Einräumen des Spindes

  • Seite 6 von 9
18.01.2021 18:56 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2021 18:57)
#76
avatar

Wurde nicht gesagt, daß zwei Bücher drin sein durften - eins davon "Vom Sinn des Soldatseins"?

Ein geistiges Armutszeugnis.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2021 19:06
avatar  Mike59
#77
avatar

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #75
Wir haben 1984 auch Fusslappen für´s Teil 1 bekommen. Allerdings hat uns nie jemand gezeigt, wie man die anlegt.

Theo85/2

Stimmt hat uns keiner gezeigt und die gehörten ins Teil2, waren zusammen in einem Paket 2x Unterwäsche eingeschweißt.
Fusslappen und Gummistiefel - gute Kombination.


 Antworten

 Beitrag melden
18.01.2021 19:08 (zuletzt bearbeitet: 18.01.2021 19:11)
avatar  Mike59
#78
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #76
Wurde nicht gesagt, daß zwei Bücher drin sein durften - eins davon "Vom Sinn des Soldatseins"?

Ein geistiges Armutszeugnis.

Das kenne ich so nicht - aber du hast das offensichtlich gebraucht.
Briefpapier + Briefmarken und ein Schreibgerät waren wohl angeordnet. Nachtrag: gehörte ins Teil 1 .


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2021 08:56
#79
avatar

Ich habe extra nochmal nachgesehen.Die Fusslappen waren Inhalt Teil 1.
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2021 10:42
avatar  Fred.S.
#80
avatar

zu 77
Wie war das noch ?
Mit einer Spitze zu den Zehen, diese über die Zehen einschlagen, dann die rechte und linke Seite darüber
( oder umgekehrt ), den hinteren Teil hoch und ab in den Stiefel. Richtig,? Fred


 Antworten

 Beitrag melden
19.01.2021 11:59
avatar  Mike59
#81
avatar

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #79
Ich habe extra nochmal nachgesehen.Die Fusslappen waren Inhalt Teil 1.
Theo 85/2

Die eingeschweißte Unterwäsche auch in Teil 1?
War der Meinung das die im Teil 2 waren, na egal.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 19:52 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2021 19:53)
#82
avatar

Die Unterwäsche und auch die (nie genutzten) Fußlappen waren im Teil1.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 20:04 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2021 20:05)
avatar  ( gelöscht )
#83
avatar
( gelöscht )

Mein Vater hat mir alte getragene Fußlappen mitgegeben und gezeigt wie man die richtig anlegt, war der einzige blasenfreie beim Marsch in den ausgelatschten Knobelbechern, ab Kilometer 15 fingen ja fast alle an zu humpeln.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 20:10
avatar  Ehli
#84
avatar

Inhalt Sturmgepäck Teil I:

- Schuhputzzeug
- Essbesteck
- Kochgeschirr
- Kochgestell
- Nähzeug
- Dosenöffner
- 2 Paar Socken oder
- 2-3 Paar Fußlappen in der Größe 40x40
- 4 Kragenbinden
- Kopf- und Geschichtsschutz (Oma)
- 2 Handtücher
- 4 Taschentücher
- Hygieneartikel
- Zeltbahnzubehör
- Zeltbahn (aufgeschnallt)

Sturmgepäck Teil II

- Jacke und Hose
- Pullover
- 2 Garnituren Unterwäsche
- Eiserne Ration
- Wolldecke (aufgeschnallt)

Erfahre mehr unter: http://f13958.nexusboard.de/t2834f133-In...l-und-Teil.html

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 20:20
avatar  Mike59
#85
avatar

Ist egal - bei unserer Ausstattung waren 1x Fußlappen zusammen mit 2 x Unterwäsche in einem Paket eingeschweißt. Zettel drin - nur auf Befehl öffnen - und die sollten ins Teil 2. Das waren die einzigen Fußlappen die ich je hatte und nach ein paar Jahren war das eingeschweißte Paket beim Wechsel in das Elefantenportmonee offen ohne Befehl (Unverschämtheit) und ich habe die Fußlappen benutzt. Waren gute Teile.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 20:38 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2021 20:38)
avatar  R-363
#86
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #83
Mein Vater hat mir alte getragene Fußlappen mitgegeben und gezeigt wie man die richtig anlegt, war der einzige blasenfreie beim Marsch in den ausgelatschten Knobelbechern, ab Kilometer 15 fingen ja fast alle an zu humpeln.

Mein alter Herr hat in Gummistiefeln grundsätzlich nur Fußlappen getragen. Der nahm dafür aber immer ausgediente Stücke von Laken. Das richtige Wickeln hat er mir dann gezeigt als ich ihm erzählt habe, dass unsere Uffze an der U-Schule das nicht konnten. Die Fußlappen, die wir bei der Armee bekamen, waren aus einem dickeren, weichen, vliesähnlichen Material, mit denen kam ich selbst bei richtigem Wickeln nicht in die Stiefel.

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 21:28 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2021 21:29)
avatar  ( gelöscht )
#87
avatar
( gelöscht )

Der altdeutsche Bauer trug gerne den deutschen Schaftstiefel bei der Arbeit, weniger den Gummistiefel, wohl um Stinkfüße zu vermeiden.
Und immer diese alte Feldmütze, gehörte irgendwie zur Standartausrüstung, auf dem Feld halt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 22:17 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2021 22:33)
#88
avatar

Fußlappen?

Die kannte ich vom Hörensagen älterer Leute, wenn die über die Russen berichteten.
Darüber hinaus die Vorstellung von armen Leuten, die keine Strümpfe haben.

Daß es die auch bei unserer Truppe gab, noch in den 70ern, hat mich überrascht.

Benutzt habe ich die nie.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2021 22:36
avatar  B Man
#89
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #83
war der einzige blasenfreie beim Marsch in den ausgelatschten Knobelbechern, ab Kilometer 15 fingen ja fast alle an zu humpeln.


Wenn bei der BW in den 80ern ein Ufz in Knobelbechern vor dir stand, wusstest du sofort, der hat ganz gewaltig ne Schraube locker.

Und in den "Turnschuhen" / Schnürstiefeln wie die alten Haudegen das spötisch nannten bin ich damaliger Sportverweigerer auch 15 km durch die Gegend gelatscht ohne zu Humpeln.

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2021 06:52 (zuletzt bearbeitet: 22.01.2021 06:56)
avatar  ( gelöscht )
#90
avatar
( gelöscht )

Manche "Melkeimer" die da ausgegeben wurden waren ja ein orthopädischer Mordversuch am Fuß, einige hatten das Glück und bekamen relativ neue, vielleicht nur mit 3 Jahren vorausgegangener Laufzeit, ich hatte solche Dinger erwischt wo ich bei Alarm fast einfach reinspringen konnte, wie hieß es immer, in denen kann man im Stand umlenken.
Der Schaft war so eine abstehende Tulpe, da sahst du aus wie des Königs Musketier.
Da der Fuß im Stiefel viel Platz hatte, versuchte ich es erst mal mit 3 Paar Socken, aber beim ersten Marsch entstand halt die berüchtigte Groß-Blase hinten am Fuß, weil der Fuß hinten immer hochkam und so am Stiefel scheuerte.
Im ersten Urlaub fragte ich dann halt einen Knobelbecher-Fachmann der in den Dingern mindestens 1000 Kilometer abgespult hatte und so kam dann der mitgebrachte Fußlappen zum Einsatz und siehe da, ein Gehgefühl sondersgleichen, blasenfrei.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!