Nachfrage zu einem Aurüstungsteil

  • Seite 3 von 3
04.03.2020 20:29
avatar  Ehli
#31
avatar
Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:37 (zuletzt bearbeitet: 04.03.2020 20:39)
avatar  mibau83
#32
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #29

wozu musste so ein Klappspaten auf einer Grenzer-MZ mitgeschleppt werden?
Lutze



der spaten lag in den einen jahr auf der grenzkompanie oben auf den spind.

gebraucht wurde der nur in der ausbildung.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:40
avatar  Mike59
#33
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #29
zu Beitrag # 25 :
wozu musste so ein Klappspaten auf einer Grenzer-MZ mitgeschleppt werden?
Lutze

Na wir w(s)ollten nicht immer die Schusswaffe einsetzen - deswegen haben wir versucht die Grenzverletzer mit dem Spaten während der Fahrt nieder zu strecken. War ein 4 Wochenlehrgang bei der Stasi auf der Insel.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:45
avatar  coff
#34
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #33
Zitat von Lutze im Beitrag #29
zu Beitrag # 25 :
wozu musste so ein Klappspaten auf einer Grenzer-MZ mitgeschleppt werden?
Lutze

Na wir w(s)ollten nicht immer die Schusswaffe einsetzen - deswegen haben wir versucht die Grenzverletzer mit dem Spaten während der Fahrt nieder zu strecken. War ein 4 Wochenlehrgang bei der Stasi auf der Insel.


Deshalb auch die späte Ausführung mit der Sägekante die es bei uns noch nicht gab...

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:47
#35
avatar

Kann es auch sein,das solche Feldspaten--auch für Campingzwecke hergestellt wurden. Muss ja nun nicht alles einen Zusammenhang, mit Armee haben. Glaube mich noch schwach zu erinnern--das ich so was damals mal im Handel gesehen zu haben--im Sport und Campinggeschäft.Aber genau festlegen möchte ich mich nun nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:50
avatar  Mike59
#36
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #35
Kann es auch sein,das solche Feldspaten--auch für Campingzwecke hergestellt wurden. Muss ja nun nicht alles einen Zusammenhang, mit Armee haben. Glaube mich noch schwach zu erinnern--das ich so was damals mal im Handel gesehen zu haben--im Sport und Campinggeschäft.Aber genau festlegen möchte ich mich nun nicht.

Klar - ist wie heute. Für Westgeld machen wir alles.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:56
avatar  marc
#37
avatar

Des kon i mir bei dir, @Mike59 , aber so gar net vorstelln. 😉


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:59
avatar  Mike59
#38
avatar

Zitat von marc im Beitrag #37
Des kon i mir bei dir, @Mike59 , aber so gar net vorstelln. 😉

Okay, erwischt - nicht alles.


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 21:57
avatar  coff
#39
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #35
Kann es auch sein,das solche Feldspaten--auch für Campingzwecke hergestellt wurden. Muss ja nun nicht alles einen Zusammenhang, mit Armee haben. Glaube mich noch schwach zu erinnern--das ich so was damals mal im Handel gesehen zu haben--im Sport und Campinggeschäft.Aber genau festlegen möchte ich mich nun nicht.

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2020 00:46 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2020 01:16)
#40
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #30
... - steht nur "MADE IN GDR" drauf. …

Steht bei mir auch drauf, war mir aber bislang allerdings nicht wirklich bewußt.

Ebenfalls GT-Grundausstattung, ebenfalls genietet.



Gruß,254Spielregel.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2020 18:21
#41
avatar

Danke allen für eure Bemühungen die Herkunft meines Spatens zu ergründen. Mein Spaten hat aber weder Made in GDR und das Blatt ist ja am Knickgelenk angeschweißt.

@Lutze Wie hier schon geschrieben, gehörte der Spaten zur Ausrüstung des Motorrads, wurde aber in der Praxis nicht mitgeführt. So einen Spaten habe ich nur an der Uffz-Schule und dem Grenzaufklärerlehrgang benutzt.

Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!