Kampfgruppen (KG) der DDR

  • Seite 5 von 15
06.05.2010 16:34
avatar  ( gelöscht )
#61
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
@rüganer, hier ----> http://www.neuruppin.webstolica.ru/ <--- den hatte @boelleronkel im thema "sowjetische streitkräfte in grenznähe" eingestellt.




@Gilbert,

warum der Link so heisst weiss ich nicht...

http://www.napalm1.aquiss.com (Kampfgruppen der DDR in Bildern)


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 16:34 (zuletzt bearbeitet: 06.05.2010 16:36)
avatar  ( gelöscht )
#62
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow

ich habe mal ein foto mit kämpfern der kampfgruppe aus einem link von @boelleronkel rauskopiert:




p.s. das ein stahlhelm auch eine kühlende wirkung hat, darauf scheint keiner auf dem foto gekommen zu sein...




Deswegen hatten gerade die hinteren 3 auch den Stahlhelm auf??!! Ich glaube eher, sie wollten den Waffenbrüdern aus dem Bruderland damit klarmachen: Hier haben wir das Sagen und immer schön artig sein, wir sind allzeit gefechtsbereit"
Gilbert, Du brauchst mir nicht zu schreiben daß ich einen Schmarrn geschrieben habe, ich weiß es sebst!!
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 16:44
avatar  Pitti53
#63
avatar

@wosch es sind 5 kämpfer mit stahlhelm...mußt du in fast jedem thread deine schmähspur hinterlassen?

tipp von mir:im bandmaßthema war noch nicht von dir zu lesen.nicht das du den übersiehst


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 16:56
avatar  ( gelöscht )
#64
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pitti53
@wosch es sind 5 kämpfer mit stahlhelm...mußt du in fast jedem thread deine schmähspur hinterlassen?

tipp von mir:im bandmaßthema war noch nicht von dir zu lesen.nicht das du den übersiehst



Die "Versteckten" habe ich nicht mitgezählt, die habe ich Dir überlassen!! In fast jedem Thread, Pitti? Scheinbar kannst Du auch nicht zählen. Die meisten lese ich doch kaum!! Ich werde mir auf Deinen Wunsch allerdings mal das Ding mit dem Bandmaß mal zu Gute führe! Bist aber selbst Schuld, wenn nichts Gutes" dabei rauskommt! Also nicht wieder schimpfen, OK?
Also bis dann einen schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 17:39
avatar  ( gelöscht )
#65
avatar
( gelöscht )

Für Leute die sich in Berlin ein bisschen Auskennen,werden unter einem Link, den ich gurgeln musste,
anders funktionierts bei mir hier nicht, interessante Bilder finden.
Ist aber nur meine Meinung,also seht selbst(Link gurgeln) und dann Kampfgruppen in Bildern oder der weitere Link darunter der Anifa. Schutzwall.Berlin,naja ihr macht das schon...


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 21:00
avatar  ABV
#66
avatar
ABV

Zitat von Rotten
@glasi,die Waffen wurden bei der örtlichen VP-Stelle gelagert.Ob dies generell so war,entzieht sich meiner Kenntnis.Zugang hatte dort der Kommandeur der Hundertschaft,der Waffenwart und der Innendienstleiter der KG.
Weiter der Chef der VP-Stelle,jedoch nur zu Kontrollzwecken.
Rotten


Hi Leute!
Ich hatte ja mit den Kampfgruppen dienstlich direkt nichts zu tun, aber einiges hatte man am Rande ja trotzdem mitbekommen. In jedem VPKA gab es auch einen extra Kampfgruppenoffizier, meist im Range eines Oberleutnants oder Hauptmann. Dieser Offizier war auch bei der Ausbildung der Kampfgruppen, zumindestens zeitweise, zugegen. Die Waffen der Kampfgruppen wurden bei uns im VPKA eingelagert. Meines Wissens nach hätten Mitglieder der Kampfgruppen, auch Offiziere, alleine keinen Zugang zu unserer Waffenkammer. Das funktionierte nur nach Anmeldung beim ODH und in Beisein eines weiteren VP-Angehörigen. Aber da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.

Gruß Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 21:10
avatar  ( gelöscht )
#67
avatar
( gelöscht )

Zitat von ABV

Zitat von Rotten
@glasi,die Waffen wurden bei der örtlichen VP-Stelle gelagert.Ob dies generell so war,entzieht sich meiner Kenntnis.Zugang hatte dort der Kommandeur der Hundertschaft,der Waffenwart und der Innendienstleiter der KG.
Weiter der Chef der VP-Stelle,jedoch nur zu Kontrollzwecken.
Rotten


Hi Leute!
Ich hatte ja mit den Kampfgruppen dienstlich direkt nichts zu tun, aber einiges hatte man am Rande ja trotzdem mitbekommen. In jedem VPKA gab es auch einen extra Kampfgruppenoffizier, meist im Range eines Oberleutnants oder Hauptmann. Dieser Offizier war auch bei der Ausbildung der Kampfgruppen, zumindestens zeitweise, zugegen. Die Waffen der Kampfgruppen wurden bei uns im VPKA eingelagert. Meines Wissens nach hätten Mitglieder der Kampfgruppen, auch Offiziere, alleine keinen Zugang zu unserer Waffenkammer. Das funktionierte nur nach Anmeldung beim ODH und in Beisein eines weiteren VP-Angehörigen. Aber da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher.

Gruß Uwe




............................................................................................
Hallo Uwe,

ich denke schon das die grossen Einheiten(Chemie Buna Leuna)Ihre Paks und Granatwerfer im eigenen
Hause verschlossen hatten und die SPWs in einer neckischen Garage geparkt wurden.
Da kommt bestimmt noch wer der das erklääären kann.
Schönen Abend


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 21:30
avatar  ( gelöscht )
#68
avatar
( gelöscht )

@ABV,in meinem Fall war es ein Hauptmann des VPKA.Und bei der Ausbildung zeitweise zugegen ist treffend,besagter Hauptmann besuchte uns für 24 Stunden.Anmeldung musste sein,alleiniger Zugang war dann möglich.Ich kann allerdings nur aus 10-monatiger Mitgliedschaft berichten und die Handhabe wird sicher auch unterschiedlich gewesen sein.
Die Waffenreinigung erfolgte auch nicht am selbigen Tag,diese wurde von Kämpfern ausgeführt,die der Arbeit abkömmlich waren.Dazu stepperten meist 20 Kämpfer gen VP-Stelle und reinigten den ganzen Tag Waffen.
Gruss Rotten


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 21:42
#69
avatar

du hast sicher in einigen Punkten absolut Recht, aber danach wäre meine Heimatstadt (HST) wohl eine komplette KG-Garnison, neben anderen bestehende Garnisonen. Und Wohnungsprobleme gab es wohl fast überall.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 22:07
avatar  PF75
#70
avatar

@Boelleronkel
bei uns im Betrieb gabs auch eine Mot.-Einheit der KG,war aber kein Großbetrieb(ca. 1500 Leute,NAGEMA),die Eisenschweine (SPW) warein konventionellen Garagen untergebracht neben den Normalen Fuhrpark.Die Tore waren glaub ich mit Petschaft versehen und die Bewaffnung war soweit ich es in Erinnerung habe bei der BdVP untergebracht.vieleicht weiß Felix was genaueres er war ja auch in NBG.


 Antworten

 Beitrag melden
06.05.2010 23:54
#71
avatar

Aber ich mal ne Frage,zu den Kampfgruppen.Ok stelle mich etwas dumm.Die Kampfgruppen gehörten ja zu keiner regulären Armee,also waren sie paramilitärische Einheiten und unterstanden nicht den Kriegsrecht wie der Genfer Konvention.Also hatte sie keinerlei Rechte-oder wie sehe ich das.Gruß Rostocker


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2010 00:41
avatar  S51
#72
avatar
S51

Die Kampfgruppen waren uniformierte Einheiten mit Kampfauftrag (gegebenenfalls im Konfliktfall). Heute würde man sie als staatliche paramilitärische Einheiten bezeichnen. Damit hatten sie Kombattantenstatus, wären bei Gefangennahme Kriegsgefangene mit entsprechenden Rechten und Pflichten gewesen. Auch paramilitärische Einheiten (z.B. auch Polizeieinheiten wie Carabineri, in der DDR die VP-Bereitschaft) unterstehen der Genfer Konvention. Anders als die Berliner Polizei(West) hat die DDR allen ihren paramilitärischen Formationen (Kampfgruppen, VP-Bereitschaft ich glaube, sogar der Zivilverteidigung) den Kombattantenstatus zuerkannt. Der BGS hatte diesen Status bis 1994 (Quelle Wikipedia) Dazu ist ein Staat berechtigt. Als "Uniform" würde sogar so etwas wie die Armbinde des Volkssturmes reichen. Damit hätte man gegebenenfalls keinen Angehörigen dieser Einheiten als Freischärler vor ein Kriegsgericht stellen oder sogar standrechtlich erschießen dürfen, nur, weil man ihn mit Waffe antraf und er kein Soldat war. Bei der Westberliner Polizei war dies anders. Die hatten diesen Status bewußt nicht. Wenn ich mir vorstelle, was da im Falle des Falles hätte geschehen können (bei den Hundertschaften), wird mir noch nachträglich anders.


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2010 10:56
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

Zitat von Boelleronkel
Für Leute die sich in Berlin ein bisschen Auskennen,werden unter einem Link, den ich gurgeln musste,
anders funktionierts bei mir hier nicht, interessante Bilder finden.
Ist aber nur meine Meinung,also seht selbst(Link gurgeln) und dann Kampfgruppen in Bildern oder der weitere Link darunter der Anifa. Schutzwall.Berlin,naja ihr macht das schon...



Entschuldigung@ all...der Link den ich meinte ist dieser hier..
1.schritt gurgeln ..dann www.napalm 1 aquiss.com
ick hoffe das funktioniert jetzt so..
P.S.beginnende Altersheimer,naja


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2010 11:57 (zuletzt bearbeitet: 07.05.2010 11:59)
avatar  ( gelöscht )
#74
avatar
( gelöscht )

Hmmm, ich hätte jetzt hier doch den einen oder anderen ehem. Kämpfer mehr vermutet.
Na ein wenig ist ja immerhin zusammengekommen.



Zitat von Rotten

Aber Details später,glaube dass ich auch noch diverses Fotomaterial besitze.
Rotten



Wie schauts damit aus, fündig geworden?


 Antworten

 Beitrag melden
07.05.2010 12:20
avatar  ( gelöscht )
#75
avatar
( gelöscht )

Leider noch nicht,bisher nur eine Broschüre zum 30jährigen Bestehen der Hundertschaft gefunden.
Diese mit Fotos,allerdings sehr schlechter Druck.Aber gut Ding braucht Weile..
Rotten


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!