Nachfrage zu einem Aurüstungsteil

  • Seite 2 von 3
27.03.2010 20:23
avatar  Mike59
#16
avatar

Hallo Gilbert,
es gab doch mal in der Presse /west) ein Foto von NVA Manöverbeobachtern. Die hatten die Uniform schon an.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2010 22:23
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Guten Abend,

im Grenzland-Museum Bad Sachsa ist folgende Uniform ausgestellt -->

Ist das jetzt eher eine "Nachwende-Idee" oder würde es noch vor der "Wende" geplant?

Grüße Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2010 22:45
avatar  Mike59
#18
avatar

Zitat von tdk03
Guten Abend,

im Grenzland-Museum Bad Sachsa ist folgende Uniform ausgestellt -->

Ist das jetzt eher eine "Nachwende-Idee" oder würde es noch vor der "Wende" geplant?

Grüße Thomas


----------------
ich glaub die sahen so ähnlich aus.
mike59


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 05:30
avatar  ( gelöscht )
#19
avatar
( gelöscht )

Zitat von tdk03
Guten Abend,
im Grenzland-Museum Bad Sachsa ist folgende Uniform ausgestellt -->
Ist das jetzt eher eine "Nachwende-Idee" oder würde es noch vor der "Wende" geplant?
Grüße Thomas



Also es komt fast hin mit der FDU, NUR deer Dienstgrad der auf der Brust ist gehört auf den linken Oberarm und das Koppel ist noch das altbekannte Model.
Als Anhang aus demm www das neue UTV - Koppel

gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 05:34
avatar  ( gelöscht )
#20
avatar
( gelöscht )



hoffe es frunst jetzt.

Jens


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 08:27 (zuletzt bearbeitet: 28.03.2010 08:31)
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

@tdk03, die uniformpuppe ist wieder so eine typische bastelarbeit.
die mütze sollte erst 1990 in der nva eingeführt werden. sehr schön ist an der mütze der dienstgrad stabsoberfähnrich zu erkennen. bei evtl. kriegerischen auseinandersetzungen hätten scharfschützen also dienstgradklatten mit strichchen führen können . die dienstgradschlaufe gehörte an der neuen fdu an den linken oberarm und nicht an die brust.
die fdu und das koppel sind beide das alte model. bei der fdu sehr schön zu erkennen, da die aufgesetzten brusttaschen fehlen (siehe foto von @udo e.- obwohl bei seinem foto wiederum jacke und hose aus verschiedenen epochen sind)
somit passen fdu und koppel nicht zur mütze. das richtige, neue koppel, hat @js674 eingestellt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 10:53
avatar  ( gelöscht )
#22
avatar
( gelöscht )

Danke Gilbert, danke js674,

das Basecap ist ja schon recht ungewöhnlich (amerikanisch).

Ist die neue FDU jetzt eher eine kurzfristige Idee (auf Grund der Ereignisse im Jahr 1989) oder war die Umstellung schon länger geplant?
Mein GWD ging bis Januar 1990, da gab es noch keine Infos über eine neue FDU.

Grüße Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 11:00
avatar  ( gelöscht )
#23
avatar
( gelöscht )

Zitat von tdk03
Danke Gilbert, danke js674,
das Basecap ist ja schon recht ungewöhnlich (amerikanisch).
Ist die neue FDU jetzt eher eine kurzfristige Idee (auf Grund der Ereignisse im Jahr 1989) oder war die Umstellung schon länger geplant?
Mein GWD ging bis Januar 1990, da gab es noch keine Infos über eine neue FDU.
Grüße Thomas



Hallo Thomas,
Nein diese Aktion war langfristig geplannt, es wurden auch schon neue Teile ende 80 Probegetragen an der Grünen(aber frag mich jetzt nicht wo):
Uns wurde die neue Uniform schon 1988 vorgestellt im Regiment(im Kreise der Spießberatung).
Es sollte ja noch andere Veränderungen ab 1990 geben, keine Stiefel, keine Schirmmütze mehr usw usv.

gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2010 11:35
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von js674

Zitat von tdk03
Danke Gilbert, danke js674,
das Basecap ist ja schon recht ungewöhnlich (amerikanisch).
Ist die neue FDU jetzt eher eine kurzfristige Idee (auf Grund der Ereignisse im Jahr 1989) oder war die Umstellung schon länger geplant?
Mein GWD ging bis Januar 1990, da gab es noch keine Infos über eine neue FDU.
Grüße Thomas



Hallo Thomas,
Nein diese Aktion war langfristig geplannt, es wurden auch schon neue Teile ende 80 Probegetragen an der Grünen(aber frag mich jetzt nicht wo):
Uns wurde die neue Uniform schon 1988 vorgestellt im Regiment(im Kreise der Spießberatung).
Es sollte ja noch andere Veränderungen ab 1990 geben, keine Stiefel, keine Schirmmütze mehr usw usv.

gruß Jens





Danke Jens, für die Info!


 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2020 19:58
#25
avatar

Ich habe heute beim Keller aufräumen (m)einen Klappfeldspaten wiedergefunden. Mir ist so, als wenn das mein Spaten von der TS 250 – 1 A war. Im Netz habe ich aber nur Ausführungen gefunden, bei dem das Blatt genietet ist (letztes Bild). Bei meinem Spaten ist das Knickgelenk aber geschweißt. Wer kann sagen, ob meiner ein GT-Spaten ist, oder ob dieser eine andere Herkunft hat?









Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 18:30
#26
avatar

Das dürfte kein Armeespaten sein ,den auch zu DDR gab es solche in Eisenwarenläden


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 18:46
avatar  Mike59
#27
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #26
Das dürfte kein Armeespaten sein ,den auch zu DDR gab es solche in Eisenwarenläden

Glaub ich auch -


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:18
avatar  andyman
#28
avatar

Die Spaten gab/gibt es wohl in aller Welt,denn ich habe im Gartenschuppen meinen gefunden der mich schon in die Schweiz zum Goldwaschen begleitet hatte.In der Galerie gibt es Bilder davon.Auf dem Schaufelblatt ist in der rechten oberen Ecke STEEL eingestanzt und JAPAN auf der Rückseite.Er ist auch kleiner,hat nur 22cm von der Fußkante bis zur Spitze und ist genietet.Zur Herkunft kann ich nichts mehr sagen,offensichtlich nicht NVA.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:28
avatar  Lutze
#29
avatar

zu Beitrag # 25 :
wozu musste so ein Klappspaten auf einer Grenzer-MZ mitgeschleppt werden?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2020 20:29
avatar  Mike59
#30
avatar

Zitat von andyman im Beitrag #28
Die Spaten gab/gibt es wohl in aller Welt,denn ich habe im Gartenschuppen meinen gefunden der mich schon in die Schweiz zum Goldwaschen begleitet hatte.In der Galerie gibt es Bilder davon.Auf dem Schaufelblatt ist in der rechten oberen Ecke STEEL eingestanzt und JAPAN auf der Rückseite.Er ist auch kleiner,hat nur 22cm von der Fußkante bis zur Spitze und ist genietet.Zur Herkunft kann ich nichts mehr sagen,offensichtlich nicht NVA.
Lgandyman

Damit kann ich nicht dienen - steht nur "MADE IN GDR" drauf. Was mich schon verwundert *lach*. Ist aber aus meiner Grundausstattung, großes Pionierehrenwort. Hab das Zeug auch nur daheim weil keiner mehr da war, der es zurück haben wollte


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!