X
#1

AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk

in Spionage Spione DDR und BRD 24.08.2010 16:57
von Angelo | 12.780 Beiträge | 2710 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

PRITZWALK - In den 1950er Jahren war die geteilte Stadt Berlin Tummelplatz der Spione. Doch auch in Pritzwalk manifestierte sich der Kalte Krieg: 1955 wurden der Giesensdorfer Alfred Effinger und weitere Pritzwalker Kommunalpolitiker der LDPD wegen Spionage verhaftet und zu hohen Zuchthausstrafen verurteilt. Effinger hatte oppositionelle Liberale um sich geschart – und verriet alles an den Westen, dessen er habhaft werden konnte.

In der angespannten Atmosphäre der Konfrontation zwischen Ost und West zehn Jahre nach dem Krieg, zwei Jahre nach dem Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 reagierte die junge DDR vehement – und wollte vor allem eins: Ein Exempel statuieren, das andere von der Nachahmung abhalten sollte.

Der Ursprung der Geschichte um die „Gruppe Effinger“ liegt freilich doch in Berlin: Dort nämlich hatten Mitarbeiter der Staatssicherheit in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 1955 in die Westberliner Räume des FDP-Ostbüros eingebrochen und diverse Unterlagen von und über DDR-kritische LDPD-Mitglieder erbeutet.

Die LDPD der DDR war zu dieser Zeit gerade auf dem Weg in die „Nationale Front“. Karl Otto Hamann, von 1948 bis 1952 DDR-Minister für Handel und Versorgung, war im Dezember 1952 verhaftet worden - er habe die planmäßige Versorgung der Bevölkerung sabotiert. Die LDPD schloss Hamann aus ihren Reihen aus. Weitere Amtsträger der ostdeutschen FDP-Schwesterpartei, etwa der brandenburgische Landesvorsitzende Wilhelm Falk oder der Generalsekretär Günter Stempel, waren ebenfalls verhaftet worden. An der Spitze der Partei stand nunmehr der SED-freundliche Hans Loch, der auch Präsidiumsmitglied der Nationalen Front war, der Blockparteien und Massenorganisationen der DDR angehörten.

hier weiter lesen
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...NTENGRUPPE.html


zuletzt bearbeitet 24.08.2010 16:57 | nach oben springen

#2

RE: AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk

in Spionage Spione DDR und BRD 24.08.2010 18:43
von SFGA | 1.519 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SFGA
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Interessanter Artikel. LDPD=LiberaleDemokratischeParteiDeutschland?


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sachse
Besucherzähler
Heute waren 1631 Gäste und 148 Mitglieder, gestern 1575 Gäste und 136 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16220 Themen und 693293 Beiträge.

Heute waren 148 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 178 Benutzer (29.09.2019 19:19).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen