Spione Helden oder Verräter ?

  • Seite 4 von 4
06.11.2018 06:55
avatar  Kakau
#46
avatar

Vergessen wir nie, die BR Deutschland und die DDR hingen am Gängelband ihrer jeweiligen "Schutzmächte". Soll heißen, was spioniert oder "erkundschaftet" werden sollte, bestimmten andere. Trotz aller "Kundschafter" und "Informanten" wurde die Stimmung im eigenen Staatsvolk nicht erkannt. Das Ergebnis ist bekannt.

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ (Immanuel Kant)


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2018 10:12
avatar  Alfred
#47
avatar

Hallo,

wir hatten dies ja schon öfters. Die Stimmung in der Bevölkerung der DDR wurde durch das MfS schon erkannt und es gab auch entsprechende Informationen an die Staatsführung. Leider wurden aber durch die Staatsführung nicht die entsprechenden Schlußfolgerungen gezogen. Einer der Hartliner war u.a. Schabowski.


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2018 11:04
avatar  Ebro
#48
avatar

Stimmt, auf jedem Bericht wurde ein Absatz über "Stimmungen und Meinungen" vermerkt.

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2018 11:58
#49
avatar

Die Unzufriedenheit gab es doch, solange die DDR existierte.
Womöglich hatte man sich nach 1953 und noch mehr nach 1961 an die Folgenlosigkeit gewöhnt.
Selbst nach dem November 89 ging die SED doch noch vom Fortbestand ihrer Herrschaft aus.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2018 16:53
#50
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #47
Hallo,

wir hatten dies ja schon öfters. Die Stimmung in der Bevölkerung der DDR wurde durch das MfS schon erkannt und es gab auch entsprechende Informationen an die Staatsführung. Leider wurden aber durch die Staatsführung nicht die entsprechenden Schlußfolgerungen gezogen. Einer der Hartliner war u.a. Schabowski.
Hallo @Alfred , was wären denn aus Deiner Sicht die richtigen Schlußfolgerungen gewesen?


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2018 21:00
avatar  Alfred
#51
avatar

Ganz einfach.

Man hätte mit bestimmten Personen / Guppen das Gespräch führen sollen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2018 23:26
#52
avatar

Habe ich auch in der BPO-Versammlung so gesagt. Ungläubige Blicke, mehr nicht. Ob noch anderer dieser Meinung waren und sich nur nicht getraut hatten, weiß ich nicht, bin mir aber sicher, daß ich da nicht der Einzige in unserer Grundorganisation war mit dieser Denkweise.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2018 09:46
#53
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #51
Man hätte mit bestimmten Personen / Guppen das Gespräch führen sollen.

Das haben doch die Mitarbeiter des MfS auch gemacht. Mit mir haben sie jedenfalls mehrmals gesprochen und haben
mir auch unmissverständlich dargelegt, wie ich mich zu verhalten habe, wenn ich keinen weiteren Ärger haben will.

Ein guter Mensch, in seinem dunklen Drange, ist sich des rechten Weges wohl bewusst.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2018 20:49
avatar  Uleu
#54
avatar

Ist doch Ansichtssache. je nachdem auf welcher Seite du stehst. Darüber zu diskutieren ist sinnfrei. Ich denke jeder von uns steht in seinem Leben irgendwann vor einschneidenden Veränderungen, wer für die Aufklärung tätig war, hat diese Entscheidung getroffen.

" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2018 21:16
avatar  Alfred
#55
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #53
Zitat von Alfred im Beitrag #51
Man hätte mit bestimmten Personen / Guppen das Gespräch führen sollen.

Das haben doch die Mitarbeiter des MfS auch gemacht. Mit mir haben sie jedenfalls mehrmals gesprochen und haben
mir auch unmissverständlich dargelegt, wie ich mich zu verhalten habe, wenn ich keinen weiteren Ärger haben will.


Du warst nun aber weder Spion noch Kundschafter. Oder ist mir da was entgangen ?


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2018 22:47 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2018 22:50)
avatar  Hanum83
#56
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #51
Ganz einfach.

Man hätte mit bestimmten Personen / Guppen das Gespräch führen sollen.


Ich versuche mir mal solche Gespräche vorzustellen, eventuell noch unter eurer Regie.
Mir fehlt dazu irgendwie die Vorstellungsgsgabe.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!