Fahrzeuge der DDR Grenztruppen

  • Seite 1 von 4
26.05.2010 09:00von ( gelöscht )
Frage
avatar
( gelöscht )
Fahrzeuge der DDR Grenztruppen

Hallo ihr GT-Experten und natürlich auch alle anderen.
Ich habe da mal einen Vorschlag, den Angelo bereits umgesetzt hat und hoffe auf eure Mitarbeit, da ich außer regem Interesse dazu nichts beitragen kann.

Es wurde im Grenzbereich eine eigene Kategorie mit dem Titel "Fahrzeuge der DDR Grenztruppen" angelegt in der dann durch euch für jede Fahrzeugklasse ein eigener Thread angelegt werden sollte. In diesen könnt ihr dann die techn. Daten veröffentlichen, Datenblätter einstellen und auch über eure ganz persönlichen Erfahrungen mit den Fahrzeugen berichten.

Fahrzeuge der DDR Grenztruppen


Also die Bitte an alle Experten und auch alle anderen User --> Bringt euch ein


12.11.2011 16:16von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Nachdem ja nun einige Zeit verstrichen ist und viele neue Benutzer angemeldet sind möchte ich diese Thematik nochmals in den Focus rücken. Sicher hat der eine oder andere auf der technischen Seite etwas beizutragen oder eine gute Geschichte zu Erlebnissen mit den Fahrzeugen zu berichten. Gerade dasselbe abseits jeglicher DV passierte war ja oft am interessantesten.

Als dann...
Fahrzeuge der DDR Grenztruppen

avatar
( gelöscht )
12.11.2011 21:47von Hans55
Antwort

0

0

Mit der Kiste http://www.militaerfahrzeuge-kieker.de/T...PSH/SPWPSH.html eine Wasserdurchfahrt machen ,war ein Traum,aber ein"Alptraum" !Gab es glaub ich, nur beim Grenzkommando Mitte!Gruß Hans55!

12.11.2011 23:12von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Hans55
Mit der Kiste http://www.militaerfahrzeuge-kieker.de/T...PSH/SPWPSH.html eine Wasserdurchfahrt machen ,war ein Traum,aber ein"Alptraum" !Gab es glaub ich, nur beim Grenzkommando Mitte!Gruß Hans55!




und warum war es ein Alptraum?

Grüße

avatar
( gelöscht )
13.11.2011 19:52von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Bitte ein Admin die letzten zwei Beiträge in den passenden Bereich SPW PSH verschieben und dann diesen hier von mir löschen.

Danke

avatar
( gelöscht )
13.11.2011 20:36von Stabsfähnrich
Antwort

0

0

Zitat von Feliks D.
Bitte ein Admin die letzten zwei Beiträge in den passenden Bereich SPW PSH verschieben und dann diesen hier von mir löschen.

Danke



Dieser Bitte wird nicht entsprochen. Der Betreff lautet: "Fahrzeuge der DDR Grenztruppen" und wurde vom Beitragsersteller so gewählt. Somit wären die Beiträge zum PSH - welcher u.a. ein Gefechtsfahrzeug der Grenztruppen der DDR war - sowohl hier, als auch im fachspezifischen Thema "PSH" und/oder in anderen Themen zu Fahrzeugen richtig.

13.11.2011 20:44von Mike59
Antwort

0

0

Weswegen gleich so laut? da tuen mir die Augen weh.

Mike59

P.s. ich vermisse auf dem Avatar die Kartentasche. *lol*

13.11.2011 21:31von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Na ja der hier diente damals eher zur Info und enthält daher den Link zu den einzelnen Klassen.

Wenn nun alle hier reinschreiben wird's arg unübersichtlich oder? Den PSH Thread gibt's ja nicht umsonst.

avatar
( gelöscht )
14.11.2011 10:52von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von maxel22

Zitat von Hans55
Mit der Kiste http://www.militaerfahrzeuge-kieker.de/T...PSH/SPWPSH.html eine Wasserdurchfahrt machen ,war ein Traum,aber ein"Alptraum" !Gab es glaub ich, nur beim Grenzkommando Mitte!Gruß Hans55!




und warum war es ein Alptraum?

Grüße



Bin als Richtschütze im Turm sitzend fast damit abgesoffen bei ner Übungsfahrt in der Spree.
Bloß gut das sie wenig Wasser führte

Gruß bendix

avatar
( gelöscht )
14.11.2011 11:44von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Da ich für die Westgrenze ausgebildet wurde, kannte ich des PSH bloß vom Park in Perleberg.

Im Regiment in Potsdam angekommen, schaute ich aus dem Zimmer in Richtung des KFZ Parks und sah dort die Eisenschweine stehen.
Ich habe dann gleich gefragt, ob ich mit den Dingern was zu tun habe und erfuhr dann, das ich sogar Kommandant eines PSH war.
Jedoch wurde "mein" PSH damals vom Stellvertretenden Zugführer geführt.
So richtig kennengelernt habe ich die dann erst im Feldlager.
Die Gruppenübung durfte ich da selbst leiten. Und es hat mir richtig Spaß gemacht.

Im letzten Diensthalbjahr gelang es mir dann, auch einmal eine Wasserfahrt zu unternehmen. Danke nochmal an meinen KC.

Das war während meine Dienstzeit der schönste Moment.

avatar
( gelöscht )
14.11.2011 12:02von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Warum man das Thema PSH nicht im extra dafür vorhandenen PSH THREAD diskutiert erschließt sich mir nicht!

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
avatar
( gelöscht )
14.11.2011 12:41von Stabsfähnrich
Antwort

0

0

Zitat von Feliks D.
Warum man das Thema PSH nicht im extra dafür vorhandenen PSH THREAD diskutiert erschließt sich mir nicht!



............es geht in diesem Beitrag um Fahrzeuge der DDR Grenztruppen !!! Und dabei bleiben wir auch - dies inkl. Beitrag "PSH" !!!

14.11.2011 12:53von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Also wenn wir genau lesen, dann sehen wir dass es in diesem Thread nicht um die Fahrzeuge, sondern nur um die damals neue und von mir in Absprache mit Angelo geschaffene Kategorie der Fahrzeuge hin geht!

Deshalb steht auch, wie seinerzeit abgesprochen, im Eröffnungsbeitrag dass die Diskussionen bitte im jeweiligen Thread zum Fahrzeug geführt werden sollen.

Ist ja auch logisch, da wenn wir hier alle Fahrzeuge besprechen würden am Ende niemand mehr durchsieht. Ich kann deiner Begründung also nicht folgen, da sie der ausdrücklichen Erklärung von Beitrag 1 widerspricht.

avatar
( gelöscht )
14.11.2011 13:06von Stabsfähnrich
Antwort

0

0

Zitat von bendix

Zitat von maxel22

Zitat von Hans55
Mit der Kiste http://www.militaerfahrzeuge-kieker.de/T...PSH/SPWPSH.html eine Wasserdurchfahrt machen ,war ein Traum,aber ein"Alptraum" !Gab es glaub ich, nur beim Grenzkommando Mitte!Gruß Hans55!




und warum war es ein Alptraum?

Grüße



Bin als Richtschütze im Turm sitzend fast damit abgesoffen bei ner Übungsfahrt in der Spree.
Bloß gut das sie wenig Wasser führte

Gruß bendix




..........dass der PSH wenig " Wassertauglich " war, kann ich bestätigen. Im August 1989 ist der PSH der GwB des GR 33 bei einer Wasserdurchfahrt im Bereich Prieros-Ziegelei fast "abgesoffen". Auch waren die Bremsen des PSH sehr störanfällig. Bei einer Rückverlegung von TüP Streganz zum GR 33, mußte der Fahrer eines PSH (1. GK "Egon Schulz) eine Vollbremsung auf dem Adlergestell (Berlin) vornehmen, weil trotz gesperrter Kreuzung ein Wartburg diese befuhr. In der weiteren Folge wurde ein sich rechts neben dem PSH befindlicher Trabant durch das ausbrechende Heck des PSH stark beschädigt. Ursache waren einseitig blockierende Bremsen des PSH.

14.11.2011 13:09von Stabsfähnrich
Antwort

0

0

Zitat von Feliks D.
Also wenn wir genau lesen, dann sehen wir dass es in diesem Thread nicht um die Fahrzeuge, sondern nur um die damals neue und von mir in Absprache mit Angelo geschaffene Kategorie der Fahrzeuge hin geht!

Deshalb steht auch, wie seinerzeit abgesprochen, im Eröffnungsbeitrag dass die Diskussionen bitte im jeweiligen Thread zum Fahrzeug geführt werden sollen.

Ist ja auch logisch, da wenn wir hier alle Fahrzeuge besprechen würden am Ende niemand mehr durchsieht. Ich kann deiner Begründung also nicht folgen, da sie der ausdrücklichen Erklärung von Beitrag 1 widerspricht.



.............sehr schöner Beitrag zum Thema "Fahrzeuge der DDR Grenztruppen". Danke für den oben zitierten Beitrag.

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!