Zusammentreffen BGS/Zoll und Grenztruppe

  • Seite 5 von 17
12.10.2014 16:56
avatar  Mike59
#61
avatar

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #59
Zitat von FRITZE im Beitrag #54
Zitat von maxhelmut im Beitrag #53
Bahndamm

und warum deine Fahnenflucht wenn es soooooooo schön war !!!!!!!


Er hatte wohl Angst vor den Folgen dieses feucht-fröhlichen Treffens !


Welches feucht-fröhliches Treffen ist denn hier gemeint @FRITZE ?

Bestimmt das, welches sich aus dem lesen des Beitrages #49 ergibt. Wobei das gezeigte Bild eher als dürftiger Beweis dessen gelten dürfte.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:11 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2014 17:12)
avatar  ( gelöscht )
#62
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94 im Beitrag #58
Schade, das Du nichtmal ansatzweise versuchst, Deinen damaligen Schritt nachvollziehbar zu machen.
Na vielleicht kommt ja von @Bahndamm 68 etwas und nein, ich lasse es nicht. Weil es interessiert mich, verstehste?


@94 ich habe es bereits mehrfach schon exgakl geschrieben, du musst nur im Internet suchen, da findet man meine komplette Schilderung.

Erst im August hatte ich wieder ein Interview in einem öffentlich rechtlichen Sender, leider ist der Videoclip nach knapp 14Tagen wieder herausgenommen, aber die Geschichte und entsprechende Kommentare sind für ca. 1Jahr noch vorhanden.
Ende September hatte ich ein Radiointerview, wird gesendet am 9.11. und vorige Woche war ich wieder in Hötensleben zu einem Fernsehinterview, es wird gesendet am 6.10. 18Uhr.
Ende Oktober habe ich eine Einladung von den beiden Ministerpräsidenten von Niedersachsen Herrn Weil und von Sachsen Anhalt Herrn Haseloff.

Am 6.11. werde ich 3 Stunden von Mensch zu Mensch und nicht als Deserteur vor einem Bundeswehrreservistenverband sprechen.

Da macht es Spaß über die Geschichte zu sprechen und alles ehrenamtlich.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:17
avatar  Pit 59
#63
avatar

Bestimmt das, welches sich aus dem lesen des Beitrages #49 ergibt. Wobei das gezeigte Bild eher als dürftiger Beweis dessen gelten dürfte.


Hätte ich als Überzeugter Staatsdiener auch angezweifelt


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:23
avatar  Mike59
#64
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #63
Bestimmt das, welches sich aus dem lesen des Beitrages #49 ergibt. Wobei das gezeigte Bild eher als dürftiger Beweis dessen gelten dürfte.


Hätte ich als Überzeugter Staatsdiener auch angezweifelt

Na geht ja um gemeinsames Bierchen trinken (Zoll+GT) in dem Beitrag und den Beweis dessen. Und wo ? Wegen dem Beweis.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:36
avatar  ( gelöscht )
#65
avatar
( gelöscht )

Ohne Worte, alles steht im Bild - ich hatte es bereits an anderer Stelle dargestellt.

Ein Begegnung von Mensch zu Mensch, wir haben uns beide gefreut


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:47
avatar  exgakl
#66
avatar

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #62
Zitat von 94 im Beitrag #58
Schade, das Du nichtmal ansatzweise versuchst, Deinen damaligen Schritt nachvollziehbar zu machen.
Na vielleicht kommt ja von @Bahndamm 68 etwas und nein, ich lasse es nicht. Weil es interessiert mich, verstehste?


@94 ich habe es bereits mehrfach schon exgakl geschrieben, du musst nur im Internet suchen, da findet man meine komplette Schilderung.

Erst im August hatte ich wieder ein Interview in einem öffentlich rechtlichen Sender, leider ist der Videoclip nach knapp 14Tagen wieder herausgenommen, aber die Geschichte und entsprechende Kommentare sind für ca. 1Jahr noch vorhanden.
Ende September hatte ich ein Radiointerview, wird gesendet am 9.11. und vorige Woche war ich wieder in Hötensleben zu einem Fernsehinterview, es wird gesendet am 6.10. 18Uhr.
Ende Oktober habe ich eine Einladung von den beiden Ministerpräsidenten von Niedersachsen Herrn Weil und von Sachsen Anhalt Herrn Haseloff.

Am 6.11. werde ich 3 Stunden von Mensch zu Mensch und nicht als Deserteur vor einem Bundeswehrreservistenverband sprechen.

Da macht es Spaß über die Geschichte zu sprechen und alles ehrenamtlich.



ich schätze den @94 als durchaus helles Köpfchen, allerdings wird es nicht mal ihm möglich sein zu wissen, was mir geschrieben wird
Ja man kann im Internet suchen, man kann es aber ehrlich gesagt auch sein lassen. Bzgl. der Fahnenflucht kommt eh nur heisse Luft, ein sehr wichtiges Detail der Geschichte bleibt nach wie vor im Dunkeln.....

VG exgakl

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:48 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2014 17:51)
avatar  ( gelöscht )
#67
avatar
( gelöscht )

So sehen Sieger aus..........


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:59
#68
avatar

Zitat von ratata im Beitrag #67
So sehen Sieger aus..........


WER, WAS, WO ?






passport


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 17:59 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2014 18:05)
avatar  Mike59
#69
avatar

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #65
Ohne Worte, alles steht im Bild - ich hatte es bereits an anderer Stelle dargestellt.

Ein Begegnung von Mensch zu Mensch, wir haben uns beide gefreut

Das ist ja schön.
Hat aber nun wirklich nichts mit dem Beitrag #49 Zusammentreffen BGS/Zoll und Grenztruppe (3) zu tuen. Eventuell sollte man ihn noch einmal lesen und sich dann angewöhnen die Zitate auf die "gewünschte" Warheit zu kürzen.
Und @Pit 59 was hat meine Feststellung damit zu tuen das ich ein treuer Staatsdiener bin?


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 18:02
avatar  ( gelöscht )
#70
avatar
( gelöscht )

[quote=exgakl|p395199

ich schätze den @94 als durchaus helles Köpfchen, allerdings wird es nicht mal ihm möglich sein zu wissen, was mir geschrieben wird
Ja man kann im Internet suchen, man kann es aber ehrlich gesagt auch sein lassen. Bzgl. der Fahnenflucht kommt eh nur heisse Luft, ein sehr wichtiges Detail der Geschichte bleibt nach wie vor im Dunkeln.....

VG exgakl[/quote]

Hier für dich die Überschrift aus einer Zeitung vom 27.03.2014. Da ist nichts im Dunkeln geblieben:

Als die Grenze Welten trennte
Zeitzeugenberichte riefen Gänsehaut hervor


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 18:03 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2014 18:13)
avatar  94
#71
avatar
94

Was für eine Aufregung und Danke für die Blumen, nur selbst wenn es mir technisch möglich wäre eure diesbezügliche Korospondenz zu lesen, so verbittet mir mein Anstand es auch zu tun. Also @Bahndamm 68 falls Dir die Fundstellen Deiner Geschichte im Internet wichtig sind, na dann gib diese doch hier an. Mit diesen verschwommenen Andeutungen könnte auch der folgende Link gefunden werden und das kann's ja nun nicht sein, odär?
http://www.mdr.de/damals/avobjekt2296.html

Also nicht das wir uns jetzt falsch verstehen, mir geht es nicht darum Dich hier vorzuführen. Mir ist auch bewußt das der Entschluß zur Fahnenflucht eine emotional sehr tiefgreifende Entscheidung gewesen sein kann, und ich gebe zu ... etwas Neugier meinerseits ist da auch dabei. Denn wer weiß wieviele von den (scheinbar) 105%igen Genossen nur einen Handbreit von einem solchen Schritt entfernt waren?

P.S. Da haben sich die Antworten etwas überschnitten, ich hänge mal den von Dir erwähnten Artikel aus dem HELMSTEDTER SONNTAG 13/2014 an ...

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!

Dateianhänge

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 18:22
avatar  ( gelöscht )
#72
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94 im Beitrag #71
Was für eine Aufregung und Danke für die Blumen, nur selbst wenn es mir technisch möglich wäre eure diesbezügliche Korospondenz zu lesen, so verbittet mir mein Anstand es auch zu tun. Also Bahndamm 68 falls Dir die Fundstellen Deiner Geschichte im Internet wichtig sind, na dann gib diese doch hier an. Mit diesen verschwommenen Andeutungen könnte auch der folgende Link gefunden werden und das kann's ja nun nicht sein, odär?


Also nicht das wir uns jetzt falsch verstehen, mir geht es nicht darum Dich hier vorzuführen. Mir ist auch bewußt das der Entschluß zur Fahnenflucht eine emotional sehr tiefgreifende Entscheidung gewesen sein kann, und ich gebe zu ... etwas Neugier meinerseits ist da auch dabei. Denn wer weiß wieviele von den (scheinbar) 105%igen Genossen nur einen Handbreit von einem solchen Schritt entfernt waren?

P.S. Da haben sich die Antworten etwas überschnitten, ich hänge mal den von Dir erwähnten Artikel aus dem HELMSTEDTER SONNTAG 13/2014 an ...



Mit Personen, die die Denkungsweise der DDR über 40Jahre nicht ablegen können, mit denen kommuniziere ich auf diesem Wege hier nicht. So etwas muss auf der persönliche Ebene geschehen.

Nicht Vergleichbar der bereits von mir angesprochene Radio-Sender wollte aus Kostengründen ein Telefoninterview führen. Ablehnt von meiner Seite, weil es für mich zu unpersönlich ist. Geld spielt bei mir keine Rolle und so bin ich kostenlos in den Sender gefahren.


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 19:02
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

...nur selbst wenn es mir technisch möglich wäre eure diesbezügliche Korospondenz zu lesen, so verbittet mir mein Anstand es auch zu tun. Zitat von @94

Wir schweifen hier wieder ab, aber kannst Du der Forumgemeinde bitte mal erklären, was Deine Bemerkung bezwecken soll, @94 ?
Soll das eine Drohung sein?

Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 20:06
avatar  ( gelöscht )
#74
avatar
( gelöscht )

Soll das eine Drohung sein?

Oh ,da ermutet jemand schon wieder Wanzen !

Mensch Klaus spring doch nicht auf alles an ! Du siehst doch in jedem Beitrag (sozialistische) Gespenster !
Jetzt brauchst Du keine Angst mehr haben ,das Politbüro ist Geschichte !

MfG FRITZE


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2014 20:09
avatar  94
#75
avatar
94

Zitat von Hufklaus im Beitrag #73
Wir schweifen hier wieder ab, aber kannst Du der Forumgemeinde bitte mal erklären, was Deine Bemerkung bezwecken soll?
Um mal Deine Worte zu nutzen ... wohl bissel warm in Rücken dem ollen Stänkerhuf?

Und Ja, 'Wir' schweifen ab, doch nun zur Erklärung: Nein, mir ist nicht mehr (aber auch nicht weinger) technich möglich, als irgendein anderem Nutzer dieser Plattform. Deswegen nutze ich in der von Dir bedrohlich empfundenen Aussage den Konjunktiv. Weiterhin, bei den Weisskitteln gibts den Eid, bei den Pfaffen ein Beichtgeheimnis und bei den Rechtsverdrehern sogenannten Mandantenschutz. Kannst Du Dir also vorstellen, das der §203 StGB sinngemäß auch für andere Professionen zumindest eine moralische Gültigkeit hat, hä?Ansonsten, also da Du scheinbar auf solche 'Drohungen' stehst, ein wohlgemeinter Rat.
Tippe nichts in die Tastatur eines PC welcher am Netz hängt, was Du u.U. nicht morgen in der BILD lesen möchtest.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!