Schießbefehl an der DDR Grenze - Wer trägt die Schuld?

  • Seite 23 von 23
24.05.2021 20:09
avatar  Marder
#331
avatar

Naja wenn der junge Mann von 25 Schüssen in die Brust getroffen wurde ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit Dauerfeuer auf ihn geschossen wurde. Ansonsten hätte man ja nach dem ersten oder zweiten Treffer auf gehört, da er ja sicherlich schon umgefallen wäre.
Mich erstaunt immer wieder die Anzahl von Schüssen in den einschlägigen Berichten. Gezielt Schießen um die Beine wenigstens gewollt zu treffen ist mit Dauerfeuer eigentlich unmöglich.
Das geht dann für mich schon fast in Richtung Vorsatz und hätte auch schon nach DDR Recht verfolgt werden müssen.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 20:36 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 20:50)
#332
avatar

Zitat von Rudi66 im Beitrag #328

Ein am Rande der Berlepschstraße in Berlin-Zehlendorf aufgestelltes Holzkreuz zum Gedenken an Christian Buttkus wurde 1999 entfernt und ist seitdem verschwunden.“


Es ist nicht verschwunden! Dieses überdimensionale Holzkreuz, welches an Buttkus erinnerte, wurde im Auftrag vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf entfernt.



Diese Säule zur Erinnerung steht in Klein Machnow, wo sie auch hingehört.


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:08
#333
avatar

Zitat von Rudi66 im Beitrag #328
...Beim Durchschneiden des Stacheldrahts mit den Drahtscheren wurde er von 25 Schüssen auf der rechten Brustseite getroffen...


Aus welcher Entfernung trifft man denn mit mehreren AK47 mit in Summe 199 Schuss davon 25 mal in die rechte Brustseite?

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:15 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 21:33)
avatar  Hanum83
#334
avatar

Schlafender Löwe wieder hier.
Bin auch in anderen Foren, da schläft der Löwe nicht.
Kann es sein das unser Forum auf einem grottigen Server schläft?

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:16 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 21:25)
avatar  Hanum83
#335
avatar

Mit zeitlichem Abstand können wohl aus 5 Treffern auch mal 25 werden.
Tragisch das Soldaten, also ausgebildete Infanteristen für die Schlacht gegen andere Soldaten, so wie ich, in einem "humanitären" Staat mit Dauerfeuer auf Zivilisten geschossen haben.
Irgendwie dachten sie wohl das sie das müssten.
Wir hatten alle so ein beschissenes Buch bekommen, hieß "Vom Sinn des Soldatseins", die Raste auf Dauerfeuer zu stellen gegen wehrlose war das wohl irgendwie nicht.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:16 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 21:32)
avatar  Hanum83
#336
avatar

Doppelt wegen Löwenschlaf.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:42 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 21:46)
#337
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #334
Schlafender Löwe wieder hier.
Bin auch in anderen Foren, da schläft der Löwe nicht.
Kann es sein das unser Forum auf einem grottigen Server schläft?


Irgendetwas stimmte auch bei mir schon gestern Abend nicht mehr so richtig, heute tagsüber lief es jedoch. Jetzt auch wieder mit großer Verzögerung.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 21:45
#338
avatar

Zitat von Marder im Beitrag #331
Naja wenn der junge Mann von 25 Schüssen in die Brust getroffen wurde ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit Dauerfeuer auf ihn geschossen wurde. Ansonsten hätte man ja nach dem ersten oder zweiten Treffer auf gehört, da er ja sicherlich schon umgefallen wäre.

Mich erstaunt immer wieder die Anzahl von Schüssen in den einschlägigen Berichten. Gezielt Schießen um die Beine wenigstens gewollt zu treffen ist mit Dauerfeuer eigentlich unmöglich.
Das geht dann für mich schon fast in Richtung Vorsatz und hätte auch schon nach DDR Recht verfolgt werden müssen.


Das ist mir auch beim Lesen des Beitrages sofort aufgefallen. In höchster Stresssituation, in der die Grenzer mit Sicherheit standen und dann mit Dauerfeuer ? Wenn da 25 Schüsse trotzdem getroffen haben und nicht nur irgendwohin, sondern in die Brust, also einem relativ kleinen Streukreis, muss die Distanz ziemlich kurz gewesen sein. Gut, ich war nicht in dieser Situation, aber hier hätte m.E. bei geringer Entfernung ein gezieltes Einzelfeuer möglicherweise den Tod des GV verhindern können.


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 22:00
#339
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #335
Mit zeitlichem Abstand können wohl aus 5 Treffern auch mal 25 werden.
Tragisch das Soldaten, also ausgebildete Infanteristen für die Schlacht gegen andere Soldaten, so wie ich, in einem "humanitären" Staat mit Dauerfeuer auf Zivilisten geschossen haben.
Irgendwie dachten sie wohl das sie das müssten.


@Grenzwolf, Gnade deiner späten Geburt sei es hier doch gedankt, dass du nicht im Jahre 1965 an forderster Front stehend deine beiden Magazine in deinem "Schießgewehr" (wie du es ja selber nennst) in Richtung Flüchtling hast leer ballern müssen.

Irgendwie dachten sie wohl das sie das müssten...

Ein Magazin wäre dir vielleicht in der ganzen Hektik und Nervösität aus der Hand gefallen...? das konntest du 1983 als Grund angeben und wärst nur mit einem Rüffel davon gekommen.1965 passte noch einer auf den anderen auf, auch darauf wer am längsten drauf hielt.

Ist ja auch bald 40 Jahre her, da vergisst man schon die knallharte Realität von einst und entdeckt Sympatien mit den "Grünen" in der Politik für sich...

P.S. Der Fleischi der damals noch lebend im Harz geschnappt wurde, ist ja auch Mitglied "der Linken" Partei.Von daher nimm es nicht so persönlich.


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 22:02 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 22:03)
#340
avatar

Doppelt


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 22:27 (zuletzt bearbeitet: 24.05.2021 22:29)
#341
avatar

Also ich kann mir durchaus denken, dass der Hanum83 mit seiner Anmerkung, dass vielleicht im Laufe der Zeit aus 5 Schuss in die Brusthälfte jetzt 25 wurden. Wer bleibt denn so lange als Zielscheibe stehen, bis er dort 25 mal getroffen ist. Der liegt doch bereits nach dem ersten Treffer am Boden. Und treffe mir mal einer mehrfach bei Dauerfeuer und einer gewissen Entfernung ausgerechnet diesen Körperteil. Da sitzt vielleicht der erste Schuss dort, der nächste schon einen halben Meter drüber. Wir kennen doch alle das Trefferverhalten des AK47 u.a. auch bei Dauerfeuer.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
24.05.2021 22:36 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2021 06:32)
avatar  Hanum83
#342
avatar

Zitat von Thüringer im Beitrag #339
Zitat von Hanum83 im Beitrag #335
Mit zeitlichem Abstand können wohl aus 5 Treffern auch mal 25 werden.
Tragisch das Soldaten, also ausgebildete Infanteristen für die Schlacht gegen andere Soldaten, so wie ich, in einem "humanitären" Staat mit Dauerfeuer auf Zivilisten geschossen haben.
Irgendwie dachten sie wohl das sie das müssten.




@Grenzwolf, Gnade deiner späten Geburt sei es hier doch gedankt, dass du nicht im Jahre 1965 an forderster Front stehend deine beiden Magazine in deinem "Schießgewehr" (wie du es ja selber nennst) in Richtung Flüchtling hast leer ballern müssen.

Irgendwie dachten sie wohl das sie das müssten...

Ein Magazin wäre dir vielleicht in der ganzen Hektik und Nervösität aus der Hand gefallen...? das konntest du 1983 als Grund angeben und wärst nur mit einem Rüffel davon gekommen.1965 passte noch einer auf den anderen auf, auch darauf wer am längsten drauf hielt.

Ist ja auch bald 40 Jahre her, da vergisst man schon die knallharte Realität von einst und entdeckt Sympatien mit den "Grünen" in der Politik für sich...

P.S. Der Fleischi der damals noch lebend im Harz geschnappt wurde, ist ja auch Mitglied "der Linken" Partei.Von daher nimm es nicht so persönlich.

Versteh den Text jetzt nicht ganz, du bist was um die 17 Jahre älter als ich und warst 1965 so eine Art tapferer Recke?
Falls ja, warum nicht, damals musste ja der Frieden etwas harscher geschützt werden als paar Jahre später.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2021 00:00
avatar  coff
#343
avatar

Zitat von Rudi66 im Beitrag #328
Christian Buttkus
Als normal denkender Mensch fragt man sich: Warum brauchen 4 Schützen 199 Schüsse um 2 unbewaffnete Personen bewegungsunfähig zu schießen? Das sind im Durchschnitt 50 Schüsse pro Schütze. Als etwas mit Waffen und den Verhältnissen an der damaligen Grenze Vertrauter fragt man sich dasselbe und weiß zugleich: 30 Projektile waren in einem Magazin. Also müssen mindestens 2 Schützen ihre Waffe mit ihrem zweiten Magazin nachgeladen und weitergeschossen haben.




01:30, wie vom Wetterdienst vorhergesagt, ist es eine kalte Nacht mit starkem Schneefall

Da die Personen sich weiter in Richtung PTA bewegten, führten beide Postenpaare weiter das Feuer auf die Grenzverletzer. Feldw. D(...) erteilte den Befehl zur Verfolgung. Dabei wurde aus dem kurzen Halt weiter das Feuer gegen die Grenzverletzer durch alle vier Genossen geführt.

In Höhe der Durchbruchstelle ca. 60 bis 80 Meter vor der PTA wurde festgestellt, daß die Grenzverletzer bereits die 3. u. 2. Fahlreihe der PTA durchkrochen hatten. Da sie den Aufforderungen zurückzukommen, nicht Folge leisteten und keine andere Möglichkeit der Festnahme vorhanden war, wurde wiederum das Feuer auf die Grenzverletzer geführt.

Feld. D(...) verschoß 51 Patronen Uffz. G(...) verschoß 30 Patronen Gefr. (...) verschoß 58 Patronen Sold. (...) verschoß 60 Patronen Insgesamt wurden in kurzen Feuerstößen 199 Patronen verschossen.


https://www.chronik-der-mauer.de/todesop...ristian-buttkus

https://www.chronik-der-mauer.de/todesop...ttkus-christian

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2021 12:25
avatar  Fall 80
#344
avatar

Ich gehe mal nicht davon aus, dass erst die letzten 25 der 199 Schuss das Opfer getroffen haben.

Bei der Grenzsicherung sollte es wimre darum gehen keine Flucht zuzulassen und nicht darum wer nun die meisten Treffer ins "Ziel" bringt.

Bei den vier Schützen muss es ja ein richtiger Wettbewerb gewesen sein. Hatte da einer die Befürchtung, dass es negativ gewertet würde, wenn er nur 5 Schuss abgibt?

Bei den vier Schützen hat das Rotlicht und die unterschwellige Strafandrohung voll gewirkt. Da werden doch die Vorgesetzten bestimmt noch Orden für gute Ausbildung der Posten bekommen haben.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2021 13:29
#345
avatar

Hallo
Da sieht man mal wieder wie
"Krank" diese ganze Grenzsicherung war.
mfG


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!