RADTOUR: Auf den Spuren der Grenze

  • Seite 2 von 5
10.08.2010 15:17
avatar  Mike59
#16
avatar

War mir klar das die Frage kommt ,

Ja aber nicht alleine, meist mit TS in Begleitung oder auch mal mit Pappe, waren dann zu dritt oder gar zu fünft.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 16:40
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Fahrt mal 30 Km auf dem gelochten Kolonnenweg-danach sprechen wir nochmal...


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 16:43
avatar  Mike59
#18
avatar

Hallo Zermatt,

Am Stück ? nee das muss nicht sein und mit dem Fahrrad schon gar nicht - dann lieber Laufen.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2010 21:44 (zuletzt bearbeitet: 11.08.2010 21:45)
avatar  Greso
#19
avatar

Für den Kolonnenweg braucht man soetwas.
Mit Federung am Ars..
Greso


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 16:28
avatar  ( gelöscht )
#20
avatar
( gelöscht )

Greso,
jetzt muss das ganze noch Geländetauglich sein,dann passt das


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 16:42 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2010 16:46)
avatar  94
#21
avatar
94

@Zermatt, dann mußte sowas an's Steuerrohr heften.



Glückwunsch nachträglich noch zum 3Tausendsten *wink*

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 18:36 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2010 18:36)
avatar  Greso
#22
avatar

Zitat von Zermatt
Greso,
jetzt muss das ganze noch Geländetauglich sein,dann passt das



Die Zusatzfederung machts.


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 18:40
avatar  Greso
#23
avatar

Zitat von 94
@Zermatt, dann mußte sowas an's Steuerrohr heften.



Glückwunsch nachträglich noch zum 3Tausendsten *wink*



Mein erstes gutes Rad war ein Mifa-Sport 27er.
Bekam ich zur Jugendweihe.
Greso


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2010 19:26
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Und meines war ein Peugot in blau.Da war ich 12.


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2010 21:58
avatar  Greso
#25
avatar

Das ist das richtige Fahrzeug,ein umgebauter Trabant.


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2010 22:11
avatar  ( gelöscht )
#26
avatar
( gelöscht )

Das ist ja wirklich ein Monsterteil,der schafft locker jede Steigung,macht bestimmt höllisch Lärm..


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2010 22:34
avatar  Greso
#27
avatar

Zitat von Zermatt
Das ist ja wirklich ein Monsterteil,der schafft locker jede Steigung,macht bestimmt höllisch Lärm..



Der Klang,ist wie ein Trabant ohne Nachschalldämpfer,aber das Ding ist Geil und fährt gut.
Nur bei Regen bekommst du einen einen feuchten Strich auf deinen Rücken.
Greso


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 19:09
avatar  B Man
#28
avatar

Moin

Ich war wieder auf den Spuren der Deutschen Teilung unterwegs, diesmal in Berlin.

Das ist nicht nur Landschaftlich etwas völlig anderes wie die Demarkationslinie längs durch Deutschland abzuradeln.
Den Innenstadtbereich hatte ich teilweise letztes Jahr, aber Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie kennt man ja.
In Berlin Radfahren ist übrigens völlig bekloppt, egal ob aussen herum oder mitten durch.

Das war der Weg den ich jetzt mal Nachmittags geradelt bin:
goo.gl/maps/uB8pfvho4AA2

Der Weg ist ausgeschildert, aber man muss oft die kleinen Schilder suchen. Der Weg folgt auch nicht immer exakt dem Mauerverlauf, oft nur annähernd.

Da ging es für mich los




Idyllisch
ich stehe westlich vom See und das war Osten und drüben auf der Ostseite war Westen


einige der sehr wenigen Reste die man noch sieht




Entlang der B2, die geht nach Potsdam und da war richtig viel verkehr.
Der eigentliche Grenzstreifen ist links davon und völlig zugewachsen.
Der Kolonnenweg auf dem ich sonst im Inland immer gefahren bin ist hier überall komplett entfernt und der KFZ Sperrgraben zugeschoben.

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2016 19:17
avatar  B Man
#29
avatar

Berlin ist wirklich unglaublich vielseitig
Laubenpieper und Hochhäuser in Spandau


Keine Ahnung was das war, hat man im Gestrüpp vergessen


Beobachtungsbunker an der Heerstrasse


Da wo eine Grenzübergangsstelle war, ist heute ein Supermarkt
Die Bergstrasse war links DDR und rechts Berlin


An diesen Säulen werden der Maueropfer gedacht. Aufgestellt dort wo die Menschen bei Fluchtversuchen ums Leben kamen.
Und es waren auf den paar km die ich geradelt bin ganz schön viele Säulen.


Dort schlängelt sich der Weg im Mauerverlauf durch den Spandauer Forst.
Der Asphalt ist auch Rollerblade geeignet, aber da im Wald ?


Auch das ist Berlin
Mitten im Spandauer Forst


Das 29" Cube unterm Brandenburger Tor
Der SUV unter den Fahrrädern
Braucht man da nicht unbedingt aber man kann gut Strecke machen und schlechte Strassen, Kopfsteinpflaster oder Schotterwege können einem egal sein



Das war ja nur ein sehr kleiner Teil des Mauerweges.
Ob ich davon noch mehr fahre weiss ich noch nicht.
Gerade im Stadtbereich ist das sehr nervig dem Weg zu folgen und Hunderte Baustellen machen das nicht einfacher.

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2018 12:14 (zuletzt bearbeitet: 31.05.2018 12:20)
avatar  B Man
#30
avatar

Bärlin ......



Weil ich gerade in der Nähe war, bin ich letzten Oktober mal wieder etwas geradelt.

Extremes Kontrastprogramm zu den einsamen Gegenden im Süden von Berlin.

Das Wetter machte es diesmal schwer.
Durch Brandenburg war ein Sturm gefegt und Berlin mit seinen vielen Gewässern hatte es auch schwer erwischt.
Überall wo der Wind Angriffsfläche hatte, sah es so aus:
http://up.picr.de/30739294ms.jpg

Berlin empfing mich mit dichten Nebel der auch nicht weichen wollte


2 Stunden am Wannsee herum gedödelt der nicht zu sehen war und der Nebel blieb hartnäckig
http://up.picr.de/30739300hr.jpg

Das eigentliche Ziel.
Die Glienicker Brücke

Bridge of spies

Hier wurden nicht nur Agenten ausgetauscht.
Von hier starteten auch jeden Tag die 3 Westlichen Militärverbindungsmissionen zu ihren Beobachtungsfahrten in der DDR.
http://up.picr.de/30739326tr.jpg

http://up.picr.de/30739338wq.jpg


Unter der Brücke
http://up.picr.de/30739341mp.jpg

Der Grenzverlauf ist ziemlich verwirrend in diesem Teil zwischen West Berlin und Potsdam. Zu sehen ist eigentlich nichts mehr, man sieht den Grenzverlauf nur noch auf der Karte / Navi.
http://up.picr.de/30739360jk.jpg

Griebnitzsee

Ich sag immer ich bin der Junge aus dem Dorf mit Straßenbahn.
Nachdem ich da unterwegs war werde ich jetzt sagen:
Ich bin der Junge aus dem armen Dorf mit Straßenbahn
http://up.picr.de/30739364iz.jpg


Manchmal bin ich schon etwas stur
Der Kolonnenweg bei Albrechts Teerofen mit den Betonkeksen ist weg, stattdessen ein Pferdeweg
rrrrrrrrrttttttttt
Pferdewege ist das schlümmmmmste wo gibt für Radfahrzeuge aller Art
http://up.picr.de/30739385di.jpg

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!