Zentrales Einwohnermelderegister der DDR

26.08.2010 13:17 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2010 16:07)
avatar  Angelo
#1
avatar

Was war das denn ?
Aber bitte nicht wieder Links sondern eine Erklärung das es auch einfache Menschen aus dem Westen verstehen


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 13:33 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2010 13:33)
#2
avatar

Angelo, das haben wir in Holland auch.....und jeder hat ne SoFi-Nr....SociaalFiscaal-Nr....heute heißt sie BürgerServiceNummer(BSN)....in der DDR gab es die Personenkennzahl.....

.....gibt es das etwa nicht in der BRD....

groetjes

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 13:43 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2010 13:46)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Angelo
Was war das denn ?
Aber bitte nicht wieder Links sondern eine Erklärung das es auch einfache Menschen aus dem Westen verstehen




Du kannst Fragen stellen....
Die Sache ist recht einfach..Pass und Meldewesen wurde auf den VPKAs(Volkspolizeikreisämtern)geführt.
Ziehst Du um,hattest Du dich binnen einer Woche(können im Gestzt aus 7 Tage gewesen sein) im neuen Wohnort anzumelden und spätestens am Tag des Umzugs am alten Wohnort abzumelden.

Alles klar?


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 14:01
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Ich denke mal eher er meint die ZPDB???


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 14:09 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2010 14:09)
#5
avatar

Feliks,
ZPDB, bleibt mir sogar verborgen, oder dies "Zentrale Personendatenbak Berlin-Biesdorf "?

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 15:10
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

ja @harsberg, die zpdb "zentrale personen datenbank" war damals in biesdorf...


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 15:42
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Und was ist aus dieser Behörde geworden, GW?


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 15:48 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2010 15:49)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

hmmmm @huf, da sie dem mdi (ministerium des innern) unterstand, würde ich sagen, sie ist ordnungsgemäß in die "freiheitlich-demokratische grundordnung" übergegangen und wird heute selbstverständlich nur nach rechtstaatlichen grundsätzen weitergeführt. selbstverständlich wird heute bei jeder abfrage der persönlichen daten, durch ein amt, die betreffende person sofort informiert.


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2010 16:08
avatar  Pitti53
#9
avatar

Zitat von GilbertWolzow
hmmmm @huf, da sie dem mdi (ministerium des innern) unterstand, würde ich sagen, sie ist ordnungsgemäß in die "freiheitlich-demokratische grundordnung" übergegangen und wird heute selbstverständlich nur nach rechtstaatlichen grundsätzen weitergeführt. selbstverständlich wird heute bei jeder abfrage der persönlichen daten, durch ein amt, die betreffende person sofort informiert.



na klar GW aber die sind sicher dann in die neuen Meldeämter übergegangen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!