Grenzsperranlagen im Bereich Ifta

11.08.2010 17:16
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo,
hab noch einige Aufnahmen aus 1981 vom Bereich Ifta endeckt. Vielleicht erkennt ja jemand etwas wieder.
Gruß Willie

11.08.2010 17:25
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Irre ich mich oder ist das 4. von DDR-Seite aus aufgenommen?


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 17:30
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Moin Sachse,
Alle Fotos sind vom Bundesgebiet aus aufgenommen! An dieser Stelle machte der Grenzverlauf mehrere 90 Grad Biegungen.
Dadurch konnte man an höher gelegenen Stellen über den Metallgitterzaun fotografieren.
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 17:53
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie
Hallo,
hab noch einige Aufnahmen aus 1981 vom Bereich Ifta endeckt. Vielleicht erkennt ja jemand etwas wieder.
Gruß Willie




sehr interessant, bin gestern über die B 7 dort durchgefahren.

Gruß Gert


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 17:55
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Auf Foto 2 zu erkennen:
Im Bereich der FÜSt lagern bereits die Platten für den Untergrabschutz, Umbau bzw. Ausbau des GSZ zum GSSZ.
Aufnahme dürfte aus 1983 stammen?

TH


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 18:06 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2010 18:09)
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hi TH,
Dir entgeht auch nichts. Hast recht, die 2.te und 3.te müßten aus 1983 stammen.
Kann ich aber leider nicht mehr genau sagen, da ich die Negative erst jetzt wieder "ausgebuddelt" habe.

Aber .. wohl wir schon mal dabei sind:
Welche Bedeutungen hatten denn die weißen Markierungen am Metallgitterzaun bei den SM-70 bzw. die rot/weiße Markierung oberhalb der dritten SM-70 (von links aus gesehen) auf dem 4.ten Foto?
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 18:27 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2010 18:47)
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie
Hi TH,
Dir entgeht auch nichts. Hast recht, die 2.te und 3.te müßten aus 1983 stammen.
Kann ich aber leider nicht mehr genau sagen, da ich die Negative erst jetzt wieder "ausgebuddelt" habe.

Aber .. wohl wir schon mal dabei sind:
Welche Bedeutungen hatten denn die weißen Markierungen am Metallgitterzaun bei den SM-70 bzw. die rot/weiße Markierung oberhalb der dritten SM-70 (von links aus gesehen) auf dem 4.ten Foto?
Gruß Willie

Nur schwer zu erkennen.
Auf Grund der Anbringung und der Farbe dürfte es sich bei den weißen Tafeln um die Markierung der linken bzw. rechte Begrenzung einer Zone der Anlage 501/701 handeln. Die Tafel mit den roten Ziffern dürfte die Markierung der Zone sein. Eine Tafel mit einer römischen und einer arabischen Ziffer und Pfeilrichtung.

Z.B.: II 5 = Zone 2, Abschnitt 5, Pfeilrichtung zeigt den Verlauf des Abschnitts in der Zone an.

TH

P.S.: Vielleicht kannste es mal größer aulösen und scannen?


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 18:39 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2010 18:43)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Habs mal vergrößert, bringt aber nicht so viel.

Anbei noch 2 Aufnahmen aus 1983 vom alten GSZ.
Willie

11.08.2010 18:45 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2010 18:51)
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie
Habs mal vergrößert, bringt aber nicht so viel.

Anbei noch 2 Aufnahmen aus 1983 vom alten GSZ.
Willie



In manchen Grenzregimentern waren die Zonennummer und die Abschnittsnummer zusätzlich auch auf dem Betonpfosten der am Kolonnenweg aufgestellten Minenwarntafel aufgemalt.

Jetzt erst die Vergrößerung gesehen. Die obere Tafel, mit der roten Schraffierung dürfte eine Abschnittstrennung markieren.

TH


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 19:04
avatar  Pitti53
#10
avatar

Zitat von Thunderhorse

Zitat von willie
Habs mal vergrößert, bringt aber nicht so viel.

Anbei noch 2 Aufnahmen aus 1983 vom alten GSZ.
Willie



In manchen Grenzregimentern waren die Zonennummer und die Abschnittsnummer zusätzlich auch auf dem Betonpfosten der am Kolonnenweg aufgestellten Minenwarntafel aufgemalt.

Jetzt erst die Vergrößerung gesehen. Die obere Tafel, mit der roten Schraffierung dürfte eine Abschnittstrennung markieren.

TH




ja stimmt so.euch vom bgs ist aber auch nichts entgangen.und wir haben uns sooo eine mühe gegeben


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 20:46
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie
Habs mal vergrößert, bringt aber nicht so viel.

Anbei noch 2 Aufnahmen aus 1983 vom alten GSZ.
Willie


Hallo Th,

muß leider nochmal nachhaken. Ich kann auf dem 3. Foto mit den Anlagen 501/701 keine "weißen Tafeln" entdecken!
Ich deute das eher als Farbmarkierungen (bei der rechten Anlage gut zu erkennen, da Farbe verlaufen!). Was sollten diese
weißen - für jeden gut sichtbar - bewirken?


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 21:03
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie

Zitat von willie
Habs mal vergrößert, bringt aber nicht so viel.

Anbei noch 2 Aufnahmen aus 1983 vom alten GSZ.
Willie


Hallo Th,

muß leider nochmal nachhaken. Ich kann auf dem 3. Foto mit den Anlagen 501/701 keine "weißen Tafeln" entdecken!
Ich deute das eher als Farbmarkierungen (bei der rechten Anlage gut zu erkennen, da Farbe verlaufen!). Was sollten diese
weißen - für jeden gut sichtbar - bewirken?





Die kleinen weißen Tafeln sind auf der Minenebene 2 (mittlere Reihe) rechts der SM70 zu erkennen.
Die weißen Flecken auf Höhe der SM70 dürften eine Markierung für die Montage sein (Abstand der Minen und Anbringung auf der Minenlinie 1 - 3).

TH


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2012 20:54
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Hallo Willie, ich habe zu dem zweiten Foto mit der FüSt. mal eine Frage. In welchen Bereich der heutigen B-7 stand sie? Ich vermute mal, im Bereich der Kurven zwischen dem Baumkreuz und dem Abzweig nach Wolfmannsgehau. Danke für deine interessanten Fotos.

Zitat von willie im Beitrag #1
Hallo,
hab noch einige Aufnahmen aus 1981 vom Bereich Ifta endeckt. Vielleicht erkennt ja jemand etwas wieder.
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!