Alte Stasi-Seilschaften agieren noch immer im Medienbetrieb

  • Seite 1 von 2
21.06.2010 13:37
avatar  Angelo
#1
avatar

Er war Hauptmann der Stasi. Heute ist er Sportreporter. Ein anderer war Stasi-Spitzel. Heute ist er Chef eines Mediendienstes. Ihre Verstrickung in die Machenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit hat ihrer Karriere keinen Abbruch getan. Heute erscheinen ihre Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Das haben Recherchen von Hans-Jürgen Börner ergeben. Der ehemalige ARD-Korrespondent in der DDR hat sich 20 Jahre danach auf Spurensuche begeben. Er wollte mit jenen sprechen, die ihn damals bespitzelt hatten. Sein Film "Meine Stasi" ist ein erschütterndes Dokument. Zapp über unerwünschte Recherchen und alte Seilschaften, die im Medienbetrieb überlebt haben.


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 14:13
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Das ist für mich jetzt nicht nachvollziehbar.Der Hr. Börner und ZAPP als Berufsverbotsermittler?
Da kann ich für meinen Teil manche Reaktion nachvollziehen, erinnert mich an eine Hexenjagd.
Vor dem Ruhestand noch mal ins Rampenlicht, oder was? Der Verfolgte und die 5Kolonne in der Zone.
Nein danke.

tschüß


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 14:34
avatar  Alfred
#3
avatar

Es wäre interessant zu erfahren, welche Journalisten ( West ) vom BND etc. ein zweites Gehalt o.ä. erhalten haben.

Und BND und Co haben sich sicher auch nicht für die DDR Journalisten die in der BRD arbeiteten interessiert ....


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 14:46
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

at Angelo,

die Geschichte geht noch weiter Trailer 2/2.
Der Journalist ist dort wohl nicht mehr tätig und der stellv.BM ist vom Ordnungsamt und äussert sich noch in anderen Trailern zu den
Geschehnissen.
Das der kommt und meint,auf offener Strasse brauch man eine Genehmigung zum Drehen,was wilsste dazu sagen?Nix mehr!


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 15:02
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

irgendwie hatten wir diesen beitrag hier im forum schon einmal diskutiert. meines erachtens ist er damals entweder von @augenzeuge oder @berliner eingestellt worden.

kurz zum film.

was ist eigentlich das ziel von hans-jürgen börner ?

seine aussage in der sequenz 2:30 : "dreist, frech, geschult wie immer..." würde eher auf sein verhalten gegenüber hptm a.d. mohr in diesem moment passen. man sollte sich die anfangsszenen wirklich mehrfach in ruhe ansehen. hat schon so einen schalen beigeschmack. ich würde es sogar als belästigung ansehen.

ich selbst habe damals mehrfach reporter von ard und zdf live erleben dürfen. arrogant, überheblich, anmaßend und das ganze meistens noch in einem rüden befehlston. herr löwenthal zum beispiel war ja für seine arroganz berühmt....


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 15:21
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
irgendwie hatten wir diesen beitrag hier im forum schon einmal diskutiert. meines erachtens ist er damals entweder von @augenzeuge oder @berliner eingestellt worden.

kurz zum film.

was ist eigentlich das ziel von hans-jürgen börner ?

seine aussage in der sequenz 2:30 : "dreist, frech, geschult wie immer..." würde eher auf sein verhalten gegenüber hptm a.d. mohr in diesem moment passen. man sollte sich die anfangsszenen wirklich mehrfach in ruhe ansehen. hat schon so einen schalen beigeschmack. ich würde es sogar als belästigung ansehen.

ich selbst habe damals mehrfach reporter von ard und zdf live erleben dürfen. arrogant, überheblich, anmaßend und das ganze meistens noch in einem rüden befehlston. herr löwenthal zum beispiel war ja für seine arroganz berühmt....



......................................................................................................................................................................................................
Das Medien nicht Jedens Liebling sind mag ja sein,nur im Unterschied zur Zeit DDR kann ich heute im öffentlichen Raum, Filmen und Fotografie machen ohne, das Deine ehemaligen "Mitstreiter"kommen und mir die Kamera wegnehmen,ich die Filme abgeben muss oder vielleicht weiteren Kontakt mit Deiner ehemaligen "Behörde"bekomme.
Das Gilbert, macht eben einen entscheidenen Unterschied zu den Zeiten in der DDR.

Hab mir grad mal vorgestellt,ich gehe zu DDR Zeiten vor eine SED Kreisleitung und befrage mal einen Mitarbeiter von dort,
ob er mir ein Interwiew zur Demokratie in meinem Ländle gibt oder zu möglichen Zahlen und Fakten der Versorgung mit Konsumgütern.
Wenn ich das getan hätte Gilbert,na wer hätte mich dann befragt zu meinen Beweggründen? Rüschtüsch,Du ahnst es.


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 15:29
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

da hast du unbestritten recht @bolleronkel.
aber wenn wir mal ganz ehrlich sind, auch heute kann und darf ich nicht alles filmen und fotografieren, stimmts ?


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 15:47
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
da hast du unbestritten recht @bolleronkel.
aber wenn wir mal ganz ehrlich sind, auch heute kann und darf ich nicht alles filmen und fotografieren, stimmts ?


...........................................................................................................................................................................................................
Von Alles,was immer Du darunter verstehst,habe ich auch nicht geschrieben.


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 16:19
avatar  Angelo
#9
avatar

Zitat von GilbertWolzow
irgendwie hatten wir diesen beitrag hier im forum schon einmal diskutiert. meines erachtens ist er damals entweder von @augenzeuge oder @berliner eingestellt worden.




Jetzt hast du aber einen tief gekränkt Gilbert das wurde mal von Karl eingestellt aber er hat gemerkt das ich Dement bin


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 16:57
#10
avatar

Zitat von Angelo
Er war Hauptmann der Stasi. Heute ist er Sportreporter. Ein anderer war Stasi-Spitzel. Heute ist er Chef eines Mediendienstes. Ihre Verstrickung in die Machenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit hat ihrer Karriere keinen Abbruch getan. Heute erscheinen ihre Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Das haben Recherchen von Hans-Jürgen Börner ergeben. Der ehemalige ARD-Korrespondent in der DDR hat sich 20 Jahre danach auf Spurensuche begeben. Er wollte mit jenen sprechen, die ihn damals bespitzelt hatten. Sein Film "Meine Stasi" ist ein erschütterndes Dokument. Zapp über unerwünschte Recherchen und alte Seilschaften, die im Medienbetrieb überlebt haben.





immer wenn sich eine allgemeine Schieflage abzeichnet, wird das "Wundermittel" Stasi rausgeholt. Es wird ja wohl leider noch eine Weile funktionieren.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als der Umsturz begann, konnte nicht laut genug gerufen werden : "Stasi in die Produktion"!. Nun, wo es um's Überleben geht, sollen die Menschen nichts für ihre Familien tun dürfen? Einige haben sich initiativreich eine Existenz aufgebaut und bescheiden Karriere gemacht. Andere haben in Firmen eine Tätigkeit aufgenommen, wo es den Personalbüros egal war wo die Leute herkommen, hauptsache sie sind den Anforderungen gewachsen. Fakt ist nunmal, dass Angehörige des MfS keine Trottel waren, sondern zum Teil hochqualifizierte Kader verschiedenster Fachgebiete. Diese Menschen sind nunmal Bestandteil des vereinten Deutschlands, wenn auch zum Teil wider Willens und sind gewillt ihren Teil zum Gemeinwohl zu leisten. Darüber sollte mal ernsthaft nachgedacht werden.

mfG torpedoschlosser


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 17:04
avatar  S51
#11
avatar
S51

Zitat von Angelo
Er war Hauptmann der Stasi. Heute ist er Sportreporter. Ein anderer war Stasi-Spitzel. Heute ist er ....



Na und? Was sollten sie denn sonst machen? Die haben damals gearbeitet und müssen dies heute auch tun, um davon leben zu können. Und warum soll man nicht machen, was man gut kann? Es schadet doch keinem.
Der Rest der Welt geht deswegen doch nicht unter.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 17:16
#12
avatar

Zitat von S51

Zitat von Angelo
Er war Hauptmann der Stasi. Heute ist er Sportreporter. Ein anderer war Stasi-Spitzel. Heute ist er ....



Na und? Was sollten sie denn sonst machen? Die haben damals gearbeitet und müssen dies heute auch tun, um davon leben zu können. Und warum soll man nicht machen, was man gut kann? Es schadet doch keinem.
Der Rest der Welt geht deswegen doch nicht unter.





sag ich doch!!!!! - oder hab ich zu weit ausgeholt?

besten Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2010 17:21
avatar  S51
#13
avatar
S51

Zitat von torpedoschlosser
[....sag ich doch!!!!! - oder hab ich zu weit ausgeholt?

besten Gruß



Nein, ich habe vermittels kleinem Bildschirm nur nicht weit genug gescrollt, um deinen Beitrag mitzubekommen...

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2010 17:52
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von S51

Zitat von Angelo
Er war Hauptmann der Stasi. Heute ist er Sportreporter. Ein anderer war Stasi-Spitzel. Heute ist er ....



Na und? Was sollten sie denn sonst machen? Die haben damals gearbeitet und müssen dies heute auch tun, um davon leben zu können. Und warum soll man nicht machen, was man gut kann? Es schadet doch keinem.
Der Rest der Welt geht deswegen doch nicht unter.





sag ich doch!!!!! - oder hab ich zu weit ausgeholt?

besten Gruß





richtig, was sollen die Ehemaligen denn sonst machen. Hartz IV kann ja wohl nicht die Alternative sein. Obendrein kann er, der Ex Hauptmann, als Sportreporter wirklich nichts falsch machen. Ich verstehe nicht, was der NDR Reporter mit dem Filmchen bezweckte, außer vielleicht noch mal so'n bischen nachtreten für die Zeit von vor 25 Jahren in der DDR.

Viele Grüße vom Rhein


 Antworten

 Beitrag melden
22.06.2010 20:24
avatar  ABV
#15
avatar
ABV

Na ja scheinbar ging es den Herrn Börner tatsächlich darum, die Leute vorzuführen, um ein paar " alte Rechnungen" zu begleichen Allerdings sollte man als Ordnungsamtsleiter einer Stadt Medienfest sein und nicht solchen Unfug von sich geben!

Gruß an alle
Uwe

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!