Die Linke will die Stasi zurück

  • Seite 1 von 2
21.05.2010 15:42
avatar  Angelo
#1
avatar

Berlin (ots) - Anlässlich des Grußwortes der innenpolitischen Sprecherin der Fraktion Die Linke Ulla Jelpke MdB zur Tagung ehemaliger Mitarbeiter der HVA des DDR-Staatssicherheitsdienstes erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz MdB:Mit ihrem "Grußwort an die Aufklärer", gemeint sind die ehemaligen Mitarbeiter des Auslandsgeheimdienstes der Staatssicherheit der DDR, bringt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag auf den Punkt, wie diese Partei und ihre Bundestagsfraktion die ehemalige DDR bewerten. Frau Jelpke schreibt den ehemaligen Stasi-Mitarbeitern:Viele von Euch wurden für ihren mutigen Einsatz für den Frieden nach dem Ende der DDR mit Gefängnis bestraft. Die Spione des BND - eines von Altnazis aufgebauten aggressiven imperialistischen Dienstes - gingen dagegen für ihre Operationen gegen den Sozialismus straffrei aus. Diese Ungleichbehandlung ist bis heute ein himmelschreiendes Unrecht, das ein bezeichnendes Verständnis auch auf den sogenannten »demokratischen Rechtsstaat« wirft, den die Spitzel von BND und Verfassungsschutz angeblich verteidigen."Für die Linke besteht offenbar kein Unterschied zwischen einem Geheimdienst unter demokratischer Kontrolle und einem Geheimdienst in der Hand einer diktatorisch herrschenden Partei. Ja mehr noch - sie hält offenbar die Arbeit der HVA für verdienstvoller als die des BND.Wenn in dem Grußwort zugleich von der DDR als einem "ersten Sozialismusversuch" die Rede ist, so kann dies nur bedeuten, dass die Linkspartei nunmehr einen zweiten Sozialismusversuch anstrebt. Die Bewertung der Stasi durch Frau Jelpke in ihrem Grußwort legt nahe, dass eine solche Institution auch in diesem 2. Sozialismusversuch ihren Platz hätte. Dies ist eine sehr wichtige Klarstellung der Linken zu ihren wahren politischen Zielen.

Originaltext: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/7846


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2010 15:51 (zuletzt bearbeitet: 21.05.2010 15:52)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Sinnlose Diskussion und pure Meinungsmache von einer Partei im Stimmungstief.

CDU/CSU


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2010 21:03
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Armseelig aber leider gibt es genug die das glauben!


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2010 21:08
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit67
Armseelig aber leider gibt es genug die das glauben!



"Je größer die Lüge und je unwahrscheinlicher die Lüge - desto eher wird sie geglaubt"


"Man muss eine Lüge nur sooft wiederholen, bis man selber daran glaubt"


( bekannter deutscher Propagandist )


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2010 23:21 (zuletzt bearbeitet: 21.05.2010 23:22)
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Bis jetzt lese ich nur "Armselig" und "Lüge", ehrlich gesagt finde ich das nicht besonders aufschlußreich! Ihr Drei kommt mir vor wie die immer so "betroffend" spielende Claudia Roth von den Grünen!! Was von der Dame von sich gegeben wurde ist doch nicht weg zu leugnen!!
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
21.05.2010 23:52
avatar  TOMMI
#6
avatar

Geistiger Dünnschiss. Selbst unterhalb BLÖD-Niveau.

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 00:10
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Nehmt doch mal die umgekehrte Variante, die BRD wäre der DDR untergegliedert worden.CDU Ost und CDU West würden also heute krampfhaft versuchen, zueinander zu finden, holen dann noch den BND ins Boot?
Ein herliches Gedankenspiel...
Gute Nacht, Männer und Frauen und träumt was Schönes.

R-M-R


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 00:12
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von TOMMI
Geistiger Dünnschiss. Selbst unterhalb BLÖD-Niveau.




Besser Dünnschiß als gar keinen Stuhlgang!
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 06:17
avatar  S51
#9
avatar
S51

Die Frau will doch keine "Stasi" zurück, sie sagt lediglich dass, wenn zwei das Gleiche (aber für jeweils andere Herren) tun, es für die Bewertung recht nebensächlich ist, welchen Mantel man sich hierfür umhängt. Und, dass es dann Unrecht ist, wenn die Einen für ihre Handlungen gelobt, die Anderen für analoge Handlungen verteufelt werden. Jedenfalls dann, wenn der "Herr" letztendlich ein- und derselbe ist.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 22:18
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von S51
Die Frau will doch keine "Stasi" zurück, sie sagt lediglich dass, wenn zwei das Gleiche (aber für jeweils andere Herren) tun, es für die Bewertung recht nebensächlich ist, welchen Mantel man sich hierfür umhängt. Und, dass es dann Unrecht ist, wenn die Einen für ihre Handlungen gelobt, die Anderen für analoge Handlungen verteufelt werden. Jedenfalls dann, wenn der "Herr" letztendlich ein- und derselbe ist.



Das siehst du so und das seh ich so, nur bestimmte Kreise wollen das anders sehen. Aber bei dem was zur Zeit in Europa abgeht bin ich zuversichtlich in diesem Leben noch einen Umsturz erleben zu dürfen.

Bis dahin müssen wir solche Äußerungen leider ertragen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 22:23
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von Feliks D.

Zitat von S51
Die Frau will doch keine "Stasi" zurück, sie sagt lediglich dass, wenn zwei das Gleiche (aber für jeweils andere Herren) tun, es für die Bewertung recht nebensächlich ist, welchen Mantel man sich hierfür umhängt. Und, dass es dann Unrecht ist, wenn die Einen für ihre Handlungen gelobt, die Anderen für analoge Handlungen verteufelt werden. Jedenfalls dann, wenn der "Herr" letztendlich ein- und derselbe ist.



Das siehst du so und das seh ich so, nur bestimmte Kreise wollen das anders sehen. Aber bei dem was zur Zeit in Europa abgeht bin ich zuversichtlich in diesem Leben noch einen Umsturz erleben zu dürfen.

Bis dahin müssen wir solche Äußerungen leider ertragen.




Nur ob der dann so friedlich abläuft ?

Treten Ackermänner, Westerwelles und das durch sie vertretene Groß und Finanzkapital so einfach ab ?

Übrigens ich hab das in NRW so kommen sehen und ja auf Rüttgers gesetzt........


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2010 22:49 (zuletzt bearbeitet: 22.05.2010 22:50)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Nein ganz sicher nicht! Der Kapitalismus wurde als herrschendes System schon öfter abgeschafft, ohne Gewalt und Tote ging dies jedoch nie. Er krallt sich immer mit allen Mitteln an die Macht und ist bereit alles zu tun um sie zu verteidigen. Letztendlich war auch der friedliche Übergang der Macht 1989 auf die neuen Kräfte, obwohl das Gewaltmonopol ganz entschieden bei uns lag, ein letzter Beweis der humanistischen Ideale des Sozialismus und seiner Organe.


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2010 03:13 (zuletzt bearbeitet: 23.05.2010 03:35)
avatar  94
#13
avatar
94

Also rhetorisch ist die Frau doch einfach nur peinlich. Und das bei dem Fraktionsvorsitzenden.
Dummerweise bestimmt in dieser unserer Konsumgesellschaft nun mal für die Meisten der konditionierten Wähler die Verpackung den Inhalt.
In diesem Sinne eine Bitte an die Friseurin, die Kontoristin und die Buchhändlerin, die über den zweiten Bildungsweg in den Knast ging (1): Liebe Genossin Ulla, nimm doch mal beim Genossen Gregor ein paar Nachhilfestunden, bitte. Der kann das, schau mal (2), danke! Und wenn Du eloquente Ossis nicht so magst, es geht auch mit etwas Stammeln, ohne das es gleich peinlich wird (3).
Paul Schäfer? War da nicht ... ? Ach nein, der von der Colonia Dignidad ist ja nun schon fast einen Monat Geschichte.

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Ulla_Jelpke
(2) https://www.youtube.com/watch?v=kqLoWHlzI-w
(3) https://www.youtube.com/watch?v=7ygq7-uk28I

P.S.
@Feliks D. wo hast'n diese schöne externe Schleimy her? Scheint den heut die Sonne oder was?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2010 03:39 (zuletzt bearbeitet: 23.05.2010 03:50)
avatar  seaman
#14
avatar

Was hat die Frau eigentlich gemacht/getan um in aller Munde zu sein?

seaman


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2010 04:04
avatar  94
#15
avatar
94

Also ich hab den Verdacht, die Dame ist ein Agent Provocateur. Mal ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit vor knapp zwei Jahren. 'Kritik am BKA-Gesetz übte gestern eine Reihe von Parlamentariern, allein Jelpke versuchte sich allerdings an einem historischen Vergleich. Damit überschritt sie nach dem Geschmack vieler Abgeordneter nicht nur der Regierungsfraktionen die Grenzen des Erlaubten.' (1)
Erklären kann man solches Verhalten vielleicht damit: '13.12.1996 afp/ap Bonn - Die PDS-Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke ist am Sonntag bei der Einreise nach Australien mit Marihuana erwischt und vorübergehend festgenommen worden. Sie habe 800 Dollar Strafe zahlen müssen, sagte ein PDS-Sprecher in Bonn.' (2)

Qui bono?

(1) http://www.welt.de/welt_print/article212..._Bundestag.html
(2) http://suche.abendblatt.de:8000/article....61012_13365.xml

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!