Zusammentreffen BGS/Zoll und Grenztruppe

  • Seite 12 von 16
04.11.2014 22:41 (zuletzt bearbeitet: 04.11.2014 22:42)
avatar  ( gelöscht )
#166
avatar
( gelöscht )

Kann sein meine Erinnerung täuscht mich, der GZD war aber, glaube ich, manchmal mit MPI 05 ausgerüstet auf Streife.
Falls es mich täuscht, ist ja nun schon eine ganze Weile her.


 Antworten

 Beitrag melden
04.11.2014 23:11
avatar  Mike59
#167
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #166
Kann sein meine Erinnerung täuscht mich, der GZD war aber, glaube ich, manchmal mit MPI 05 ausgerüstet auf Streife.
Falls es mich täuscht, ist ja nun schon eine ganze Weile her.


 Antworten

 Beitrag melden
04.11.2014 23:17
avatar  ( gelöscht )
#168
avatar
( gelöscht )

Sonst hätte ja nach einer durchzechten Skatpartie mit dem GZD auch keine MPI 05 in der Waffenkammer der Grenzkompanie stehen können !


 Antworten

 Beitrag melden
04.11.2014 23:21 (zuletzt bearbeitet: 04.11.2014 23:46)
avatar  ( gelöscht )
#169
avatar
( gelöscht )

Zitat von FRITZE im Beitrag #168
Sonst hätte ja nach einer durchzechten Skatpartie mit dem GZD auch keine MPI 05 in der Waffenkammer der Grenzkompanie stehen können !

Nuja, wo die Skatpartien waren gab es wohl noch keine Spritzen von der Art, unser TA war Urgestein, der erzählte uns vom Skatdreschen mit dem Feind so 1952 rum, wäre dann aber langsam eingeschlafen, der Skat.
Selber hab ich mal nur mal ne gute Ernte23 inhaliert im Tausch gegen F6, dafür haben wir, Oberfähnrich, die Meister und ich dienstgradarme Sau, uns aber ins dichteste Gebüsch verdrückt


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 01:58
avatar  ( gelöscht )
#170
avatar
( gelöscht )

Hallo Grenzwolf62, zu Deinem Beitrag #166.

ich will nicht stänkern, aber Du erwähnst in Deinem Beitrag eine MP 05?
Bezieht sich Deine Kenntnis, Deine Aussage über die MP auf die Beratta-Serie?

Ich grüße Dich, fragender Grenzerhans


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 02:25
avatar  ( gelöscht )
#171
avatar
( gelöscht )

Er kann eigentlich nur die MP5 meinen:

http://dealernfa.com/shop/images/17542/097+MP5A2+-+2.jpg


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 07:53
#172
avatar

Es ist eine MP5.

Sie wurde mitgeführt bei Doppelstreifen des GZD.

Aus diesem Blickwinkel handelt es sich möglicherweise um eine „Grenzbegehung“.

Monatlich wurden in dem zugewiesenen Grenzabschnitt einer GASt die Grenzmarkierungen, Verlauf, Beschilderung, Grenzsteine auf Beschädigung und Vollständigkeit inspiziert.
Hier und da wurden, bedingt durch landwirtschaftliche Arbeiten, Beeinträchtigungen festgestellt und dokumentiert.

Möglicherweise begleiten die beiden GZD-Beamten auch nur die westlich des MGZ eingesetzten GAK oder umgekehrt. Der Zöllner trägt in der Hand die besonders in Norddeutschland beliebte Kopfbedeckung „Arsch mit Griff!“

In südlichen Gefilden stand man dieser Kappe wohlgesonnen gegenüber.


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 08:11
avatar  ( gelöscht )
#173
avatar
( gelöscht )

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #170
Hallo Grenzwolf62, zu Deinem Beitrag #166.

ich will nicht stänkern, aber Du erwähnst in Deinem Beitrag eine MP 05?
Bezieht sich Deine Kenntnis, Deine Aussage über die MP auf die Beratta-Serie?

Ich grüße Dich, fragender Grenzerhans


Grüß dich Hans, ist doch kein Stänkern wenn du mich was fragst.
Ich bin nicht so der Waffen-Experte, Beretta war das aber glaube ich nicht, ist ein deutsches Produkt von Heckler & Koch.
Müsste die sein http://de.wikipedia.org/wiki/HK_MP5


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 12:14
avatar  ( gelöscht )
#174
avatar
( gelöscht )

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #165
Für Barbara (ist kein Song-Titel) Beitrag #111

Ich habe leider Deinen Beitrag jetzt erst "entdeckt". Ich fühle mich geehrt,, da Du Dich als Bürgerin der BRD um die Gesundheit eines Grenzers
aus der DDR Sorgen machst .

Ich kann Dir aber sagen, ich habe die Attacke ohne ernsthafte gesundheitliche Schäden überstanden. Schließlich sind DDR-Grenzer harte Kerle.
Quatsch,
Ich will nicht "kneifen", aber das kann nur von "westlicher" Seite beantwortet werden.
Zum Inhalt des Abschnitts 3, möchte ich nicht meine Meinung äußern.

Sei gegrüßt, Grenzerhans .





Humor ist doch was Feines, Grenzerhans ;-)

Nun, die von dir geschilderte Situation weiter oben fand ich vor allem demütigend, und ich fand es eben blöd, dass sowas an der Grenze passierte. Zeugt nicht eben von Charakter desjenigen "mit dem Stock".

Aber wie wir u.a. hier lesen können, waren auch ein paar ganz vernünftige Jungs BGS/Zoll an der Grenze, die zwar auch nicht so ganz genau über eure Situation im Bilde waren, aber dennoch einen "beruflichen" Respekt vor euch hatten, inmitten dieses Sch... Kalten Krieges.
.


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 12:20
avatar  ( gelöscht )
#175
avatar
( gelöscht )

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #162


Ich habe seit dem 18. Lebensjahr eine Uniform von den Sichheitskräften der DDR getragen. Ich habe in dieser Tätigkeit bittere und auch
schöne Stunden erlebt. Ich habe mein Wissen an junge Leute vermittelt, ich habe allein, in Gruppen, in gefährlichen und ungefährlichen Situationen
meine Befehle, Aufträge und Weisungen mit Lust und manchmal weniger Elan erledigt. Und dadurch lasse ich mich nicht so schnell beeinflu
ßen. Du sagst, bzw. schreibst, ich nehme nicht die Hand, die mir mein ehemalige Feind reicht. Warum? Ich soll vergessen , wie BRD-Bürger
in der DDR aufgetreten sind und anschließend über die DDR "gemeckert" haben.
Ich war als Offizier der Volkspolizei in der Inspektion Berlin-Köpenick eingesetzt. Dieser Stadtteil ist relativ bei Touristen, Ost oder West, bekannt.
Im Bereich des bekannten Rathauses (Schuster Vogt) gibt es die Grünstraße und die Kietzer Straße.
Nun mal ein paar Gesichten über "Wessis" die einige Waren aus der Mangelwirtschaft der DDR kauften. Grünstr.: Schuhgeschäft, dort wurden
Schuhe der Marke Salamander verkauft. Wessis kauften bis zu 5 Paar, danebenliegende HO-Molkerei, dort wurde Butter gekauft, pfundweise.
Kietzer Straße: dort gab es ein Fotogeschäft und Ferngläser, es wurde nicht nur ein Erzeugnis gekauft, sondern 2 bis 3 Stück..
Hotel am Müggelsee wurde bei West-Berliner Hochzeitspaare "In", in diesem Hotel Hotel ihre Feier zu gestalten. Das gleiche galt für das
Ausflugslokal Am Müggelturm.
Bei solchen Gelgenheiten konnte man "Brüder und Schwester" beobachten , wie diese mit ihren ostzonalen "Brüder und Schwestern" umgehen.

Viele Grüße in alle Himmelsrichtungen

Grenzerhans

@Grenzerhans, Du bist enttäuscht von den Wessis die Schnäppchen wollten? Was machen denn heute Wessis und Ossis gemeinsam? Nach Schnäppchen geiern!!!!!!!! Geiz ist geil.


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 12:51
avatar  ( gelöscht )
#176
avatar
( gelöscht )

@zoll , stimmt, schließlich sind wir ja auch in der Marktwirtschaft angekommen......, ein wichtiger Aspekt der dt. Einheit.


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 12:59 (zuletzt bearbeitet: 05.11.2014 13:00)
#177
avatar

Zitat von zoll im Beitrag #175
Zitat von Grenzerhans im Beitrag #162


Ich habe seit dem 18. Lebensjahr eine Uniform von den Sichheitskräften der DDR getragen. Ich habe in dieser Tätigkeit bittere und auch
schöne Stunden erlebt. Ich habe mein Wissen an junge Leute vermittelt, ich habe allein, in Gruppen, in gefährlichen und ungefährlichen Situationen
meine Befehle, Aufträge und Weisungen mit Lust und manchmal weniger Elan erledigt. Und dadurch lasse ich mich nicht so schnell beeinflu
ßen. Du sagst, bzw. schreibst, ich nehme nicht die Hand, die mir mein ehemalige Feind reicht. Warum? Ich soll vergessen , wie BRD-Bürger
in der DDR aufgetreten sind und anschließend über die DDR "gemeckert" haben.
Ich war als Offizier der Volkspolizei in der Inspektion Berlin-Köpenick eingesetzt. Dieser Stadtteil ist relativ bei Touristen, Ost oder West, bekannt.
Im Bereich des bekannten Rathauses (Schuster Vogt) gibt es die Grünstraße und die Kietzer Straße.
Nun mal ein paar Gesichten über "Wessis" die einige Waren aus der Mangelwirtschaft der DDR kauften. Grünstr.: Schuhgeschäft, dort wurden
Schuhe der Marke Salamander verkauft. Wessis kauften bis zu 5 Paar, danebenliegende HO-Molkerei, dort wurde Butter gekauft, pfundweise.
Kietzer Straße: dort gab es ein Fotogeschäft und Ferngläser, es wurde nicht nur ein Erzeugnis gekauft, sondern 2 bis 3 Stück..
Hotel am Müggelsee wurde bei West-Berliner Hochzeitspaare "In", in diesem Hotel Hotel ihre Feier zu gestalten. Das gleiche galt für das
Ausflugslokal Am Müggelturm.
Bei solchen Gelgenheiten konnte man "Brüder und Schwester" beobachten , wie diese mit ihren ostzonalen "Brüder und Schwestern" umgehen.

Viele Grüße in alle Himmelsrichtungen

Grenzerhans

@Grenzerhans, Du bist enttäuscht von den Wessis die Schnäppchen wollten? Was machen denn heute Wessis und Ossis gemeinsam? Nach Schnäppchen geiern!!!!!!!! Geiz ist geil.


Leider gibt es auf eiden Seiten verachtenswerte Charaktere. Immer dann, wenn sich der Eine dem Anderen gegenüber überlegen fühlt. Sind es Minerwertigkeitskomplexe ? In der eigenen Firma ein popeliger kleiner Angestellter sein, der dem Vorgesetzten gegenüber den Radfahrer spielt ? Oder ist es eine grundsätzliche Charaktereigenschaft, die zum Ausdruck kommt, auch ganz ohne Grund ? Oder ist ene Retourkutsche, weil man jahrelang von dem Anderen bzw. dieser Gruppe wie ein mensch zweiter Klasse behandelt wurde. Als die DM kam, meinten auch einige DDR-Bürger, daß sie es den Bulgaren und Tschechen nun erst mal zeigen müßten, wer hier das richtige Geld hat.
Aber abgesehen davon, auch vor der DM haben nicht wenige DDR-Bürger in den Ostblockstaaten ebenfalls gekauft was das Zeug hielt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 15:30
avatar  ( gelöscht )
#178
avatar
( gelöscht )

Zum Beitrag #174 von Barbara,

Ich mußte in meinem kurzen, knappen Leben (72) feststellen, dass sich seit der Wende die sogenannten"Knallköppe" verdoppelt haben

Grenzerhans


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 15:32
avatar  ( gelöscht )
#179
avatar
( gelöscht )

Ich sehe wir verstehen uns ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
05.11.2014 16:34
avatar  ( gelöscht )
#180
avatar
( gelöscht )

Meine Meinung, die wahrscheinlich nicht zählt, zum Beitrag #62 von Bahndamm 68

Jeder Mensch, aus Ost und West, hat das Recht sein Leben aufzubauen und nach seinen Vorstellungen zu gestalten.
Deshalb enthalte ich mich über das öffentliche Auftreten von Dir, u.a. vor Bundeswehrangehörige.

Gorbatschow war auch plötzlich der Heilsbringer.für den Westen, als er seine Politik zu Gunsten des Westen geändert hat.
Ist nicht die Ukraine ein Ergebnis dieser Politik?

Grenzerhans


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!