X

#221

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 04.08.2016 22:04
von Raupe | 21 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Raupe
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei mir 88 \89 da gabs WIELDECK schon Bahnlieie


nach oben springen

#222

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 14.08.2016 14:08
von UvD815 | 620 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds UvD815
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu deiner Frage @GKUS64 :

Ein Entwurf des Hessischen Ministers des Innern sah vor, an der Grenze zur DDR leistungsstarke Großgemeinden zu schaffen.
U.a. zu Vergünstigungen ( Finanzausgleich)
Nach einer kommunalen Verwaltungsreform in Hessen kam es zum 31.12.1971 zum Zusammenschluss der Gemeinden
Obersuhl, Raßdorf, Richelsdorf und Bosserode zur Großgemeinde Wildeck.
Die Verwaltung hat heute noch ihren Sitz im Rathaus Obersuhl.
Die Bezeichnung Wildeck stammt vom damaligen Amt Wildeck aus dem 13 . Jahrhundert, welches im Wildecker Forst bei Raßdorf den damaligen
Sitz und auch eine Burg hatte. ( Die Ruinen der Burg - Blumenstein ) sind heute noch vorhanden.

Im Sprachgebrauch der Grenztruppen fielen jedoch bei Meldungen oder in Gesprächen nur die eigentlichen Ortsnamen ( ohne Bezeichnung Wildeck) bis 1990.


GKUS64, Lutze, Jawa 350 und BRB haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 14:11 | nach oben springen

#223

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.08.2016 21:25
von Jawa 350 | 684 Beiträge | 51 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jawa 350
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von UvD815 im Beitrag #222
Zu deiner Frage @GKUS64 :

Ein Entwurf des Hessischen Ministers des Innern sah vor, an der Grenze zur DDR leistungsstarke Großgemeinden zu schaffen.
U.a. zu Vergünstigungen ( Finanzausgleich)
Nach einer kommunalen Verwaltungsreform in Hessen kam es zum 31.12.1971 zum Zusammenschluss der Gemeinden
Obersuhl, Raßdorf, Richelsdorf und Bosserode zur Großgemeinde Wildeck.
Die Verwaltung hat heute noch ihren Sitz im Rathaus Obersuhl.
Die Bezeichnung Wildeck stammt vom damaligen Amt Wildeck aus dem 13 . Jahrhundert, welches im Wildecker Forst bei Raßdorf den damaligen
Sitz und auch eine Burg hatte. ( Die Ruinen der Burg - Blumenstein ) sind heute noch vorhanden.

Im Sprachgebrauch der Grenztruppen fielen jedoch bei Meldungen oder in Gesprächen nur die eigentlichen Ortsnamen ( ohne Bezeichnung Wildeck) bis 1990.




Sieste Bernd zu unser Zeit gab es diesen Ort also noch nicht !


MfG
Jawa350
GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.11.2016 09:47
von bgs | 2 Beiträge | 7905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bgs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von willie im Beitrag #7

Zitat von Boelleronkel
at Willi,moin von wann ist das Bildchen,also etwa Zeitraum? danke



Hi Bölleronkel,
Luftaufnahme stammt aus 1983. Hier wurde ein neues Gebäude für die Sicherungseinheiten der GüSt/Bahnhof
Gerstungen errrichtet.
Gruß Willie


Die Luftaufnahme wurde durch die BGSFLS M Fuldatal aufgenommen.


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.11.2016 13:08
von Thunderhorse | 5.029 Beiträge | 4845 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bgs im Beitrag #224
Zitat von willie im Beitrag #7

Zitat von Boelleronkel
at Willi,moin von wann ist das Bildchen,also etwa Zeitraum? danke



Hi Bölleronkel,
Luftaufnahme stammt aus 1983. Hier wurde ein neues Gebäude für die Sicherungseinheiten der GüSt/Bahnhof
Gerstungen errrichtet.
Gruß Willie

Die Luftaufnahme wurde durch die BGSFLS M Fuldatal aufgenommen.



August 1983. Bis Ende Juli stand der Rohbau, ohne Dachstuhl.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#226

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 18.11.2016 11:30
von Thunderhorse | 5.029 Beiträge | 4845 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Jawa 350 im Beitrag #24
Als ich dort Kraftfahrer war, war das die GK Untersuhl. - untere Baracke.

MfG
Jawa350


Baracke, Typ 202.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#227

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 02.12.2017 15:56
von GKUS64 | 2.738 Beiträge | 6498 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bin gerade mal wieder auf diesen alten Thread gestoßen und die Erinnerungen an meine Zeit in Untersuhl (1964/65) wurden wieder wach.
Fand auch noch paar Bilder von 2004: Neue Autobahnbrücke und alter Pfeiler; Eingangstor alte Kompanie; Nachbargebäude der alten Kompanie.
Vielleicht kann @UvD815 mal eine Aufnahme vom jetzigen Zustand des Grundstücks der damaligen Kompanie hier einstellen.



Danke und viele Grüße vom

GKUS64



nach oben springen

#228

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 02.12.2017 16:31
von Pit 59 | 12.454 Beiträge | 11894 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Pfeiler kenne ich sehr gut,Untersuhl gehörte mit zu unserer Batt-Sicherung.



nach oben springen

#229

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 02.12.2017 18:11
von Heinz R. | 26 Beiträge | 17 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heinz R.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


Ich hatte es anderswo schon mal eingestellt, doch hier passt es auch ganz gut.
Ein Relikt von der Führungsstelle der 6. Heute ärgere ich mich weil ich damals nicht den ganzen Eimer mitgenommen habe.


Mike59 und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#230

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 04.12.2017 18:55
von Raupe | 21 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Raupe
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Rechts von den Pfeiler Habe ich viele Stunder verbracht 88\89 da liefen immer Stinkende Ziegenböcke herum


nach oben springen

#231

RE: GR 1 Mühlhausen, 10. (8.) GK Untersuhl

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 13.08.2018 23:23
von Cambrino | 787 Beiträge | 4309 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von UvD815 im Beitrag #139
Aus der Chronik der GK Untersuhl :

Abschrift

Hauptverwaltung Deutsche Volkspolizei Berlin, den 5.3.51 St./W.

An die
Sowjetische Kontrollkommission
Leiter der Abteilung für administrative Angelegenheiten
Herrn Oberstleutnant L j u l k a
Berlin – Karlshorst

Betr.: Erschießung von zwei Grenzpolizisten durch amerikanische Soldaten in Obersuhl
Bezug: Unser Schreiben vom 3.5.51

Im Nachgang zu dem obigen Bericht konnte im weiteren Verlauf der Ermittlungen festgestellt werden, dass die von den westlichen Söldnern gemachten Angaben nicht dem wirklichen Tatbestand entsprechen.

Der Mord an den beiden VP-Angehörigen Schmidt und Janello ist im engsten Zusammenhang zu bringen mit den Vorfällen der letzten Tage, die sich in diesem Grenzabschnitt ergeben haben, und zwar

Erschießung des VP-Wachtmeisters L i e b s c h vom Kommando Pferdsdorf am 21.02.51 durch amerikanische Soldaten

2. Verletzung der Demarkationslinie durch amerikanische Soldaten am Schlagbaum „Köpfchen“ im Kommandobereich Pferdsdorf am 3.5.51 um 15.30 Uhr, verbunden mit einer Provokation gegenüber zwei Angehörigen der Kreispolizei, indem die amerikanischen Soldaten versuchten auf dem Territorium DDR die beiden VP- Angehörigen an sich heranzulocken. Aufenthalt der amerikanischen Soldaten war ca. 15 Minuten.

3. Verletzung der Demarkationslinie durch amerikanische Soldaten am 28.02.51 gegen 22.30 Uhr am Schlagbaum Kasseler Straße im sowjetischen Kommando-bereich Ifta, verbunden mit einer Provokation gegenüber 2 VP-Angehörigen vom Kommando Pferdsdorf und 2 sowjetischen Soldaten vom Kommando Ifta, indem die amerikanischen Soldaten versuchten, die vorgenannten Posten auf amerikanisches Gebiet zu locken. Diese Provokation ging soweit, dass die amerikanischen Soldaten nach vergeblichen Rufen und Anlocken gegen die VP-Angehörigen und sowjetischen Soldaten die Schusswaffen in Anschlag brachten. Bei dem Versuch, den amerikanischen Demarkations-Linienverletzern den Rück-weg abzuschneiden, entfernten sich dieselben mit einem Jeep-Fahrzeug in Richtung amerikanische Zone.

4. Erschießung der VP-Angehörigen Schmidt und Janello am 2.5.51 gegen 20.30 Uhr in Obersuhl durch amerikanische Soldaten. Hieraus ergibt sich eine klare Schlussfolgerung über eine Kette von Provokationen seitens der amerikanischen Besatzungstruppen gegenüber der Volkspolizei und Angehörigen der sowjetischen Armee.

a) Es trifft nicht zu, dass die beiden VP-Angehörigen von der Schusswaffe

Gebrauch gemacht haben, denn die gesamte, laut Munitionsquittungsbuch ausgegebene Munition (je VP-Angehöriger 15 Schuss = 30 Schuss) wurde bei der Übergabe am 3.5.51 um 16.00 Uhr durch Angehörige der amerikanischen Besatzungstruppen dem übernehmenden Kommandanturleiter, VP.-Rat Kunze, einschließlich der Waffen übergeben.

Eine an Ort und Stelle durchgeführte Überprüfung der Gewehrläufe durch VP.-Rat Kunze und die anwesenden sowjetischen Soldaten Offiziere ergab, dass sich die Gewehrläufe in einem nicht beschlagenen Zustand befanden und außerdem Pulvergeruch nicht wahrzunehmen war. Die Karabiner wurden von der Mordkommission der Kriminalpolizei vorläufig sichergestellt.

b) Festgestellte Spuren von amerikanischen Jeepfahrzeugen in unmittelbarer Nähe des Tatortes bis ca. 120m auf dem Territorium der DDR. Diese Spuren enden an unserem Dorf befindlichem Schlagbaum.

c) Bei Begehung des Tatortes waren deutlich Spuren unserer Volkspolizisten zu erkennen. Zu diesen Fußspuren traten ca. 120m vor der Demarkationslinie auf dem Territorium der DDR weitere Spuren, hervorgerufen durch Ami-Gummi- schuhe und Hundespur. Alle 4 Spuren führten bis 6m vor das Gartengrund- stück des Tatorthauses (12 m ostwärts der Demarkationslinie). An diesem Punkt befindet sich ausgetretener Trampelplatz, von dem die gefrorenen Schneemassen bis zu 1,5 m im Umkreis zur Seite geschleudert sind. Um

diesen Platz verläuft ringförmig, mehrmals gelaufen bzw. gesprungen Hundespur. Dieses zeugt deutlich davon, dass an dieser Stelle auf dem

Territorium der DDR ein Kampf stattgefunden haben muss. Durch Hinzu-kommen mehrerer Spuren, die weiter zum Tatort führen – in Richtung Westzone – außer der Hundesspur, nicht mehr ermittelt werden.

Von der Demarkationslinie aus, in Richtung Westzone gesehen, befindet sich 18 m von der Demarkationslinie entfernt auf der linken Seite ein einstöckiges Wohnhaus mit der Hausnummer Obersuhl Nr. 43. Eigentümer dieses Hauses ist ein Herr G r i e m. In Parterre dieses Hauses wohnt ein gewisser E i s e n - b e r g. Dieser Eisenberg ist vor nicht allzu langer Zeit aus der DDR – aus noch unbekannten Gründen – (früherer Wohnsitz Berka/Werra) in die West-zone nach Obersuhl geflohen. Einer Beschäftigung in Obersuhl ist Eisenberg bisher nicht nachgegangen. Trotzdem lebte er, nach Aussagen der Be-völkerung gut, hatte aber keinen Kontakt mit ihr. Die illegale Grenzgängerin Ursula G e r n e r, geb. am 22.5.1923 in Naumburg, wohnhaft in Bad Kösen, Karl-Marx Straße 12, erklärte in ihrer Vernehmung, dass am Tage der Tat von Obersuhler Einwohner beobachtet wurde, dass am morgen des 3.5.51 zwei amerikanische Soldaten bei Eisen-berg in der Wohnung gewesen sind und diesen eine größere Menge Zigretten gegeben haben. Etwa eine Stunde vor der Tat waren dieselben ameri-kanischen Soldaten nochmals bei dem Eisenberg. Vor der Wohnung des Eisenberg des Eisenberg wurden die beiden Volkspolizisten erschossen. Beobachtenswert in diesem Zusammenhang ist, dass nach Aussagen von Einwohnern aus Obersuhl Eisenberg seit dem Mord an den Volkspolizisten aus Obersuhl verschwunden ist und wurde angeblich von den amerikanischen Soldaten mitgenommen.

e) Auf der überliegenden Straßenseite des Hauses Nr. 43 in Obersuhl befindet sich ein grüner Lattenzaun, vor dem – mittels Fernglas deutlich sichtbar – und durch die Bevölkerung ebenfalls bestätigt, sich eine längliche Blutslache befindet. Nach Auswertung der getroffenen Feststellungen wurden die Volkspolizisten an dieser Stelle ermordet. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist, dass die Volkspolizisten nach ihrem Ableben von den amerikanischen Soldaten durch Schmutz und Dreck geschleift wurden, was an Augen- und Mundhöhlen, die vollkommend verschmiert waren, deutlich zu erkennen war und außerdem von dem Kaufmann Hilmar L a p a k aus Obersuhl, dahingehend bestätigt wurde, dass am Tatort eine größere Schleifspur sichtbar sei. Als Anlage werden die Abduktionsberichte des Schmidt und Janello, die einen weiteren Aufschluss über den vermutlichen Tathergang geben, in Abschrift überreicht. Hieraus ist ersichtlich, dass Schmidt mit einem harten Gegenstand erst niedergeschlagen und dann erschossen wurde. Janello wurde auf der Flucht erschossen, da beide Einschüsse in der Rückenpartie erfolgten.

f) Als weitere Anlagen wurden beigefügt: Eine kurze Lageskizze über den Tatort und nähere Umgebung, sowie eine Skizze über die Reglung des Streifen-dienstes des VP-Grenzkommandos Untersuhl, aus der ersichtlich ist, dass die Posten- und Streifenwege sich in einer Tiefenstafflung von ca. 150 bis 200 m von der Demarkationslinie befanden. Entsprechend wurde auch an Schmidt und Janello vor Dienstbeginn der Dienstauftrag erteilt. Bei Berücksichtigung der bereits aufgezeigten Tatbestandsmerkmale ergibt sich, dass die VP-Angehörigen Schmidt und Janello durch bestimmte Feststellungen und Wahrnehmungen sich über den Rahmen des festgelegten Streifenbereiches der Demarkationslinie genähert haben.

g) Bei der Tätigkeit der Ermittlungen am Tatort wurden durch einige Obersuhler Einwohner folgende Bemerkungen gemacht: Der Hausbesitzer K r i e m erklärte, dass Eisenberg über alles informiert sei und entsprechend aussagen könnte, derselbe sei aber von den Amerikanern mitgenommen worden. Er selbst könnte wohl auch noch einiges sagen, aber er wisse nicht, wer alles mithören würde. Er war aus Angst vor den Amerikanern nicht zu bewegen weitere Ausführungen, die in Zusammenhang mit dem Tatbestand stehen, zu machen. Eine Frau erklärte, dass wäre die reinste Schießerei auf der Straße gewesen, jetzt wären iohr endlich die Schuppen von den Augen gefallen und sie wüsste, wer die wirklichen Feinde Deutschland seien. Nach einer Mitteilung des PK-Leiters des Kontrollpunktes (KPP) Wartha, wurde derselbe von einem in Westdeutschland wohnhaften Omnisbusfahrer in obiger Mordangelegenheit angesprochen, ohne dass der PK-Leiter von diesem Vorgang Kenntnis hatte. Dieser Omnibusfahrer erklärte, dass man im Westen darüber sprechen würde, dass derselbe amerikanische Sergeant, der den VP-Angehörigen in Pferdsdorf erschossen habe, auch die Erschießung der VP-Angehörigen in Obersuhl durchgeführt habe. Der Omnibusfahrer befindet sich auf dem Wege nach Leipzig und wird nach Rückkehr nochmals unter Festhaltung seines Namens zu dieser Angelegenheit gehört werden.

Abschließend ist noch erwähnenswert, dass für diesen aufgezeigten Abschnitt ein und dieselbe Einheit verantwortlich zeichnet und diese Einheit erst seit ca. 6 Wochen dort ihren Dienst versieht. Von Einwohnern der Westzone wird erklärt, dass diese amerikanischen Soldaten frisch aus Texas gekommen sind.

Generalinspekteur der VP

S e i f e r t



Hallo, aus gegebenen Anlas habe ich dieses hier mal wieder hervor geholt. (Wegen dem Thema " Ermordung Werner Schmidt")

Cambrino


Rothaut, Ehli, berndk5 und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2018 23:40 | nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 1491 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15550 Themen und 656356 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen