KFz-Kennzeichen

  • Seite 1 von 3
16.03.2010 20:01
avatar  PF75
#1
avatar

Ich habe mal eine Frage wann wurden eigendlich die Kfz-Kennzeichen(nummerschilder) Von NVA auf GT umgestellt und hatten sie auch irgendeine Bedeutung(Ähnlich wie BGS-Nummern)?Die Nva -Nummern wurden meines Wissens Ja öftermal Wilkürlich getauscht um den Gegner zu täuschen oder so.


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 20:08
avatar  Mike59
#2
avatar

Zitat von PF75
Ich habe mal eine Frage wann wurden eigendlich die Kfz-Kennzeichen(nummerschilder) Von NVA auf GT umgestellt und hatten sie auch irgendeine Bedeutung(Ähnlich wie BGS-Nummern)?Die Nva -Nummern wurden meines Wissens Ja öftermal Wilkürlich getauscht um den Gegner zu täuschen oder so.


........................
den ersten Teil deiner Frage kann ich nicht beantworten, wird sicher mit dem Zeitpunkt zusammenhängen an dem das Ärmelband eingeführt wurde.
Die Bedeutung lag einfach nur in der Registrierung, eine Unterteilung in Lastenklassen ist mir nicht bekannt. Wir hatten mal einen P3 der führte GT 00-0002
Nach heutigem Verständnis wäre dies das Fz. vom 2. Mann in den GT. Das war unser KC auf keinen Fall.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 20:13
avatar  PF75
#3
avatar

@Mike59
Also bis Frühjahr 76 gabs noch VA-Nummern und noch kein Ärmelband, die GT -Nummern habe ich das erstemal 78/79 bei einer Fahrt durch Potsdam gesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 08:56
#4
avatar

Zum ersten Teil der Frage habe ich das hier gefunden.

http://www.kennzeichenwelt.de/index.php?page=ddr-gt

Zum zweiten Teil: Das Motorrad welches ich fuhr hatte GT 310 (kann auch 311 oder 12 gewesen sein). Irgendein System war dahinter. Habe auch mal irgendwo im Netz eine Aufstellung gesehen - finde sie aber nicht.

Gruß

westsachse


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 11:12
#5
avatar

An erster Stelle stand, glaube ich die Nummer des jeweiligen Regimentes. ZB: GT 15-... ,
heist GR 15 (Sonneberg). Die Bedeutung der Zahlen hinter der Trennung weiß ich nicht mehr.

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 18:13 (zuletzt bearbeitet: 17.03.2010 18:35)
#6
avatar

Zitat von Theo85/2
An erster Stelle stand, glaube ich die Nummer des jeweiligen Regimentes. ZB: GT 15-... ,
heist GR 15 (Sonneberg). Die Bedeutung der Zahlen hinter der Trennung weiß ich nicht mehr.
Theo 85/2



Nee, da tauchten die unterschiedlichsten Zifferkombinationen nach der Buchstabenkombi auf.


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 18:29
avatar  94
#7
avatar
94

[Ironie]
Das System der VA/VP/GT-Nummern war so geheim, das kannte nicht mal Erich. Welcher von den beiden war auch geheim.
[einorI]


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 18:31
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

...vielleicht die Seite/ Geschichte der DDR http://www.kennzeichen-guide.de da findt man Einiges


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 19:37
avatar  Mike59
#9
avatar

Zitat von Theo85/2
An erster Stelle stand, glaube ich die Nummer des jeweiligen Regimentes. ZB: GT 15-... ,
heist GR 15 (Sonneberg). Die Bedeutung der Zahlen hinter der Trennung weiß ich nicht mehr.

Theo 85/2


------------
Nee Theo, ich war im GR 3 und was meine TS hatte kannst du ja sehen. Vielleicht findet sich ja noch eine User der mal Schirrmeister war. Aber nach meiner Kenntnis gab es da kein System.

Gruß Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 10:18
#10
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Theo85/2
An erster Stelle stand, glaube ich die Nummer des jeweiligen Regimentes. ZB: GT 15-... ,
heist GR 15 (Sonneberg). Die Bedeutung der Zahlen hinter der Trennung weiß ich nicht mehr.
Theo 85/2


------------
Nee Theo, ich war im GR 3 und was meine TS hatte kannst du ja sehen. Vielleicht findet sich ja noch eine User der mal Schirrmeister war. Aber nach meiner Kenntnis gab es da kein System.
Gruß Mike59


Zitat von Mike59

Zitat von Theo85/2
An erster Stelle stand, glaube ich die Nummer des jeweiligen Regimentes. ZB: GT 15-... ,
heist GR 15 (Sonneberg). Die Bedeutung der Zahlen hinter der Trennung weiß ich nicht mehr.
Theo 85/2


------------
Nee Theo, ich war im GR 3 und was meine TS hatte kannst du ja sehen. Vielleicht findet sich ja noch eine User der mal Schirrmeister war. Aber nach meiner Kenntnis gab es da kein System.
Gruß Mike59





Asche aufs Haupt! Ich glaube mittlerweile auf unseren Nummerschildern stand GT5-...

Gruß
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 11:42 (zuletzt bearbeitet: 18.03.2010 17:10)
#11
avatar

Zitat von 94
[Ironie]
Das System der VA/VP/GT-Nummern war so geheim, das kannte nicht mal Erich. Welcher von den beiden war auch geheim.
[einorI]



also die VP würde ich ausklammern. Nach den Buchstaben VP kam die Bezirkskennung. 00 z.B. war die Bezirkskennung Berlin. 01 z.B. Rostock. Die nach der Bezirkskennung erscheinenden vier Zahlen waren in Gruppen aufgeteilt: Kräder, Pkw, Lkw und Anhänger.
Beispiel Frankfurt an der Oder: VP 05-0001 (Krad Zahlenreihe bis 0500), VP 05-0501 (Pkw Zahlenreihe bis 0900), VP 05-0901 (Lkw Zahlenreihe bis 1400). Wenn jedoch eine Zahlenreihe der Einstufung ausgeschöpft war, erfolgte eine Einstufung des betreffenden Fahrzeuges in eine andere Klasse. D.h. konnte es durchaus vorkommen, dass ein FStW im Bezirk FF/O auch das polizeiliche Kennzeichen VP 05-0402 (als Beispiel) erhielt.


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 13:28
avatar  94
#12
avatar
94

_Stabsfähnrich_> also die VP würde ich ausklammern.

Tschuldigung, wußte ich nicht. *verlegengrins*
Hatte damals die 450 (Kompanie-Techniker) zu einem System der Nummernschilder befragt und bekam diese (oder eine so ähnliche) Antwort. Da fällt mir noch ein, für Feindwärts-Einsätze gab es Abdeckplatten für die Kennzeichentafeln. Manchmal wurden auch die Kennzeichen andersrum angeschraubt oder ganz weggelassen.
Da fällt mir noch ein Unterschied ein. VA/GT hatte nur hinten ein Schild. Bin mir aber nicht mehr so sicher nach über zwanzig Jahren.


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 17:08
#13
avatar

Zitat von 94
_Stabsfähnrich_> also die VP würde ich ausklammern.

Tschuldigung, wußte ich nicht. *verlegengrins*
Hatte damals die 450 (Kompanie-Techniker) zu einem System der Nummernschilder befragt und bekam diese (oder eine so ähnliche) Antwort. Da fällt mir noch ein, für Feindwärts-Einsätze gab es Abdeckplatten für die Kennzeichentafeln. Manchmal wurden auch die Kennzeichen andersrum angeschraubt oder ganz weggelassen.
Da fällt mir noch ein Unterschied ein. VA/GT hatte nur hinten ein Schild. Bin mir aber nicht mehr so sicher nach über zwanzig Jahren.



...............Richtig VA und GT (später GS) hatten nur im hinteren Teil der Fahrzeuge ein polizeiliches Kennzeichen, Fahrzeuge mit VP Kennzeichen sowohl vorne als auch hinten.
Zu den Abdeckklappen. Gab es bestimmt........möchte dies nicht bestreiten, obwohl ich diese in meiner Dienstzeit nicht gesehen habe.
Um noch genauer zu sein, in Berlin hatte weder meine Gefechts- noch meine Lehrgefechtstechnik eine Tarnung der Kennzeichen. Dies betraf auch die interne Kennzeichnung der Fahrzeuge in Form von Zahlen im unteren linken Bereich der Beifahrerscheibe. Mein Hfw W50 hatte die G78.


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 22:01
#14
avatar

Zitat von Stabsfähnrich

Zitat von 94
_Stabsfähnrich_> also die VP würde ich ausklammern.
Tschuldigung, wußte ich nicht. *verlegengrins*
Hatte damals die 450 (Kompanie-Techniker) zu einem System der Nummernschilder befragt und bekam diese (oder eine so ähnliche) Antwort. Da fällt mir noch ein, für Feindwärts-Einsätze gab es Abdeckplatten für die Kennzeichentafeln. Manchmal wurden auch die Kennzeichen andersrum angeschraubt oder ganz weggelassen.
Da fällt mir noch ein Unterschied ein. VA/GT hatte nur hinten ein Schild. Bin mir aber nicht mehr so sicher nach über zwanzig Jahren.


...............Richtig VA und GT (später GS) hatten nur im hinteren Teil der Fahrzeuge ein polizeiliches Kennzeichen, Fahrzeuge mit VP Kennzeichen sowohl vorne als auch hinten.
Zu den Abdeckklappen. Gab es bestimmt........möchte dies nicht bestreiten, obwohl ich diese in meiner Dienstzeit nicht gesehen habe.
Um noch genauer zu sein, in Berlin hatte weder meine Gefechts- noch meine Lehrgefechtstechnik eine Tarnung der Kennzeichen. Dies betraf auch die interne Kennzeichnung der Fahrzeuge in Form von Zahlen im unteren linken Bereich der Beifahrerscheibe. Mein Hfw W50 hatte die G78.





Also, Abdeckungen waren im Grenzstreifen Vorschrift(genau wie Nachts fahren mit Tarnaufsatz auf der Beleuchtungseinrichtung ). Die wurden dann manchmal vergessen zu entfernen und das gab wieder Ärger mit der VP !
Bei uns wurden die KFZ mit den letzten 3 Zahlen der Fahrgestellnummer im Beifahrerfenster rechts oben gekennzeichnet. Das ist auch der Grund, warum ich meine Kennzeichennummer nicht mehr kenne, sondern nur diese !

Gruß
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2010 22:17
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Warum wurde aus BP = Bundespost BP = Bundespolizei... Öhhhm, fällt in China gerade ein Sack Reis um?
Beste Grüße,
DHF_GT


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!