Aktion Ungeziefer: Jahrsau vernichtet durch die DDR Grenze

21.02.2009 12:08
avatar  Angelo
#1
avatar

Die letzen Bilder zeigen eine Schautafel mit dem Hinweis das hier einmal eine Ortschaft (Jahrsau) existierte die durch die sogenannten Säuberungsaktionen abgerissen wurden.Die Ortschaft stand zu Nahe an der Grenze .Die Grenze hat hier einen sackartigen Verlauf. Man sprach auch vom Jahrsauer Sack. Die Ortschaft hat durch seine Abgeschiedenheit mehrere Jahrhunderte ohne durch Kriege in Mitleidenschaft gezogen zu werden überlebt.Erst durch die Grenzziehung wurde Sie kaputtgemacht.




Die Wüstung Jahrsau ist ein geschleiftes Dorf in Sachsen-Anhalt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze nordöstlich von Salzwedel.Das Dorf Jarsowe wurde 1375 erstmals erwähnt. In allen Kriegen wurde es übersehen, weil es abgelegen und nur von Süden aus erreichbar war. Nach der deutschen Teilung war Jahrsau nach drei Seiten von der Zonengrenze eingeschlossen. 1952 wurden drei von vier Bauernfamilien aus Jahrsau zwangsausgesiedelt, um die Grenzsicherung zu erleichtern. Im März 1970 wurde das Dorf durch Einebnung aller Gehöfte endgültig geschleift.

Bilder: Maik Schulz


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!