X

#381

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 13:58
von S51 | 3.821 Beiträge | 497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meines Wissens wurde mit dem Theodoliten der Grenzpunkt vermessen. Das wurde durch beide Seiten bestätigt. Dann mit dem Erdbohrer ein Loch gebohrt, der Grenzstein hineingewuchtet und der Boden neu verdichtet. Dann noch mal vermessen, bestätigt und gut war. Zumindest im Harz wurde nicht betoniert. Die Grenzsteine kamen auf einer Palette. Sie waren bereits korrekt markiert (das wurde beim vorherigen Durchgang festgelegt, wo ein Austausch erforderlich war) und waren in einem GT-Objekt zwischengelagert. Nach so langer Zeit weiß ich es nicht mehr genau aber der Lieferschein kam von einem Steinbruch in der Nähe der sächsischen Schweiz. Diese Grenzsteine wurden dann mit einem LO oder P3 bis an die Linie gebracht. Dort (auf unserer Seite war ein Transport nicht möglich) vom BGS übernommen und zum künftigen Standort gebracht. Dort von der Grenzkommission abgenommen und dann eingesetzt. Wenn der Grenzstein noch vorhanden aber nur am falschen Ort verschoben war, dann wurde dies beim ersten Durchgang festgestellt und danach neu gesetzt. Für die manuelle Arbeit waren Siker abgestellt aber manchmal buddelten Teile der GK auch selbst.
Defekte Grenzsäulen waren keine Grenzmarkierungen für die GKM. Die wurden bei Arbeitseinsätzen der zuständigen SIK (vor meiner Zeit auch durch Soldaten der PIK) aber auch mal von den GAK selbst mit einfachen Mitteln repariert. Dies dann, wenn nur neue Farbe oder ein neues Hoheitsschild erforderlich war. So nebenbei hat man dann mal Worte von "Sprengfalle" oder so fallen lassen. Das schützte einige Zeit vor neuem Stress.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Niederlausitzer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 14:04 | nach oben springen

#382

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:02
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #381
Meines Wissens wurde mit dem Theodoliten der Grenzpunkt vermessen. Das wurde durch beide Seiten bestätigt. Dann mit dem Erdbohrer ein Loch gebohrt, der Grenzstein hineingewuchtet und der Boden neu verdichtet. Dann noch mal vermessen, bestätigt und gut war. Zumindest im Harz wurde nicht betoniert. Die Grenzsteine kamen auf einer Palette. Sie waren bereits korrekt markiert (das wurde beim vorherigen Durchgang festgelegt, wo ein Austausch erforderlich war) und waren in einem GT-Objekt zwischengelagert. Nach so langer Zeit weiß ich es nicht mehr genau aber der Lieferschein kam von einem Steinbruch in der Nähe der sächsischen Schweiz. Diese Grenzsteine wurden dann mit einem LO oder P3 bis an die Linie gebracht. Dort (auf unserer Seite war ein Transport nicht möglich) vom BGS übernommen und zum künftigen Standort gebracht. Dort von der Grenzkommission abgenommen und dann eingesetzt. Wenn der Grenzstein noch vorhanden aber nur am falschen Ort verschoben war, dann wurde dies beim ersten Durchgang festgestellt und danach neu gesetzt. Für die manuelle Arbeit waren Siker abgestellt aber manchmal buddelten Teile der GK auch selbst.


Was wurde da gebuddelt? Wegen dem verschobenen Grenzstein?


"Mobility, Vigilance, Justice"
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#383

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:08
von S51 | 3.821 Beiträge | 497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Loch am richtigen, vermessenen Standort. Es waren ja meist nur wenige Zentimeter, maximal ein Meter. Ganz selten mehr.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#384

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:09
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da wurde durch die GT gar nichts gebuddelt, und der BGS hat auch keine Steine transportiert. Die Grenzvermessung lag im Interesse der DDR und die Steine wurden in den meisten Fällen mit Manpower vor Ort gebracht. Aus eigener Erfahrung ein scheiß Job, denn mehr wie 4 Mann gingen wegen der Abmessung nicht zum Tragen und die Steine hatten es echt in sich.



nach oben springen

#385

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:12
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #383
Das Loch am richtigen, vermessenen Standort. Es waren ja meist nur wenige Zentimeter, maximal ein Meter. Ganz selten mehr.


Also die GT hat mit Ihren Kräften die Löcher gebuddelt?
Hm, Dafür waren die Vermessungskräfte schon selbst zuständig.

Bei diesen Arbeiten, der Markierung, Setzen von Grenzsteinen, Nachbesserung hatten uniformierte Kräfte oder Sicherungskräfte unmittelbar vor Ort nichts zu Suchen.
Das hätte jedesmal zu Verstimmungen bei der Kommission geführt.
Anwesend waren jeweils Angehörige/Vertreter der GT/MfS/BGS in Zivil.
Der BGS hat auf westlicher Seite Unterstützung, in Form von Freischneiden, Transportdienste, Vorhalten von Booten, Wattstiefeln, Versorgung, etc. geleistet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
CAT und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 14:16 | nach oben springen

#386

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:14
von S51 | 3.821 Beiträge | 497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das stimmt pro forma. Wir haben trotzdem nicht nur zugeguckt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#387

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:15
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #386
Das stimmt pro forma. Wir haben trotzdem nicht nur zugeguckt.


Ich darf doch Zweifel anmelden?
Oder meinst du die Einnahme der PV am Kolonnenweg?



zuletzt bearbeitet 28.04.2017 14:16 | nach oben springen

#388

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:18
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #386
Das stimmt pro forma. Wir haben trotzdem nicht nur zugeguckt.


Die GT, auch kein GAK hatte da was vor Ort zu Tun bzw. zu Suchen!
Siehe Beitrag 385.

Oder meinst Du die Baumfällarbeiten?


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 14:18 | nach oben springen

#389

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 14:28
von S51 | 3.821 Beiträge | 497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir hatten diese Thema schon mal. Die Baumfällarbeiten und die Vorbereitungen dafür hatten mit dem Einsatz im Oberharz ab Spätsommer 1985 durchaus zu tun. Da ging es um die Festlegung der Lagerplätze und der Trassen. Ob dafür im Beisein der GK später auch Erdarbeiten stattfanden, entzieht sich meiner Kenntnis. Das war nach mir. Aber hier ging es um die Grenzsteine. Die wurden bei ersten Durchgang vermessen und protokolliert. Danach bis Frühsommer 1986 auch, wo notwendig, ersetzt. In allen Fällen waren je ein GAK der GK Schierke dabei. Ich bis Herbst 1985, Fä Bü... und Ufw W... Egal, wie es woanders war.
Die Steine waren nicht gerade handlich. Da hast du, Mike schon recht. Wo auf DDR-Seite ein Antransport möglich war, da erfolgte das auch. Im Oberharz aber gab es keine Möglichkeit zwischen Wurmberg in nördliche Richtung bis zur TL Scharfenstein. Da war es tatsächlich so, das wir die Steine bis an die Linie beim Parkplatz Wurmberg brachten und ab dort der BGS transportierte. Die waren zwar nur 50 cm lang aber schwer.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Schlutup, vs1400, Niederlausitzer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 14:40 | nach oben springen

#390

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 15:01
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #389
Wir hatten diese Thema schon mal. Die Baumfällarbeiten und die Vorbereitungen dafür hatten mit dem Einsatz im Oberharz ab Spätsommer 1985 durchaus zu tun. Da ging es um die Festlegung der Lagerplätze und der Trassen. Ob dafür im Beisein der GK später auch Erdarbeiten stattfanden, entzieht sich meiner Kenntnis. Das war nach mir. Aber hier ging es um die Grenzsteine. Die wurden bei ersten Durchgang vermessen und protokolliert. Danach bis Frühsommer 1986 auch, wo notwendig, ersetzt. In allen Fällen waren je ein GAK der GK Schierke dabei. Ich bis Herbst 1985, Fä Bü... und Ufw W... Egal, wie es woanders war.
Die Steine waren nicht gerade handlich. Da hast du, Mike schon recht. Wo auf DDR-Seite ein Antransport möglich war, da erfolgte das auch. Im Oberharz aber gab es keine Möglichkeit zwischen Wurmberg in nördliche Richtung bis zur TL Scharfenstein. Da war es tatsächlich so, das wir die Steine bis an die Linie beim Parkplatz Wurmberg brachten und ab dort der BGS transportierte. Die waren zwar nur 50 cm lang aber schwer.

Keine Ahnung von was du sprichst, die Grenzsteine welche bei uns verwendet wurden waren meist 0,9 Meter lang und entsprachen somit auch den zwischenstaatlichen Vereinbarungen, scheint einiges bei euch nicht nach DV und Gesetzt gegangen zu sein.



nach oben springen

#391

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 15:49
von Thunderhorse | 5.134 Beiträge | 5330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #389
Aber hier ging es um die Grenzsteine. Die wurden bei ersten Durchgang vermessen und protokolliert. Danach bis Frühsommer 1986 auch, wo notwendig, ersetzt. In allen Fällen waren je ein GAK der GK Schierke dabei. Ich bis Herbst 1985, Fä Bü... und Ufw W... Egal, wie es woanders war.
Die Steine waren nicht gerade handlich. Da hast du, Mike schon recht. Wo auf DDR-Seite ein Antransport möglich war, da erfolgte das auch. Im Oberharz aber gab es keine Möglichkeit zwischen Wurmberg in nördliche Richtung bis zur TL Scharfenstein. Da war es tatsächlich so, das wir die Steine bis an die Linie beim Parkplatz Wurmberg brachten und ab dort der BGS transportierte. Die waren zwar nur 50 cm lang aber schwer.


Ja da ging es um die Beseitigung von erkannten Abmarkungsmängel durch Vermessungstrupps beider Seiten.
Da war dann der Angehörige der GK als Vertreter der GT mit vor Ort, so wie i.d.R. ein Angehöriger des BGS. Diese ebenfalls in Zivil.
Hatte wohl kein Offizier in dem Bereich Bock drauf sich den Tag an der Linie zu vertreiben.

Über die Länge der Steine wurde ja schon ein Hinweis gegeben.


"Mobility, Vigilance, Justice"
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 15:50 | nach oben springen

#392

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 19:26
von zweedi04 | 605 Beiträge | 1375 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier mal ein paar Bilder von der Grenzmarkierung an der Bahnlinie Schwanheide – Büchen im GR8 von 1975.
Gut zu erkennen Größe und Gewicht.










Quelle: Aus einem Video von unserem Mitglied @exDieter1945 . Was beweist, dass auch Zöllner anwesend waren. Ob in Zivil oder in Uniform weiß sicher Dieter noch.

Auch kann ich mich erinnern, dass ich 1975 (zu der Zeit war ich in der Pionierkompanie 8) Grenzsteine mit einem LKW Ural an die Grenze transportiert habe. Diese hatten wir zuvor vom Stab GR6 in Schönberg abgeholt. Die Steine wurden von uns nahe der Grenzlinie abgelegt. Begleitet wurden wir von einem oder von zwei Personen in zivil (vermutlich Angehörige des Vermessungstrupps) und von bewaffneten Angehörigen der GT.


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
PF75, S51, Niederlausitzer, CAT, kassberg, IM Kressin und Markus Stüber haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#393

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 19:37
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das muß dann ja zu meiner Zeit oder ganz früh 75 erfolgt seien,ich war sehr oft auf Bahnlinie (durften seltsamerweise auch nicht jeder hin ).



nach oben springen

#394

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 19:43
von zweedi04 | 605 Beiträge | 1375 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die genaue Zeit kennt exDieter bestimmt.
Ja, der Postenpunkt Bahnlinie war ja fast wie "Feindwärts". Kein Zaun, keine Mienen, einfach nichts.


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 19:45 | nach oben springen

#395

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 20:04
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

war eigendlich die weiße oder die grüne schwelle der Grenzverlauf,davor hab ich so manchesmal gestanden,mußten ja den Streckenläufer der reichsbahn absichern.



nach oben springen

#396

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 20:08
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

rechts der B 5 war ich auch mal mit einem GAKL und 2 Leuten vom Stab,da wurde am Grenzbach (Stecknitz ? )irgendwelche Arbeiten ausgeführt und dabei wurde ein Grenzpfahl umgeschupst,ich glaub die Jungs vom Stab haben wohl einen ganzen Film zur Dokumentation verknippst.



nach oben springen

#397

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 20:08
von zweedi04 | 605 Beiträge | 1375 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es war eine weiße Schwelle. Den Streckenläufer habe ich ab 1977 so 2 bis 3x die Woche als Gakl mit dem Posten Bahnlinie begleitet. Da hatten wir ja das gleiche "Vergnügen".


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
PF75 und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#398

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.04.2017 20:34
von Hanum83 | 8.664 Beiträge | 15475 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Grenzsteine die ich auf dem Vorgelagertem gesehen habe hatten Moos dran nach 30 Jahren wo sie in Ruhe standen, die Altmark war wohl ne ruhige Ecke.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.04.2017 20:35 | nach oben springen

#399

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 19.07.2017 20:20
von Rothaut | 1.362 Beiträge | 6009 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ab Seite 592 Punkt 5.4.3.2.

Aufgaben und Arbeit der Grenzaufklärung...u.a. Vorschläge zur Umstrukturierung Bereich Grenzaufklärung durch das MfS.
Nehmt Euch mal die Zeit..sehr interessant.


https://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/MfS-D...publicationFile


CAT, Ratze, IM Kressin und zweedi04 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.07.2017 20:25 | nach oben springen

#400

RE: DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 19.07.2017 21:44
von Rothaut | 1.362 Beiträge | 6009 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Interessant finde ich z.B. das die GAK-Trupps/Züge nicht mehr dem KC unterstehen sollten sondern dem OOffizier GAK/Regiment.
Das wurde nicht realisiert....

..oder das die Auswahl von Personen für die Funkaufklärung noch enger erfolgen sollte....um sie anschließend, nach Beendigung der Dienstzeit, für das MfS "abzuschöpfen".


IM Kressin und zweedi04 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das südöstlichste Ende der einstigen innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Toliman
6 05.06.2018 21:20goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2064
Zum Gedenken an die Toten an "Mauer" und innerdeutscher Grenze
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von krelle
115 01.04.2018 01:03goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 14425
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 15729
Buch: Die eisige Naht: Die innerdeutsche Grenze bei Hötensleben, Offleben und Schöningen 1952-1990
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von tdk03
5 03.05.2013 20:26goto
von grenzman • Zugriffe: 4790
So war′s an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
22 16.11.2012 12:25goto
von 94 • Zugriffe: 5152
Erinnerung an die innerdeutsche Grenze zwischen Rasdorf und Geisa
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
10 18.02.2015 12:51goto
von Hansteiner • Zugriffe: 3845
Der Anfang und das Ende der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
7 15.10.2015 16:15goto
von Freienhagener • Zugriffe: 5549
Die Größte Baustelle der DDR [Die Innerdeutsche Grenze]
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
49 12.02.2013 10:55goto
von Ellrich • Zugriffe: 20862
Das Leben an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
1 20.01.2014 16:19goto
von Sonne • Zugriffe: 7639

Besucher
15 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 732 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 2034 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15668 Themen und 662526 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen