NVA-Führungszug wird Kulturgut

12.08.2010 09:51
avatar  Angelo
#1
avatar

20 Jahre nach dem Ende der Nationalen Volksarmee "übernehmen" sechs Waggons des einstigen Führungszuges künftig zivile Dienste: Am Dienstag übergab die Bundeswehr in Mockrehna bei Torgau einen Teil des NVA-Zuges an den Musiker und Eisenbahnfan Axel Zwingenberger. Er will das Relikt aus DDR-Zeiten künftig als rollendes Museum auf die Schienen bringen. Der Zug war in den Bestand der Bundeswehr übergegangen, als sie die NVA im Zuge der Wiedervereinigung samt Personal und Ausrüstung integrierte.
Truppenküche und OP-Saal auf engstem Raum
Zwingenberger kümmert sich mit seiner Stiftung "Kultur auf Schienen" um ausrangierte Züge. Die NVA-Waggons standen jahrelang auf zugewucherten Gleisen im Munitionslager der Bundeswehr in Mockrehna. In den Wagen befinden sich unter anderem eine Truppenküche und ein OP-Saal. Im Ernstfall hätte die NVA-Führung von diesem Zug aus ihre Truppen befehligen können und wäre dabei - ein intaktes Schienennetz vorausgesetzt - noch einigermaßen mobil gewesen.

Zwingenberger: "Einmaliges Zeugnis"

Auch hohe Militärs aus befreundeten Ländern wurden in dem Zug beherbergt und befördert. Dieser bestand aus Salon-, Schlaf- und Speisewagen, aber auch aus Waggons mit Fernmeldetechnik, einer rollenden Küche und Büros. Dieselaggregate sorgten für den Strom. Vergleichbare Züge hatten weder die anderen Armeen des Warschauer Pakts noch der NATO in ihren Beständen. Der Zug ist daher nach

Ansicht von Zwingenberger ein "einmaliges Zeugnis der Technikgeschichte".

Zu seiner "Zugsammelleidenschaft" sagte Zwingenberger, er wolle die Waggons vor der Verschrottung bewahren. Seine in der Lutherstadt Wittenberg zusammengeführte Sammlung ist als Kulturdenkmal des Landes Sachsen-Anhalt anerkannt, befindet sich aber zum großen Teil in einem schlechten Zustand.

Quelle MDR.de


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 09:52
avatar  Angelo
#2
avatar

Was war das denn genau für ein Zug der NVA ? Gibt es Bilder von diesem Zug ? Wo wurde der eingesetzt ? Und vor allem was gab es für Technik in diesem Zug ? Die Airforce One auf Schienen ?


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 09:55
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Angelo
Was war das denn genau für ein Zug der NVA ? Gibt es Bilder von diesem Zug ? Wo wurde der eingesetzt ? Und vor allem was gab es für Technik in diesem Zug ? Die Airforce One auf Schienen ?



 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 09:57
avatar  Angelo
#4
avatar

Zitat von Gert

Zitat von Angelo
Was war das denn genau für ein Zug der NVA ? Gibt es Bilder von diesem Zug ? Wo wurde der eingesetzt ? Und vor allem was gab es für Technik in diesem Zug ? Die Airforce One auf Schienen ?






Warum lachst du denn da


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 09:59
avatar  werner
#5
avatar

Die meiste Zeit stand das Ding in Strausberg rum.
Zur Ausstattung muss ich mich mal umhören, ein guter Bekannter gehörte zum Wartungspersonal.

Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984

 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 10:07
avatar  VNRut
#6
avatar

Vermutlich hat der Zug eher als Reisezug unseres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und dem ZK gedient oder wurde zur Unterstützung bei Katastrophen und Havarien eingesetzt. Einen Zug als Führungszug a la "Airforce One auf Schienen" passt wohl eher in die Zeit um 1900.

Gruß VN_Rut

GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle

 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 10:34
avatar  Angelo
#7
avatar

War das hier so ein Wagon ?


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 10:36
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

@vnrut, dessen zug stand damals in berlin- lichtenberg in einem extra eingezäunten gelände. er ist aber in der 80´er jahren nicht bzw. kaum genutzt worden.


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 10:38 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2010 10:40)
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von VNRut
Vermutlich hat der Zug eher als Reisezug unseres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und dem ZK gedient oder wurde zur Unterstützung bei Katastrophen und Havarien eingesetzt. Einen Zug als Führungszug a la "Airforce One auf Schienen" passt wohl eher in die Zeit um 1900.

Gruß VN_Rut



Leider falsch, du verwechselst das mit dem Regierungszug!!!

Zu unserem Zug gibt es hier mehr Infos:

http://www.axel-stephan.de/nva/FUEZ/soll1-fuez.htm
http://www.eisenbahnbilder-online.de/pageID_6925181.html


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 12:19 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2010 15:55)
avatar  josy95
#10
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von VNRut
Vermutlich hat der Zug eher als Reisezug unseres Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und dem ZK gedient oder wurde zur Unterstützung bei Katastrophen und Havarien eingesetzt. Einen Zug als Führungszug a la "Airforce One auf Schienen" passt wohl eher in die Zeit um 1900.

Gruß VN_Rut



Leider falsch, du verwechselst das mit dem Regierungszug!!!

Zu unserem Zug gibt es hier mehr Infos:

http://www.axel-stephan.de/nva/FUEZ/soll1-fuez.htm
http://www.eisenbahnbilder-online.de/pageID_6925181.html






@Feliks D., vielen Dank für die Top- links!

Überhaupt und gerade für mich als kleiner Eisenbahnfan interessantes Thema!


Übrings: In dem Kommandantenwagen, jetzt dem Eisenbahnmuseum Bayrischer Bahnhof in Leipzig gehöhrend durfte ich schon "residieren"! Extra ein Sonderabteil für josy95...!

Während eines kleinen Schlummerstündchens während der Leipziger Modellbahnmesse 2008 kam mir da der Gedanke, welch hohes Tier, welcher "Raupenschlepper" hier vor mir schon geschlafen hat...und in die Koje gep**rzt hat?

Schlecht geträumt? Nicht das ich es wüßte..., nur gut geschlafen! Meine kleine Inspektion ergab den Eindruck: Für damalige Verhältnisse ein eher bescheidener, aber sehr ausgewogen- funktionaler Komfort.

Übrings: Im Oktober dieses Jahres findet dort wieder die alljährliche Modellbahnmesse statt. Man hat mich schon als "Reservelokführer" angeheuert für die Führerstandmitfahrten auf der Dampflok 52 8154. Werde mal fragen, ob besagter Kommandantenwagen wieder mit von der Partie ist und Euch zeitnah informieren!


josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 13:10
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

...und ich habe die ganze zeit überlegt, wer von den beiden genannten eisenbahn-freaks, die jetzt besitzer der v.g. züge sind, unser @josy95 ist....


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 16:06 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2010 16:07)
avatar  josy95
#12
avatar

Zitat von GilbertWolzow
...und ich habe die ganze zeit überlegt, wer von den beiden genannten eisenbahn-freaks, die jetzt besitzer der v.g. züge sind, unser @josy95 ist....




@Gilbert, ganz so schlimm grassiert der Eisenbahnvierus nicht in mir..., aber:


Sollte ich mal irgendwann in diesem Leben den Lotto- Jackpott knacken..., ja dann...! Kauf ich mir ne eigene Dampflok, eine Weiche und ein paar hundert Meter Gleis! Die Dampflok mit verchromter Esse, goldenen Handrädern, einem Räumschild wie bei einer BAT, einer schaurig heulenden Dampfpfeife....


Wozu das alles? Die Dampflok dürfte klar sein. Die Weiche und die paar hundert Meter Gleis? Die schaurig heulende Dampfpfeife?

Kennst Du den 3- Teiler Film "Zurück in die Zukunft"? Ähnlich stell ich mir das auch vor...

Damit ich endlich in Deinen Garten komme und ihn umpflügen kann... und das schaurige Geheul in halb Berlin zu höhren ist.

Du weißt doch: Versprochen ist versprochen!

Es sei denn, Du wartest an der Anschlußweiche mit einem gepflegten, wohltemperierten Bier. Dann könnt ich mir alles nochmal ganz schnell anders überrlegen... ! Wär ja schade um das Dampfroß, wenn es als Mahnmal in Deinem Garten halb eingewühlt stehen bleibt..., dazu noch die teuere Rückfahrkarte in den Harz...!


josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
04.11.2010 19:09
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

wer über die Führungszüge der Ministerien für Verkehrswesen und für Nationale Verteidigung gut, vor allem richtig informiert sein möchte, greife zum Buch mit dem Titel "Sonderfahrzeuge der Deutschen Reichsbahn", ISBN 978-3-88255-704-6, von Klaus Bossig, Hrsg.EK-Verlag/Freiburg.
Ein zweites Buch mit dem Titel "DDR-Führung auf Reisen" vom gleichen Autor, gleicher Verlag, runden das im Forum diskutierte Thema ab. ISBN 978-388255-734-3

Habe selbst an vielen Fahrten des Führungszuges teilgenommen und war verpflichtet, an Bord des Führungszeuges die nachrichtentechnische Sicherstellung zu gewährleisten. Einen OP- Wagen habe ich nie in der Wagenfolge entdeckt. Wird wohl mit dem Sanitärwaggon verwechselt.

mfG


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!