Aufklärung im Westen durch Deutrans-Lkws

  • Seite 1 von 15
10.07.2010 19:34
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Im "Westen" sah man öfter orange-farbene Lkws der Deutrans (z.B. Volvo). Diese tauchten auch öfter vor Kasernen/Unterkünften/milit. Anlagen sowie verstärkt bei Manövern auf.
Oftmals wurden milit. relevate Objekte fotografiert, z.T. kam es auch vor, daß "Pannen" vorgetäuscht wurden um sich längere Zeit in dem relevanten Bereich aufzuhalten.
In der Regel bestand die Besatzung dieser Fahrzeuge aus 2 Personen (Fahrer und Beifahrer). Zu welcher Einheit gehörten diese Personen und welche genauen Aufträge hatten sie?
Stimmt es, daß immer mind. ein Offizier dabei war?
Vielen Dank für Eure Infos.
Willie


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 19:46
avatar  Mike59
#2
avatar

Zitat von willie
Im "Westen" sah man öfter orange-farbene Lkws der Deutrans (z.B. Volvo). Diese tauchten auch öfter vor Kasernen/Unterkünften/milit. Anlagen sowie verstärkt bei Manövern auf.
Oftmals wurden milit. relevate Objekte fotografiert, z.T. kam es auch vor, daß "Pannen" vorgetäuscht wurden um sich längere Zeit in dem relevanten Bereich aufzuhalten.
In der Regel bestand die Besatzung dieser Fahrzeuge aus 2 Personen (Fahrer und Beifahrer). Zu welcher Einheit gehörten diese Personen und welche genauen Aufträge hatten sie?
Stimmt es, daß immer mind. ein Offizier dabei war?
Vielen Dank für Eure Infos.
Willie


------------------------------
Ich möchte ja kein Spielverderber sein - gibt es da wirklich etwas, dass dies belegt? Orangefarbene LKW für Aufklärungsaufgaben nutzen - das halte ich für extrem originell, fällt ja keinem auf.
Ah - jetzt verstehe ich , die zerstochenen Reifen, die es bei Deutrans LKW's immer wieder gegeben hat, waren dann die Rache dafür das es keinem bewiesen werden konnte. (scherz)
Also wie geschrieben, Farbe und Größe der Fahrzeuge, würden eigentlich dagegen sprechen. Aber wir haben ja gelernt, es gab nichts was es nicht gab.
Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 19:47
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hi Mike,
na dann wollen wir doch mal abwarten...


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:01
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Nein ich denke mal nicht wenn die öfters mal gestanden haben immer die gleiche Firma fällt doch auf . Auch wegen der Farbe .
Oder Omi kam mit Körbchen wo eine Kamera befestigt war zur abwechslung.


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:05
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Moin SGFA,
dann mach dich mal bitte beim S1 deiner (ehemaligen) Einheit der BW schlau. Du wirst dich wundern! Wetten das!
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:10
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

In welchem Zeitraum wurden denn diese Lkws vor den Objekten eingesetzt ? 80iger Jahre ?


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:12
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Moin,

Moin SGFA,
dann mach dich mal bitte beim S1 deiner (ehemaligen) Einheit der BW schlau. Du wirst dich wundern! Wetten das!
Gruß Willie


S1 Öhm war das nicht der MAD Hauptmann ich weis das nicht mehr..


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:14
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hallo Zermatt,
Deutrans-Lkws tauchten in den 70igern und 80igern öfter mal in den von mir beschrieben Bereichen auf. Es gab ja damals noch keine Navis! Vielleicht waren auch die mitgeführten Karten ungenau und man hatte sich einfach verfahren und fotografierte die "Landschaft/Gänseblümschen".....
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:47
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Also ich kann mich nicht erinnern, daß vor den Fahrzeugen bzw. deren Insassen in irgend einer Form gewarnt worden ist.

Soweit ich mich erinnern kann, bin ich den Fahrzeugen der Deutrans auch nur auf Autobahnen begegnet.


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:48
#10
avatar

Leider kann ich auch nicht mit Hinweisen dienen, aber die Vermutung von willie ist nach allen anderen Erkentnissen der vergangenen Jahren schon sehr Naheliegend. Sicher giebt es darüber auch irgendwo Material zu finden.

LO-Driver


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:51
avatar  seaman
#11
avatar

Militärische Aufklärungsmaßnahmen durch LKWs der WVO-Staaten hat es unbestreitbar gegeben.Das Gleiche traf wohl auch auf Binnenschiffe etc. dieser Staaten zu.
Adäquat wurde diese Aufklärungsmethoden auch von westlichen Geheimdiensten auf östlicher Seite intensivst genutzt.
Die Militäraufklärung der NVA ist nachweisbar mit diesen Deutransfahrzeugen im Westen allerdings nicht in Verbindung zu bringen.
Warten wir also noch ein paar Jahrzehnte,bis westliche Dienste nach Öffnung ihrer Archive Licht in das Dunkel bringen und man mehr über die Auftraggeber/Hintergründe durch ihre Aufklärungsergebnisse erfährt.

seaman


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2010 20:59
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2010 00:12
avatar  Pitti53
#13
avatar

da steht aber auch nur spekulatives.keiner weiß was genaues nicht


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2010 11:50
avatar  Merkur
#14
avatar

Zitat von SFGA
Moin,

Moin SGFA,
dann mach dich mal bitte beim S1 deiner (ehemaligen) Einheit der BW schlau. Du wirst dich wundern! Wetten das!
Gruß Willie


S1 Öhm war das nicht der MAD Hauptmann ich weis das nicht mehr..



Und ich dachte immer, der S 1 -Bereich beschäftigt sich mit Personalfragen...


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2010 12:29
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Ich weis das echt nicht mehr welche S-stelle was war.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!