich denke aber er wurde in seine Einzelteile zerlegt, da keine Spuren darauf hin deuten das man ihn umstürzen ließ.

Mich läßt es gar nicht in Ruhe, ein wenig bewegt mich das schon, er gehörte einfach dahin.

Meine Frage, vielleicht weiß ja jemand von euch warum er weg mußte, wo er hin kommt.

Mfg Mario

03.10.2010 21:22
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

War der Turm in Privatbesitz ? Echt schade,vieleicht gibts ja noch ein wenig Hoffnung,das er woanders zu neuem Leben erweckt wird.
Leider kann ich dir sonst nicht helfen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2010 21:31
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Zermatt,

ob er in Privatbesitz war, keine Ahnung. Ich kann mir auch nicht vorstellen das er da störte!

Eigentlich dachte ich, stehen denn die Türme nicht unter Denkmalschutz?


 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2010 21:36 (zuletzt bearbeitet: 03.10.2010 21:48)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

http://www.frankenpost.de/nachrichten/ho...art2437,1346047


zudem stand er im Naturschutzgebiet des "Grünen Bands", die Zufahrtswege zur Höhe Blosenberg sind für den Fahrzeugverkehr gesperrt.


 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2010 21:49
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Thunderhorse, ich danke dir, du hast mir sehr geholfen.

sag mal, kennst du dich aus da, gibt es den bunker noch? er war glaube unterhalb des Turmes.


 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2010 21:52 (zuletzt bearbeitet: 03.10.2010 21:55)
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Mario
Thunderhorse, ich danke dir, du hast mir sehr geholfen.

sag mal, kennst du dich aus da, gibt es den bunker noch? er war glaube unterhalb des Turmes.




Schau mal hier:
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....opic=5450&st=30

http://www.nva-forum.de/nva-board/index....pic=12700&st=15

Bunker dürfte wech sein.

Und nicht wieder mit dem Auto ins Naturschutzgebiet.


 Antworten

 Beitrag melden
04.10.2010 12:39
avatar  Angelo
#7
avatar

Vielleicht ist der Turm auch bei E-Bay gelandet wer weiß das schon

Und nicht mit dem Auto in Naturschutzgebiet fahren nicht das der Onke TH noch kommt....... Das könnte teuer Werden.

Was steht denn dafür im Busgeldkatalog ?


 Antworten

 Beitrag melden
04.10.2010 17:43
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von Angelo
Vielleicht ist der Turm auch bei E-Bay gelandet wer weiß das schon

Und nicht mit dem Auto in Naturschutzgebiet fahren nicht das der Onke TH noch kommt....... Das könnte teuer Werden.

Was steht denn dafür im Busgeldkatalog ?


Hoffe nicht wenig,mir ist nal so eine Nase auf dem Kolonnenweg entgegen gekommen,ich war auf dem Rad.Der wurde auch noch frech.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2010 12:06
#9
avatar

Ich war vorige Woche mal auf Kurzbesuch an der ehemaligen Grenze.
Ich stelle mal ein paar Fotos für euch ein.
Einmal habe ich die Reste des abgerissenen Turms festgehalten ( Fundament ) und bin dann noch zu dem noch stehenden Turm.
Vielleicht steht der ja auch nicht mehr lange.Da habe ich Ihn im Bild festgehalten.Naturlich war ich auch mal oben.Es sind ein paar Bilder vom Eingang,Aufstieg und mal der Blick nach Westen und nach Osten.

27.01.2011 23:08 (zuletzt bearbeitet: 28.01.2011 06:11)
#10
avatar

Sorry, bin erst soeben über den Beitrag gestolpert.

Also, der Turm stand auf privatem Grund und Boden. Musste nicht weg, nur die letzten Amateurfunker aus Plauen waren nicht mehr sonderlich aktiv.

Es gab einen großen Interessenten, welcher den BT 9 gerne in seinem Besitz hätte. Er war umtriebig und schaffte es den Turm zu bekommen. Die näheren Umstände bzgl. Kosten und so entziehen sich meiner Kenntnis.

Den neuen Besitzer kenne ich pers. ganz gut. Er ist Eigentümer des alten Standortes der GK Posseck, welche zum GR 10 Plauen gehört.
Er bemüht sich die vorhandene Substanz zu erhalten und weiter zu sanieren.
So ist er momentan schon in der Lage Unterkünfte bereit zu stellen.
Den BT 9 möchte er gerne auf dem Grundstück aufstellen, allerdings gibt es gegenwärtig noch Probleme mit der zust. Baubehörde aufgrund fehlender Bauunterlagen incl. der Statik. Er sucht diesbezüglich noch händeringend danach.

Hier wenn erlaubt der Link zu seinem Anwesen. http://www.grenzkompanie-posseck.de/

Einige hatten ja schon mitbekommen, dass er im Sommer 2010 einen Tag der offenen Tür hatte, war ein volles Erfolgserlebnis bei bestem Wetter.

Anbei noch zwei Fotos von den liebevoll gestalteten Zimmern.





Gruß vom Grenzfuchs

Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!