Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze

  • Seite 1 von 4
01.07.2010 21:55
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Leute glaubt mir,
ich habe mir hier schon die Augen wund gesucht. Kann mir einer helfen, ich suche eine Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze. Von der Mauer in Berlin gibt es mehrere Dateien, aber ich suche eine von der grünen Grenze zwischen DDR und BRD. Für die Hilfe im voraus Danke
Wilfried


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2010 22:04
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

http://www.broda-72.de/opfer/opferliste/opferliste.html

Zur Qualität der Quelle kann ich keine Auskunft geben.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2010 22:31
avatar  VNRut
#3
avatar
GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2010 22:59
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

nimm den link von feliks d, der kommt am nächstligendem da er auf archiv listen zurück greift und aus meiner sicht auch folständig ist
mfg papa 81


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 07:33
avatar  S51
#5
avatar
S51

Zitat von Feliks D.
http://www.broda-72.de/opfer/opferliste/opferliste.html

Zur Qualität der Quelle kann ich keine Auskunft geben.



Ein paar mal "unbekannte Tote" am selben Tag. Nein, da bin ich mir mit der Qualität auch nicht sicher, Zweifel sind erlaubt. Mindestens ein sowjetischer Fahnenflüchtiger, der im Frühsommer 1984 im Raum Sorge/Elend im Gefecht mit sowjetischen Jagdkommandos fiel, fehlt.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 08:43 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2010 09:37)
#6
avatar

Mir fehlt auf allen Seiten ein Vorfall.

Um das Jahr 1983 herum - also kurz vor meiner Zeit - hat es in Lauchröden einen Toten gegeben. Während des Grenzdienstes wurde ein Posten von seinem PF erschossen. Die beiden hatten aus Langerweile Schnellschußübungen durchgeführt. Im Z-Agruppenraum befand sich eine eingetrocknete Blutlache von etwa 50cm Durchmesser, die von jener Sache herrührte. Während meiner Ausbildungszeit in Eisenach kam ein Olt. als ZF in die 1. ABK. Das war der Zugführer der beiden in Lauchröden. Die Sache hatte ihn so fertig gemacht, dass er von der Linie in die Ausbildung versetzt werden musste. Da der PF nach der Tat bzw. dem Unfall nicht flüchtete wurde er in der DDR vor Gericht gestellt und wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Strafmass weis ich nicht mehr. Im Politunterricht wurden uns mehrmals Tonmitschnitte der Verhandlung vorgeführt als vorbeugende Maßnahme.

Wer weis mehr über den Vorfall und warum taucht er nirgendwo auf?

Gruß

westsachse


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 10:56
#7
avatar

Hallo westsachse ,

gehört habe ich davon auch. Allerdings war das Herbst 1984. Da war ich in Thüringen - Raum Sonneberg - in der Kompanie Holzeinschlag eingesetzt (falls es hier jemanden gibt, der auch dabei war - hallo). Genaueres ist mir allerdings nicht bekannt.

Gruß

Ricardo

____________________________________________________________
Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

Die Dummheit ist wie das Meer. Sie bedeckt sieben Zehntel der Erde, wirft gern hohe Wellen ... und manche baden wohlig darin!

.

 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 11:15
#8
avatar

Ich war seit Mai 1984 in Eisenach. Während der Ausbildung wurde von dem Vorfall schon gesprochen. Gegen Ende des halben Jahres kam jener Oltn. Ab Okt. 1984 dann in Lauchröden. Es kann also auch im Sommer 1984 passiert sein.

Gruß

westsachse


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 12:23
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Wilfried
Leute glaubt mir,
ich habe mir hier schon die Augen wund gesucht. Kann mir einer helfen, ich suche eine Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze. Von der Mauer in Berlin gibt es mehrere Dateien, aber ich suche eine von der grünen Grenze zwischen DDR und BRD. Für die Hilfe im voraus Danke
Wilfried








https://files.homepagemodules.de/b150225/f9t81p10350n2.pdf


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 13:29
avatar  S51
#10
avatar
S51

Zitat von PP 141

Zitat von Wilfried
Leute glaubt mir,
ich habe mir hier schon die Augen wund gesucht. Kann mir einer helfen, ich suche eine Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze. Von der Mauer in Berlin gibt es mehrere Dateien, aber ich suche eine von der grünen Grenze zwischen DDR und BRD. Für die Hilfe im voraus Danke
Wilfried




Nein bitte, die nicht! Da ist die Variante von Feliks um einiges glaubhafter. Frau Hildebrandt ist ebenso engagiert wie geschäftstüchtig und langt mit ihrer Liste wirklich nach allem, was sich nicht ausdrücklich verweigert. Bei diesem Thema schwierig. Die Person, die ich meinte, ist in ihrer Liste auch nicht enthalten.



https://files.homepagemodules.de/b150225/f9t81p10350n2.pdf


GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 17:15
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von papa81
nimm den link von feliks d, der kommt am nächstligendem da er auf archiv listen zurück greift und aus meiner sicht auch folständig ist
mfg papa 81


Fast vollständig,es fehlen unter anderem:

Werner Hoffmann ,gestorben 24.6.1949
Brigitte Frauendorf,gestorben 26.7.1949
Werner Dobrick,gestorben 27.8.1962

Aber wie schon geschrieben,die Liste für 100% Auskunft gibt es nicht


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 17:59
#12
avatar

Hallo,
Die Liste von Feliks kannte ich noch nicht. Hier ist mal eine Liste, wo ich schon längere Zeit ab und zu mal schaue.

http://www.denkmalprojekt.org/2008/sb_ddr_4.htm

HG EK78


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2010 22:22
#13
avatar

Zitat von westsachse
Ich war seit Mai 1984 in Eisenach. Während der Ausbildung wurde von dem Vorfall schon gesprochen. Gegen Ende des halben Jahres kam jener Oltn. Ab Okt. 1984 dann in Lauchröden. Es kann also auch im Sommer 1984 passiert sein.

Gruß

westsachse



Hallo westsachse ,

möglich ist das schon. Eh' solche "dienstlichen Interna" öffentlich wurden (wenn überhaupt), konnte schon mal einige Zeit vergehen.

Gruß

Ricardo

____________________________________________________________
Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

Die Dummheit ist wie das Meer. Sie bedeckt sieben Zehntel der Erde, wirft gern hohe Wellen ... und manche baden wohlig darin!

.

 Antworten

 Beitrag melden
28.01.2016 17:54
avatar  Ratze
#14
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #1
Leute glaubt mir,
ich habe mir hier schon die Augen wund gesucht. Kann mir einer helfen, ich suche eine Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze. Von der Mauer in Berlin gibt es mehrere Dateien, aber ich suche eine von der grünen Grenze zwischen DDR und BRD. Für die Hilfe im voraus Danke
Wilfried


Moin
im Buch von Frau Dr. Pingel Schliemann "Ihr könnt doch nicht auf mich schießen" ist eine Zusammenstellung von Grenztoten enthalten aus dem bEreich Priwall bis Elbe. In einen Forschungsvorhaben der FU Berlin soll Ende 2016 das Forschungsvorhaben abgeschlossen werden und dann das Ergebnis in einem Buch veröffentlicht werden. In einem Vortrag im Grenzhus in Schlagsdorf Ende 2015 wurde für den Bereich Grenze MV:SH 77 Todesopfer ermittelt.
Davon 15 Flüchtinge, 2 die beim Einkaufen Besuchen ums Leben kamen (wie?) 4 die versehentlich ums Leben kamen, 3 unbekannte Tote, 1 Selbstmörder, 7 Grenzgänger W/O, 45 Soldaten durch Unfall, Schusswaffengebrauch oder Selbsttötung, 5 Fälle da wird noch ermittelt. (Hoffe es sind 77 sonst habe ich beim Vortrag falsch mitgeschrieben.
Ratze


 Antworten

 Beitrag melden
28.01.2016 18:27
avatar  andyman
#15
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #14
Zitat von Gast im Beitrag #1
Leute glaubt mir,
ich habe mir hier schon die Augen wund gesucht. Kann mir einer helfen, ich suche eine Liste von Toten an der innerdeutschen Grenze. Von der Mauer in Berlin gibt es mehrere Dateien, aber ich suche eine von der grünen Grenze zwischen DDR und BRD. Für die Hilfe im voraus Danke
Wilfried






Das Thema ist ja schon älter,eine sichere Quelle sind die Stasiakten zum Thema.Im Jahr 1991 waren 872 Tote genannt worden,seitdem wird weiter erforscht wie,wer,warum?
Weitere Info hier http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/DDRGes...te/_inhalt.html oder in anderen Quellen im I-Netz.Bücher und andere Publikationen stützen sichauf die gleichen Quellen.
Gruß aus Südschweden
andyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!