Kinder hungern in Deutschland

  • Seite 1 von 7
25.06.2010 18:42
avatar  Alfred
#1
avatar

Kinder hungern in Deutschland .....

Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte erklärte, "dass in Deutschland Kinder nicht ausreichend zu essen haben und Hunger leiden müssen".

Die Hartz - Regelsätze seien zu niedrig und die 1, 6 Millionen Mädchen und Jungen, seien erheblich benachteiligt.


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 18:58
avatar  Angelo
#2
avatar

Zitat von Alfred
Kinder hungern in Deutschland .....

Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte erklärte, "dass in Deutschland Kinder nicht ausreichend zu essen haben und Hunger leiden müssen".

Die Hartz - Regelsätze seien zu niedrig und die 1, 6 Millionen Mädchen und Jungen, seien erheblich benachteiligt.



Alfred das ist nicht erst seit heute so....glaube mir auch Menschen die Arbeiten gehen haben es schwer mit vielen Kindern.
Hartz 4 hin oder her.......es geht anderen auch so. Ich will damit nicht sagen das meine Kinder hungern müßen aber große Sprünge können wir uns auch nicht erlauben.


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 20:15
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred
Kinder hungern in Deutschland .....


Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte erklärte, "dass in Deutschland Kinder nicht ausreichend zu essen haben und Hunger leiden müssen".



Traurig aber wahr, dazu paßt bestens http://www.n-tv.de/wirtschaft/Jeder-Hund...icle934793.html


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 21:39
#4
avatar

Kinder hungern in Deutschland .....
Ja schwer zu verstehen das alles--aber nachvollziehbar ein demokratisches Deutschland --das--das Soziale zurück schraubt und bei der unteren Schicht des Volkes anfängt zu sparen. Das ist Demokratie in rein Kultur wo die Schere zwischen Reich und Arm immer mehr auseinander klaft.


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 22:09
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 22:24
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

da kenn ich Fälle, von Nachbarin - Rentnerin plötzlich Nebenkostenabrechnung und dann muss sie zur Tafel oder Betteln................

Die Decke ist knapp geworden und Armut versteckt sich leider Zermatt

Sicher sind wir aber nicht die 3. Welt, aber die Hartz Sätze für Kinder sind eine Schande


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 22:41
#7
avatar

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Genau Zermatt. Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich glaube, hier weiß keiner was richtige Armut ist


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 22:44
avatar  Alfred
#8
avatar

Alles nicht so schlimm,

Deutschland hat aber auch über 430.000 Personen die mehr als 1 Million Euro besitzen .....

Traurig .....


 Antworten

 Beitrag melden
25.06.2010 23:19 (zuletzt bearbeitet: 25.06.2010 23:37)
#9
avatar

Zitat von Holtenauer

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Genau Zermatt. Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich glaube, hier weiß keiner was richtige Armut ist




Irgendwie lebt ihr wohl in einem anderem Land oder einer anderen Welt. Ich hatte Kinder in meiner Trainingsgruppe,da konnten die Eltern nicht mal den reduzierten Beitrag für Arbeitslose bzw. für ALG 2 Empfänger bezahlen,wenn ich mir die Berechnungsgrundlage dafür ansehe ,ist es auch nirgends vorgesehen. Wie sollen diese dann ihren Kindern die Möglichkeit geben am Leben teilzunehmen wie ihre gleichaltrigen Spielkameraden,sie sind aufgrund der Erwerbslosigkeit ihrer Eltern automatisch aus jedem Vereinsleben ausgeschlossen und da redet ihr von knapp?
Für mich ist das eine Art Diskriminierung, ich nehme ihnen von vornerein jede Entwicklungschance.
mannomann


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 09:47
avatar  josy95
#10
avatar

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Zermatt,

...da kann ich auch nur beipflichten..., vieles wird hochgespielt, aus dem Zusammenhang gerissen, mit falschen Tatsachen gespickt, Hintergründe einfach weggelassen.
Es täuscht aber wohlwissendlich nicht über die Tatsache hinweg, das der durch Lobbyismus, Vetternwirtschaft und Korruption eingeläute und beschleunigte Abstieg die (ersten) krassen Spuren seines Zieles zeigt, geduldet von Politikerbonzen aus FDP, CDU, SPD, PDS - Hauptsache ihre Diäten und Zuschläge, Vergünstigungen passen und die nächste Erhöhung ist auch in Sicht...
Volksverräter sag ich nur. Alle!


Denk ich an Deutschland in der Nacht,
dann bin ich um den Schlaf gebracht...!


josy95


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 10:17
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.


Naja....
wenn in einer Kleinstadt mit 44 000 Einwohner bereits zwei Suppenküchen und eine Tafel existieren, kommen Fragen auf. Die Lebensmittel der Tafel waren zu Beginn richtig gut. Mitterweile ist es eigentlich ungeniesssbar und oft faulig oder verschimmelt und gehört in die Tonne . Diese Zustände beschreibt keine Zeitung. Trotzdem haben diese Leute mittlerweile Wartezeiten von 2 bis 3, manchmal auch 4 Stunden.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 10:25
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Holtenauer

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Genau Zermatt. Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich glaube, hier weiß keiner was richtige Armut ist



Armut lässt sich nicht in absoluten Zahlen aufrechnen. Auch kostet ein Zelt in der Prärie in Afrika weniger, als Wohnraum in Deutschland.

Armut geht los, wenn man sich nur unzureichende Büchsennahrung leisten kann. Armut geht weiter, wenn Kinder ausschliesslich abgetragene Kleidung leisten können und dafür von anderen Kindern gehänselt werden. (Ist sehr häufig, aber eine Erziehungsfrage). Armut geht weiter, wenn man am kulturellen Leben in Form von Kino, Theater, Ferienlager, Schulsausflügen usw. nicht mehr Teiklnehmen kann. Auch dafür werden die jeweiligen Kinder gehänselt, zum Teil sogar vom Lehrer belächelt.

Naja, und dieser Faden zieht sich weiter. Diese Kinder können sich ein Studium meist nicht leisten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 12:52
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von mannomann14

Zitat von Holtenauer

Zitat von Zermatt
Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Genau Zermatt. Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich glaube, hier weiß keiner was richtige Armut ist




Irgendwie lebt ihr wohl in einem anderem Land oder einer anderen Welt. Ich hatte Kinder in meiner Trainingsgruppe,da konnten die Eltern nicht mal den reduzierten Beitrag für Arbeitslose bzw. für ALG 2 Empfänger bezahlen,wenn ich mir die Berechnungsgrundlage dafür ansehe ,ist es auch nirgends vorgesehen. Wie sollen diese dann ihren Kindern die Möglichkeit geben am Leben teilzunehmen wie ihre gleichaltrigen Spielkameraden,sie sind aufgrund der Erwerbslosigkeit ihrer Eltern automatisch aus jedem Vereinsleben ausgeschlossen und da redet ihr von knapp?
Für mich ist das eine Art Diskriminierung, ich nehme ihnen von vornerein jede Entwicklungschance.
mannomann



Nein,ich lebe schon in dem Land das du meinst,aber das Beispiel was du bringst ist ja nun wieder was anderes. Hier gehts ja ganz
konkret um die Frage,ob Kinder in Deutschland hungern müssen und das zweifele ich mehr als an,bzw es stimmt so nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 13:02
avatar  Pitti53
#14
avatar

@zermatt auch wenn du es nicht glaubst,es ist leider so.bei uns in schwerin z.b. wird versucht ein kostenloses Mittagessen an den schulen durchzusetzen.warum wohl?weil ein teil der eltern sich das schulessen für ihre kinder NICHT leisten können,Traurig aber war


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2010 13:41 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2010 14:10)
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zermatt

Zitat von mannomann14

Zitat von Holtenauer
[quote="Zermatt"]Sicher,Kinder hungern in Deutschland-jetzt lasst bitte mal die Kirche im Dorf.Freilich siehts bei vielen knapp aus,jeder Euro muss
dreimal umgelegt werden,das muss sich ändern.Aber zwischen hungern und knapp leben liegt doch wohl ein Unterschied.



Genau Zermatt. Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich glaube, hier weiß keiner was richtige Armut ist




Irgendwie lebt ihr wohl in einem anderem Land oder einer anderen Welt. Ich hatte Kinder in meiner Trainingsgruppe,da konnten die Eltern nicht mal den reduzierten Beitrag für Arbeitslose bzw. für ALG 2 Empfänger bezahlen,wenn ich mir die Berechnungsgrundlage dafür ansehe ,ist es auch nirgends vorgesehen. Wie sollen diese dann ihren Kindern die Möglichkeit geben am Leben teilzunehmen wie ihre gleichaltrigen Spielkameraden,sie sind aufgrund der Erwerbslosigkeit ihrer Eltern automatisch aus jedem Vereinsleben ausgeschlossen und da redet ihr von knapp?
Für mich ist das eine Art Diskriminierung, ich nehme ihnen von vornerein jede Entwicklungschance.
mannomann



Nein,ich lebe schon in dem Land das du meinst,aber das Beispiel was du bringst ist ja nun wieder was anderes. Hier gehts ja ganz
konkret um die Frage,ob Kinder in Deutschland hungern müssen und das zweifele ich mehr als an,bzw es stimmt so nicht.[/

Ich hab mich über das Thema erst vor kurzen mit einer Sozialarbeiterin unterhalten und vor allem an Hauptschulen sind falsch oder mangelhaft ernährte Kinder gar nicht mehr so selten. Besonders in Haushalten mit Alleinerziehenden kommt es bei Nebenkostenabrechnungen, Defekten im Haushalten die durch Mieter zu zahlen sind, Krankheit oder Sperren der Arbeitsagentur schnell zu ausweglosen Situationen. Ist da keine Verwandtschaft in der Nähe die hilft oder eine Tafel, wird wirklich gehungert . Oftmals durch die Arbeitsagentur ihrer Würde und Selbstbewußtseins beraubt, nehmen das viele Leute mittlerweile hin und ertragen schweigend ihr Schicksal. Der Sozialarbeiterin der Schule nach, hat es in jeder Klasse 1 - 2 solche Fälle, meist Deutsche, da unter Türken in solchen Fällen die Familie hilft.
Zynisch, HartzIV Satz für Essen ist deutlich niedriger als der von Polizeihunden

http://www.mittwochsfruehstueck.de/sozial.html

Eine Schweinerei ist wie die Areitsagenturen und ARGEN mit ihren Opfern äh "Kunden" umgehen, ich habe hier ja schon über unserere Erfahrung mit den falschen Beschluss geschrieben. Diesen Leuten möchte ich nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sein. Auch die Entrechtung der Hartz IV Bezieher ist trotz einer sicher vorhandenen Mißbrauchsquote ein Skandal. Hausdurchsuchungen werden unter Androhung existenzvernichtender Sperrzeiten vorgenommen und die hohe Erfolgsquote vor Sozialgerichten zeigt die Willkürlichkeit vieler Entscheidungen auf.

Es tut mir immer in der Seele weh wenn Kindern Kleingkeiten wie Süßigkeiten oder Zeichenstifte nicht gekauft werden können, weil schlicht das Geld dazu fehlt oder ein Fahrrad nicht drin ist. Ich sehe es in diesen Fällen für mich als notwendig an diesen Kindern mal was zuzustecken oder ein Fahrrad oder alten Computer zu organisieren. Leider ist diese in der DDR normale Form der Hilfe hier schon ungern gesehen und selbst meiner Tochter muss ich ewig ins Gewissen reden, das sie mal einen alten Gameboy spendet obwohl sie mehr als genug davon hatt und diese nicht mehr nutzt.
Sehe ich aber wie zielgerichtet in den Medien sozial Schwache pauschal verunglimpft werden bzw. auch von der Ploitik herzlos damit umgegangen wird ( kaufen sich vom Kindergeld eh bloss Flachbild oder Zigaretten ) wundert mich diese ( ! ) gewollte herzlose Gesellschaft nicht.
Deshalb betrachte ich die DDR trotz all ihrer Fehler und Mängel als meine Heimat und kann mich mit diesen System hier nur schwer anfreunden. Wenn wir dann mal, was nicht mehr lange dauern wird amerikanische Verhältnisse haben, wünsche ich allen auf diesen Auge Blinden ein angenehmes Leben.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!