X

#261

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 13:15
von damals wars | 15.811 Beiträge | 12811 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sarazin begründet seitenweise die Notwendigkeit von Einwanderung bzw Zuwanderung, nur blenden "kritische Wutgeister" das komplett aus,das Thema hatten wir schon mal!
Gruß
Hubert


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#262

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 13:19
von DoreHolm | 8.796 Beiträge | 5414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer! • Absender: damals wars, vor 3 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren

Sarazin begründet seitenweise die Notwendigkeit von Einwanderung bzw Zuwanderung, nur blenden "kritische Wutgeister" das komplett aus,das Thema hatten wir schon mal!
Gruß
Hubert


Es mag ja sein, daß es bestimmte User gibt, die Dir aus Prinzip widersprechen, aber in diesem Fall hast Du Recht.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 14:15
von Heckenhaus | 8.481 Beiträge | 16716 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #262
Sarazin begründet seitenweise die Notwendigkeit von Einwanderung bzw Zuwanderung, nur blenden "kritische Wutgeister" das komplett aus,das Thema hatten wir schon mal!
Gruß
Hubert

Ja und ?
Wie geht es weiter ?
WER soll denn nach Meinung von Sarrazin zuwandern / einwandern und wie ?
Jeder Ziegenhirte aus dem Busch, jeder kleine Dealer und jeder Faulpelz, der nur der Stütze wegen kommt, und das
dann alles unkontrolliert ?
Frei nach Merkel : Nun sind sie mal da ! ??????????

Oder mit Einwanderungserlaubnis, offiziell, und ausgesucht, ob sie für den Arbeitsmarkt geeignet sind, wie es in anderen
Ländern üblich ist ?

Du knallst deine kruden Thesen über "kritische Wutgeister" in die Gegend, ohne auch nur ansatzweise das Gehirn zweckbestimmt zu benutzen.
Aber das ist man bei sehr zahlreichen Linken, Grünen, Magentaroten und sogar Schwarzen schon gewöhnt,
das zerstörerische Werk der Kanzlerin zeigt immer mehr Erfolge.


.
.

.
Sperrbrecher, Kontrollstreife und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#264

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 14:26
von Bastler100 | 237 Beiträge | 1077 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Naja wen man den Herren vom Club of Rom zuhört.
Sie sind ja wohl die klügste Elite dieses Planeten.
Müssen wir unsere Einwohnerzahl verkleinern.
Nach denen ist die Erde als Ökologischer Planet nur mit einer Max. Bewohner zahl von ca 5 Milliarden möglich.
Für Deutschland bedeutet das die Halbierung auf ca 40 Millionen.
Warum dann noch Einwanderung.Der Club of Rom wird ja schliesslich von den Bilderbergern finanziert.
Vielleicht soll das sich alles so entwickeln.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#265

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 15:27
von Grenzläufer | 3.423 Beiträge | 10509 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #258
RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer! • Absender: damals wars, vor 10 Minuten
quote Diesen Beitrag zitieren

Zum Verlag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Verlag_Antaios
"2004 beschrieb der Fachjournalist für Rechtsextremismus Anton Maegerle die Edition Antaios in einem Tribüne-Aufsatz zu Ultrarechten Think Tanks als „Vorfeldorganisation“ der Wochenzeitung Junge Freiheit.[25] Sie werde ferner durch das Institut für Staatspolitik mitfinanziert.[26] Laut den Publizisten Stephan Braun, Alexander Geisler und Martin Gerster (2007) nimmt sich die Edition des Erbes der „Konservativen Revolution“ an und publiziert überwiegend Studien des IfS. Sie bilde mit dem IfS und der Jungen Freiheit ein „arbeitsteilig organisiertes Dreieck“. Der Verlag sei darauf ausgelegt, die „neurechte ideologische Basis“ zu festigen.[27] Auch für die Rechtsextremismusforscher Samuel Salzborn (2015)[28] und Helmut Kellershohn (2016)[29] gibt es zwischen den drei Organisationen eine „operationelle Aufgabenteilung“.[28] Der Antaios Verlag übernimmt in diesem laut Kellershohn die Aufgabe, „Arbeitsergebnisse, die aus der Arbeit des Instituts resultieren oder im Umfeld dieses Netzwerks entstanden sind, zu publizieren.“[30] Nach Einschätzung von Kellershohn (2016) scheint diese „ursprüngliche Konzeption einer arbeitsteiligen Kooperation zwischen JF, IfS, Verlag […] als Ausgangspunkt und Kern eines jungkonservativen Hegemonieprojekts [jedoch] vorerst gescheitert“. Die Frage des Verhältnisses zur Alternative für Deutschland habe zu „Flügelkämpfen“ innerhalb der „jungkonservative[n] Führungsriege“[29] geführt, die sich „parallel zum Flügelstreit in der AfD vertieft“ hätten.[31] Kellershohn (2004)[32], Martin Langebach (2015)[33], Armin Pfahl-Traughber (2016)[34] und Volker Weiß (2016)[35] kommen zu dem Schluss, dass es sich bei Antaios um einen „Hausverlag“ des IfS handele. "

Damit ist für mich das Ziel hinreichend beschrieben.
Das Buch wird sicher genauso schnell wie sein berühmtes "...werk" in den Büchertauschregalen für umsonst zu haben sein, ungelesen atürlich.


Zweifellos sind viele Verlage auch politisch tendenziös, also fördern bestimmte Werke oder schweigen sie tot. Da magst Du in diesem Fall zwar Recht haben. Nichtsdestotrotz beinhalten alle seine Werke, zumindest die ich sehr gründlich gelesen habe, eine Menge Tatsachen, die bishernicht seriös widerlegt werden konnten und die jeder aufmerksame Bürger täglich an z.T. winzigen Kleinigkeiten, manchmal auch sehr deutlich, aufgefallen sein dürften. Glaubst Du wirklich, Sarrazins Werke würden ungelesen in den Büchertauschregalen landen ? Wenn du es nicht gelesen hast, ist das deine Sache. Eine meiner Schwestern, (Künstlerin, wie kann es anders sein ?) machte mir damals bittere Vorwürfe, als ich ihr vom Erwerb von D s.s.ab erzählte. "Sowas liest man nicht !!!". Selbst hatte sie es gar nicht gelesen und nur nachgeplappert, was ihr ideologisch gleichgestrickter Bekanntenkreis (die meisten davon wohl ebenfall bar jeder Inhaltskenntnis) da so von sich gab. Als ich ihr einige Passagen aus dem Inhalt verdeutlichte, fing sie nur noch an zu stottern.


Antaios verlegt nicht das Werk vom Sarrazin.

Thilo Sarrazins neuer Verlag: Was macht der Finanzbuch-Verlag
DIE WELT - vor 6 Stunden

Jetzt erkläre mal der Welt, was für dich mit der Verlinkung beschrieben ist @damals wars

Verlierst du den politischen Überblick?


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#266

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 15:42
von Kontrollstreife | 1.595 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum muss Deutschland denn überhaupt Einwanderer haben?

Da es eh schon zuviele Menschen auf der Erde gibt, besteht doch kein Grund dafür das die Einwohnerzahl unbedingt gehalten werden muss.

Oder liegt es vielleicht daran, dass viele Deutsche zu faul sind irgendwelche "niederen Tätigkeiten" selber zu tun?

Aus diesem Grunde wurden ja schon mal Gastarbeiter ins Land geholt. Zurzeit könnte ja in der Landwirtschaft, auf dem Bau, Speditionsgewerbe, Altenpflege und bei der Gebäudereinigung die Arbeit ja garnicht mehr ohne die "Saisonarbeiter" aus dem Osten geschafft werden.

In Deutschland liegen tausende Arbeitsverweigerer in der Hängematte, regen sich über die Vertragsarbeiter aus Osteuropa auf und wollen aber selber billige Erdbeeren, Weintrauben und Gurken essen.

Warum gehen die vielen Flüchtlinge nicht nach China, Russland oder Australien? Dort wäre zwar genug Platz vorhanden, aber da gibt es keine Hängematte.

KS


GKUS64, Sperrbrecher, Heckenhaus, Mani, der Anderdenkende und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#267

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 15:43
von damals wars | 15.811 Beiträge | 12811 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Doch mal Sarrazin lesen?


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#268

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 17:21
von Heckenhaus | 8.481 Beiträge | 16716 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #268
Doch mal Sarrazin lesen?


Mach das mal, aber auch verstehen, was da geschrieben steht.


.
.

.
Kontrollstreife, der Anderdenkende, bürger der ddr und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#269

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 19:19
von 1941ziger | 1.793 Beiträge | 4707 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #269
Zitat von damals wars im Beitrag #268
Doch mal Sarrazin lesen?


Mach das mal, aber auch verstehen, was da geschrieben steht.
...das glaube ich eher nicht.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Kontrollstreife, bürger der ddr und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#270

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 20:02
von damals wars | 15.811 Beiträge | 12811 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was ist an einer jährlichen Zuwanderung von 500000 nicht zu verstehen?


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#271

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 20:44
von coff | 994 Beiträge | 1169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #271
Was ist an einer jährlichen Zuwanderung von 500000 nicht zu verstehen?


Und was hat die Zahl 500000 nun für einen Bezug zu Sarrazin ?

https://www.abendblatt.de/politik/deutsc...inwanderer.html

... Debatte um Migranten hat sich der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Klaus F. Zimmermann für eine offensive Einwanderungspolitik starkgemacht. "Wir brauchen dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland - und zwar mindestens netto 500 000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Interview mit dem Abendblatt. Ohne ausländische Fachkräfte ließe sich der aktuelle Wohlstand nicht halten.

Die Einwanderung sollte nach Ansicht des Ökonomen künftig auf den kurzfristigen Bedarf am Arbeitsmarkt abgestimmt werden. "Wer einen Job hat, darf bis zu fünf Jahre kommen. Andererseits brauchen wir ein Punktesystem für dauerhafte Zuwanderung, wie es beispielsweise Australien oder Kanada praktizieren, bei dem es vor allem auf die Ausbildung ankommt."


bürger der ddr und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#272

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 20:49
von Kontrollstreife | 1.595 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auslöser für die Abwärtsspirale in Deutschland ist der falsche Ansatz beim Sozialstaat.

Ich bin dafür, dass Alte, Kranke und Behinderte von der Gesellschaft ordentlich mitversorgt werden.

Wer sich aber der Bildung und der Arbeit verweigert, sollte von dem leben müssen was er selber schafft.

Warum sollen die Leute, welche täglich einem Erwerb nachgehen mit ihren Steuergeldern und Versicherungsbeiträgen die Faulpelze unterhalten?

Schon der Ansatz, dass jeder ein Recht auf Versorgung hat ist falsch. Beginnend in der Urgesellschaft hat die Versorgung immer eine vorher erbrachte Leistung gebraucht.

Wenn die Würde des Menschen unantastbar sein soll, wo bleibt denn dann die Würde des Menschen dem ein Teil der Früchte seiner Arbeit für die Versogung Arbeitsunwilliger entzogen werden.

KS


LO-Fahrer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#273

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 20:57
von Kontrollstreife | 1.595 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #272
... Debatte um Migranten hat sich der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Klaus F. Zimmermann für eine offensive Einwanderungspolitik starkgemacht. "Wir brauchen dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland - und zwar mindestens netto 500 000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Interview mit dem Abendblatt. Ohne ausländische Fachkräfte ließe sich der aktuelle Wohlstand nicht halten.
Da ja eigentlich nur Fachkräfte gebraucht werden, ist diese Forderung für die Zuwanderung schon pervers.

Diese Fachkräfte werden in ihren Heimatländern dringend gebraucht.

Wer aus Eigennutz aus den armen Ländern noch die Fachkräfte abwirbt braucht sich über Flüchtlinge an der Landesgrenze nicht aufzuregen.

Wir Deutschen sollten uns wieder darauf besinnen unsere im Ausland hochgelobten Tugenden wie Fleiß, Pünktlichkeit und Erfindergeist neu zu beleben und uns an den eigenen Haaren aus dem Abgrund ziehen.

KS


linamax, Mani, Sperrbrecher, Ehli, miethpaul66, RalphT, bürger der ddr und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2018 21:12 | nach oben springen

#274

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 14.07.2018 23:54
von Freienhagener | 7.438 Beiträge | 16037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Früher wurde das von links als Braindrain gebrandmarkt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 14.07.2018 23:55 | nach oben springen

#275

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 08:12
von RalphT | 1.353 Beiträge | 3349 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds RalphT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #274
Zitat von coff im Beitrag #272
... Debatte um Migranten hat sich der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Klaus F. Zimmermann für eine offensive Einwanderungspolitik starkgemacht. "Wir brauchen dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland - und zwar mindestens netto 500 000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Interview mit dem Abendblatt. Ohne ausländische Fachkräfte ließe sich der aktuelle Wohlstand nicht halten.
Da ja eigentlich nur Fachkräfte gebraucht werden, ist diese Forderung für die Zuwanderung schon pervers.

Diese Fachkräfte werden in ihren Heimatländern dringend gebraucht.

Wer aus Eigennutz aus den armen Ländern noch die Fachkräfte abwirbt braucht sich über Flüchtlinge an der Landesgrenze nicht aufzuregen.

Wir Deutschen sollten uns wieder darauf besinnen unsere im Ausland hochgelobten Tugenden wie Fleiß, Pünktlichkeit und Erfindergeist neu zu beleben und uns an den eigenen Haaren aus dem Abgrund ziehen.

KS
Bevor man woanders sucht, sollte man im eigenen Land mal gucken, was hier schief läuft. Wer in den letzten Jahren sich auf einen neuen Job beworben hat, wird meist sehr schnell feststellen, dass die Personalnot garnicht so groß sein kann. Da wird doch noch immer vorher gut sortiert.
Ich meine jetzt nicht die Sklavenjobs bei den hochbezahlten Verleiern. Das ist in meinen Augen der allerletzte Schrott und gehört verboten.
Klar, es gibt Berufssparten, wo es wirklich eng ist. Ich denke z.B. an die Handwerksberufe. Spricht man jedoch mit einem Handwerkerchef der auch Leute sucht, kommt meist als Antwort, dass Personal wohl vorhanden ist. Jedoch an der Qualifikation fehlt es oft.
Warum wird hier nicht weiter bei den Ursachen geforscht und auch verbessert? Zum Schluss haben wir jede Menge dumme, faule junge Mitbürger, die dem Amt auf der Tasche sitzen. Dazu kommen noch unsere dringend gebrauchten Zuwanderer, die dann meist doch nicht zu gebrauchen sind.
Wir gehen guten Zeiten entgegen.



furry, Kontrollstreife, miethpaul66, Jürgen 75/2, 1941ziger, bürger der ddr und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#276

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 09:25
von Lutze | 9.212 Beiträge | 6056 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Werden die Mitarbeiter auf den Ämtern auch qualifiziert?die Sozialgerichte zum Beispiel sind schon längere Zeit überlastet,was Fehlentscheidungen angeht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#277

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 11:03
von Kontrollstreife | 1.595 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von RalphT im Beitrag #276
Klar, es gibt Berufssparten, wo es wirklich eng ist. Ich denke z.B. an die Handwerksberufe. Spricht man jedoch mit einem Handwerkerchef der auch Leute sucht, kommt meist als Antwort, dass Personal wohl vorhanden ist. Jedoch an der Qualifikation fehlt es oft.
Warum wird hier nicht weiter bei den Ursachen geforscht und auch verbessert? Zum Schluss haben wir jede Menge dumme, faule junge Mitbürger, die dem Amt auf der Tasche sitzen
Aber wo soll man da ansetzen?

Die Schuld der Schule oder der Berufsausbildung zuzuweisen wird recht schnell gemacht, aber daran liegt es nicht. Es gibt ja auch genug Beispiele wo Schüler mit gutem Allgemeinwissen die Schule erfolgreich durchlaufen.

Primär ist das Desinteresse der Schüler/Berufsschüler für die mangelhaften Kenntnisse verantwortlich. Das Lehrer resignieren, weil keine postive Resonanz von den Schülern kommt kann ich nachvollziehen. Seinen Anfang hat die Misere schon im Elternhaus.

Sekundär hat der Staat eine nicht unerhebliche Mitschuld durch seine Kuschelpolitik und durch die Versorgung Unwilliger ohne jegliche Gegenleistung.

Ich habe die Zeit des Rohrstockes in der Schule zum Glück auch nicht mehr kennen gelernt, aber ich hatte vor den meisten Lehren noch Respekt. Zu meiner Schulzeit ist auch ab und zu mal einer nicht versetzt worden, aber jetzt ist es ja manchmal ein viertel der Klasse die keinen Abschluss erreicht.

KS


der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#278

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 12:09
von der Anderdenkende | 2.874 Beiträge | 7742 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier wird über Fachkräftemangel fabuliert ohne Ende! Dabei sind die doch da!
Nur:
Facharbeit muß anständig bezahlt werden. Solange am Fliesband bei monoton hleichbleibender Arbeit ohne eingeschaltetes Hirn wie bei VW, Porsche, Mercedes, ... mehr verdient wird als beim Sanitärfritzen oder Kabeldesigner um die Ecke, das ganze noch gepaart mit Sub-Subunternehmern aus Rumänien und Co., solange wird sich hier im Land nix ändern.
Aber krakelt ruhig weiter auf eurem hohen Niveau von der Couch herab. Der Großteil hat es ja schon geschafft, schon auf Rente zu sein oder "kurz" davor zu stehen.
Wundert euch nur nicht, wenn eure Rente nicht mehr kommt, da diese ja als Begrüßungsgelder etc. zweckentfremdet aus der Rentenkasse genommen wurden.
Ich wünsch euch viel Spaß beim weiterschlafen! Ausführung!


Stil ist nicht das Ende des Besens!
miethpaul66 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#279

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 12:31
von Lutze | 9.212 Beiträge | 6056 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #279
Hier wird über Fachkräftemangel fabuliert ohne Ende! Dabei sind die doch da!
Nur:
Facharbeit muß anständig bezahlt werden. Solange am Fliesband bei monoton hleichbleibender Arbeit ohne eingeschaltetes Hirn wie bei VW, Porsche, Mercedes, ... mehr verdient wird als beim Sanitärfritzen oder Kabeldesigner um die Ecke, das ganze noch gepaart mit Sub-Subunternehmern aus Rumänien und Co., solange wird sich hier im Land nix ändern.
Aber krakelt ruhig weiter auf eurem hohen Niveau von der Couch herab. Der Großteil hat es ja schon geschafft, schon auf Rente zu sein oder "kurz" davor zu stehen.
Wundert euch nur nicht, wenn eure Rente nicht mehr kommt, da diese ja als Begrüßungsgelder etc. zweckentfremdet aus der Rentenkasse genommen wurden.
Ich wünsch euch viel Spaß beim weiterschlafen! Ausführung!



Was Mercedes angeht,da muß ich Einspruch einlegen,zumindest im Mercedes-Werk Bremen,
so monoton ist es gar nicht an den Fließbändern,dort wird auf Rotation gearbeitet,heißt,
spätestens nach einer Stunde macht man eine andere Station,manche wechseln auch halbstündlich,
manche sogar schon nach 20 Minuten,somit ist viel Abwechslung gewährleistet
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#280

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer!

in Themen vom Tage 15.07.2018 12:42
von DoreHolm | 8.796 Beiträge | 5414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RE: Deutschland wird immer ärmer und dümmer! • Absender: Kontrollstreife, Heute 11:03
Zitat von RalphT im Beitrag #276Klar, es gibt Berufssparten, wo es wirklich eng ist. Ich denke z.B. an die Handwerksberufe. Spricht man jedoch mit einem Handwerkerchef der auch Leute sucht, kommt meist als Antwort, dass Personal wohl vorhanden ist. Jedoch an der Qualifikation fehlt es oft.
Warum wird hier nicht weiter bei den Ursachen geforscht und auch verbessert? Zum Schluss haben wir jede Menge dumme, faule junge Mitbürger, die dem Amt auf der Tasche sitzen

Aber wo soll man da ansetzen?
Die Schuld der Schule oder der Berufsausbildung zuzuweisen wird recht schnell gemacht, aber daran liegt es nicht. Es gibt ja auch genug Beispiele wo Schüler mit gutem Allgemeinwissen die Schule erfolgreich durchlaufen.
Primär ist das Desinteresse der Schüler/Berufsschüler für die mangelhaften Kenntnisse verantwortlich. Das Lehrer resignieren, weil keine postive Resonanz von den Schülern kommt kann ich nachvollziehen. Seinen Anfang hat die Misere schon im Elternhaus.
Sekundär hat der Staat eine nicht unerhebliche Mitschuld durch seine Kuschelpolitik und durch die Versorgung Unwilliger ohne jegliche Gegenleistung.
Ich habe die Zeit des Rohrstockes in der Schule zum Glück auch nicht mehr kennen gelernt, aber ich hatte vor den meisten Lehren noch Respekt. Zu meiner Schulzeit ist auch ab und zu mal einer nicht versetzt worden, aber jetzt ist es ja manchmal ein viertel der Klasse die keinen Abschluss erreicht.
KS


So schiebt Einer dem Anderen den Schwarzen Peter zu. Natürlich hat alles seinen Anfang. Blicken wir zurück, auf unsere eigene Erziehung. Ist es nicht so, daß angefangen beim Elternhaus eine Erziehung zu mehr Pflichtbewustsein, Anstand, Leistungswille, körperliche Fittness, Widerstandfähigkeit und Wissensstreben so langsam aufgeweicht wurden ? Ein Beispiel aus meiner eigenen Familie. Bei uns Kindern war es normal, daß jeder (meine Schwestern und ich) beizeiten so kleine Pflichten zu erledigen hatten. bei mir war es das Schuhe putzen und Kohlen aus dem Keller holen sowie andere Kleinigkeiten. Beim eigenen Sohn führte da kein Weg hinein, denn Erziehung, da ließ meine Frau nicht an ihrem Monopol rütteln. "Lass ihn doch spielen !" Als er 14/15 war brauchte ich seine Hilfe bei der Gestaltung des Außengeländes, Steine tragen und im Steinbruch zusammensuchen. Glattes "Nein". Ich hätte es ihm nur nicht richtig gesagt, meinte meine Frau. Aber auch sie sagte es ihm wohl nicht richtig, als sie ihn deshalb später ansprach. In meiner Kindheit undenkbar und wohl auch heute noch in dörflichen Familien ein Unding. Ich sprach ihn nie mehr an. Als er dann 17 war und ich meine Herzprobleme bekam (Pumpleistung 25-30%), fing er dann an, auch malm die Spitzhacke zu nehmen. Ob von selbst oder ob vorher meine Frau mit ihm gesprochen hatte, weiß ich nicht. Aber da war ich mit meinen Arbeiten schon so weit fertig, daß ich seine Hilfe eigentlich gar nicht mehr richtig gebraucht hatte. Daß aus ihm trotzdem ein anständiger Kerl geworden ist, der da ist, wenn wir als seine Eltern mal Hilfe brauchen, bewerte ich mehr als Zufall und weniger als Erziehungserfolg. Diese Erlebnisse hängen mir allerdings im Hinterkopf noch nach und ich versuche alles selbst zu erledigen, bevor ich fremde Hilfe in Anspruch nehme, weil es nicht anders geht. Mit Zeit, Hebelwirkung, Einfallsreichtum und Anwendung physikalischer Gesetze kann man auch als älterer Mensch noch einiges bewegen.
Aber was ich damit sagen wollte, bezüglich des Themas: Beim Elternhaus fängt diese ungute Entwicklung an. Als meine Frau in einer Elternversammlung (etwa 1989) die schlechte Disziplin in der Klasse ansprach, langes herumgeborge von nicht vorhandenen Schulutensilien der Schüler u.a. ansprach, verstieg sich eine junge Schnepfe als Mutter (selbst erst ca. 30) dazu zu meinen, daß sie 40 Jahre keine Freiheit hatten und diese eben jetzt hätten. Ein Großteil der Unterrichtszeit
ging nur dafür drauf, bis endlich die meisten Schüler arbeitsbereit waren. Dazu kommt der verhängnisvolle gesellschaftliche Einfluss von bestimmten linken, grünen und sozialdemokratischen Vorstellungen über Erziehung, Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit, ihre Kuschelpolitik, der Druck auf Lehrer und Ausbilder durch die Kultusminister sowie die Gesetzgebung, durch die es möglich ist, auch bei schlechten, völlig ungenügenden Leistungen, einen Bildungsabschluss zu erreichen bzw. eine Bildungsstufe (z.B. Abi) zu erreichen, die bei realistischer Bewertung völlig ausgeschlossen wäre. Die Macht der Industrie reicht offenbar nicht aus, um die regierenden Politiker zu zwingen, hier gegenzusteuern. Und was machen die Lehrer ? Wirklich engagierte Lehrer werfen irgendwann das Handtuch, machen Unterricht nach Vorschrift, ja keinem Schüler mit einflussreichen Eltern auf die Füße treten. Vor den Direx zitiert zu werden, weil Eltern sich beschwert und mit dem Anwalt gedroht haben, hängt wie ein Damoklesschwert über ihnen. Halbkriminelle Vorkommnisse an der Schule werden gern unter den Teppich gekehrt, wenn es noch geht. Eine Auswahl der Lehramtsstudenten scheint kaum noch nach Eignung, sondern nur noch nach Noten zu erfolgen, sonst gäbe es nicht so viele Lehrkräfte, die ihre Tätigkeit nicht als Berufung, sondern zum Geldverdienen und Altersabsicherung wegen Verbeamtung betrachten. Pädagogik ? Spielt das bei der Ausbildung eigentlich noch eine bedeutende Rolle ? Ich bezweifle das. Die Kultusminister und pädagok. Unis werden das natürlich empört zurückweisen.
Wie hier eine Umkehr einleiten ? Das geht m.E. nicht von einem Glied allein der ganzen Verantwortlichkeitskette aus. Das eine Ende ist die Politik, die hier klare Vorgaben an die für Bildung Verantwortlichen geben müssen, das andere Ende sind die Eltern, die mehr in die Pflicht genommen werden müssen.
Dann steht noch das Thema Lehrplan. Klar, daß heute in den Fächern Themen eine Rolle spielen, an die zu unserer Zeit, 50er und 60er Jahre, noch nicht zu denken war. Informatik, Betriebswirtschaft z.B. Auch "Selbstdarstellung",die in der Marktwirtschaft eine Rolle spielt. Leider. Ethik, Religion, Politik ? Ich meine, daß ist zwar wichtig, aber es wird m.E. überbewertet. Damit machen wir zwar Deutschland zu einem moralischen Musterländle ("Gutmenschenpolitik"), aber keinen Euro mehr Export und keine innovative technisch-wissenschaftliche Idee mehr, worauf sich (noch) unser gegenwärtiger Wohlstand begründet.
Das sind so meine Ansichten. Andere werden anders darüber denken und ihre Gründe dazu haben.



1941ziger, der 39., Jürgen 75/2, RalphT, Kontrollstreife und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2018 12:50 | nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anne
Besucherzähler
Heute waren 420 Gäste und 37 Mitglieder, gestern 2318 Gäste und 151 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15419 Themen und 646512 Beiträge.

Heute waren 37 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen