1979 - Helmstedt und DDR Grenze

25.05.2010 18:34
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Die Amateurfilme "1979 - Helmstedt und DDR Grenze" und "1984 - Helmstedt und die DDR Grenze" von Herrn Jac Biermann könnt Ihr hier sehen:

http://vimeo.com/11012161

http://vimeo.com/10891581


Dieter1945


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 18:56
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Tolle Beiträge Dieter. Nur die Musik im ersten Film,die ist ja furchtbar.(finde ich)


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 19:04
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Zermatt,
natürlich hast Du recht . Die Musik passt nicht zum Film.
Mit der Musikuntermalung hat man es als Amateurfilmer schwer. Auch bei einem großen Musikarchiv ist es nicht einfach die passende, nach Möglchkeit noch gemafreie Musik zu finden.


Gruß Dieter1945


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 20:46
avatar  Perle
#4
avatar

Hallo Dieter,

toller Filmbeitrag.Da sieht man mal den Kanten von der anderen Seite aus den 80zigern.
Frage?Hast Du vielleicht auch Filmbeiträge bzw.Fotos aus dem Raum Grafhorst/Breitenrode,Büstedt/Oebisfelde aus den 80zigern?(aus westlicher Sicht)Oder vielleicht ein Hinweis auf irgendeinem Link?Ich war damals Postenführer und Kontrollstreife in diesem Bereich.Hab dort viele Dienste geschrubbt.Meine GK lag von 80-82 im Ort Breitenrode.

Vielen Dank im voraus.

Gruß Perle


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 21:05
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Eine Aussage im zweiten Film lautet:
..die Grenztürme(in diesem Fall BT 11 )waren Tag und Nacht von Vopos besetzt.
War mir neu.


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 22:02
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo Perle,
es sind nicht meine Filmaufnahmen, habe sie nur im Internet gefunden.
Meine Filmaufnahmen findest Du bei Youtube unter dem Suchbegriff dietervideoman.

Gruß Dieter1945


 Antworten

 Beitrag melden
25.05.2010 22:05
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Hallo Zermatt,
bei uns im Westen wurden die Ostgrenzer häufig als Vopos bezeichnet.

Gruß Dieter1945


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2010 07:16 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2010 07:16)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Trotz allem schöne Filme, sowas muss erhalten bleiben.


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2010 10:10
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Diese Filme müssen erhalten werden zur Erinnerung aber auch Mahnung ! Für Die Helmstedt Fahrer hier aus dem Forum bestimmt doppelt interessant,haben wir doch die alte Güst genauer in Augenschein nehmen dürfen und dabei vieles Interessantes aus der damaligen Zeit erfahren. Ich hoffe nur das es nie wieder eine derartige Grenze unser Volk trennt und Menschen wegen oder durch so eine Grenze ihr Leben lassen müssen!Egal von welcher Seite die Opfer waren,es war es nicht Wert! Die Grenze ist auch so gefallen,Unrecht oder eine Diktator wird sich nie ewig halten!Auch heute noch gibt es ähnliche Grenzen.Wann lernt der Mensch endlich dazu? Unrecht,ja sogar Kriege gibt es immer noch.Warum???
Gruß Peter(turtle)


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2010 10:15 (zuletzt bearbeitet: 26.05.2010 10:15)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von turtle
Wann lernt der Mensch endlich dazu? Unrecht,ja sogar Kriege gibt es immer noch.Warum???
Gruß Peter(turtle)



Zumindestens die Antwort, warum es immer noch Kriege gibt liest du hier:
topic-threaded.php?forum=8&threaded=1&id=1705&message=88516


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2010 10:37
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Ja Feliks da hast Du recht! Die Waffenindustrie ist immer ein lukratives aber ebenso ein schmutziges Geschäft ! Das wird sich auch nicht ändern.
Nur haben nicht nur die kapitalistischen Staaten Waffen hergestellt und diese Gewinnbringend exportiert.
Die Sowjetunion ja auch die DDR hat Waffen etc. exportiert. Nicht nur der böse Westen!!!!
Gruß Peter(turtle)


 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2010 20:39
avatar  glasi
#12
avatar

danke dieter für das tolle video. da bekommt mann eine richtige gänsehaut. am besten ist der teil mit dem güst helmstedt. soviele lkws von deutrans. haben das eigentlich viele gemacht. ich meine das wenden kurz vorm güst. und mann konnte ja richtig nah an denn A1 turm. war die straße unter der brücke für zivilisten befahrbar? was ich auch immer intresannt fand war das in denn grenzstädten das leben so war wie ich es im westenlichen hinterland kannte. und ein parr km weiter eine ganz andere welt. so empfand ich es damals. lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
09.06.2010 15:39
avatar  sentry
#13
avatar

Die Straße unter der Brücke war (und ist) die Bundesstraße B1 - also öffentlich befahrbar.


 Antworten

 Beitrag melden
09.06.2010 23:58
avatar  glasi
#14
avatar

Zitat

Zitat von sentry
Die Straße unter der Brücke war (und ist) die Bundesstraße B1 - also öffentlich befahrbar.


danke sentry. lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!