Flucht Dedeleben - Jerxheim

15.03.2010 22:03
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Am 09.01. 1980 flüchteten zwei Grenzsaufklärer auf dem Kibitzdamm (heute B 244) von Dedeleben kommend in Richtung Jerxheim (Niedersachsen). Beide kommen aus der GK Dedeleben. Harry T. und Roland S. (22 und 21 Jahre alt) sind direkt auf dem Damm in die Freiheit geflüchtet. Der Kompaniechef war zu dieser Zeit Hauptmann M. Können zu dieser Flucht hier noch weitere Einzelheiten genannt werden?


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 11:16
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von karl143
Am 09.01. 1980 flüchteten zwei Grenzsaufklärer auf dem Kibitzdamm (heute B 244) von Dedeleben kommend in Richtung Jerxheim (Niedersachsen). Beide kommen aus der GK Dedeleben. Harry T. und Roland S. (22 und 21 Jahre alt) sind direkt auf dem Damm in die Freiheit geflüchtet. Der Kompaniechef war zu dieser Zeit Hauptmann M. Können zu dieser Flucht hier noch weitere Einzelheiten genannt werden?



Ja, dass würde mich auch mal intressieren. Wie ihr alle wisst, bin ich in Jerxheim aufgewachsen.
Viele Grüße
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 11:26 (zuletzt bearbeitet: 16.03.2010 11:27)
avatar  EK76/1
#3
avatar

Luchs,
passt zwar nicht richtig zur gestellten Frage, aber sag mal:
zu meiner Dienstzeit( 75/76 ) standen am Bahnhof Jerxheim zig alte Dampfloks. Was ist aus denen geworden?
Eingeschmolzen in Salzgitter?
Viele Grüsse


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 11:26
avatar  josy95
#4
avatar

Zitat von karl143
Am 09.01. 1980 flüchteten zwei Grenzsaufklärer auf dem Kibitzdamm (heute B 244) von Dedeleben kommend in Richtung Jerxheim (Niedersachsen). Beide kommen aus der GK Dedeleben. Harry T. und Roland S. (22 und 21 Jahre alt) sind direkt auf dem Damm in die Freiheit geflüchtet. Der Kompaniechef war zu dieser Zeit Hauptmann M. Können zu dieser Flucht hier noch weitere Einzelheiten genannt werden?




Wirklich zwei Grenzaufklärer?

Interessanter Fall der damals garantiert für erhebliche Wellen gesorgt haben wird!

Mehr als Mega- peinlich damals für alle Vorgesetzten!

Dedeleben ist zwar nicht ganz so nah bei mir wie beim Luchs, hab aber bisher selbst noch nichts von einer derart spektakülaren und eigentlich medienträchtigen Flucht gehöhrt.

Was sagen denn die Archive, unsere Experten aus diesem Gebiet (GR Halberstadt) dazu?


josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 12:02
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von EK76/1
Luchs,
passt zwar nicht richtig zur gestellten Frage, aber sag mal:
zu meiner Dienstzeit( 75/76 ) standen am Bahnhof Jerxheim zig alte Dampfloks. Was ist aus denen geworden?
Eingeschmolzen in Salzgitter?
Viele Grüsse



Oh, die standen noch bis in die 80er Jahre dort. Meines Wissens wurden die im AW Braunschweig zerlegt und dann irgendwann eingeschmolzen. Ich nehme an, in Salzgitter.

Schau mal bei Marc Lewandowski: http://www.eisenbahngeschichte-bs.de/index.html dort steht, glaube ich, etwas darüber.

Zitat von josy95
Dedeleben ist zwar nicht ganz so nah bei mir wie beim Luchs, hab aber bisher selbst noch nichts von einer derart spektakülaren und eigentlich medienträchtigen Flucht gehöhrt.


Als von mir damals entfernt. Inzwischen wohne ich in Greiz.
Viele Grüße
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 13:54 (zuletzt bearbeitet: 16.03.2010 13:58)
avatar  fire-wr
#6
avatar

die SZAG nimmt auch alles oder? die haben vor jahren alte waffen von der BP eingeschmolzen....


 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2010 17:23
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Kann keiner weiterhelfen? Habs mal wieder nach oben geholt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!