X

#21

RE: Urlaub als DDR- Bürger(in)

in Leben in der DDR 27.02.2015 12:34
von Linna | 201 Beiträge | 45 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Linna
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gast im Beitrag #4
Für die Rentner gabs sogar Pendelbusse, z.B. Eisfeld - Coburg (Kleiner Grenzverkehr). Die Oma von meinem Schwager aus Eisfeld fuhr regelmäßig. Als die Grenze aufging war sie ihre Monopolstellung los und hat nicht verkraftet, dass jetzt auch die Anderen fahren dürfen. Sie ist um 1990 gestorben.

Viele Grüße aus BaWü,
Rolf


Dann hat die Grenzöffnung doch mal etwas Gutes bewirkt.
Gruß-Linna



nach oben springen

#22

RE: Urlaub als DDR- Bürger(in)

in Leben in der DDR 27.02.2015 16:33
von Sperrbrecher | 3.162 Beiträge | 9087 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #20
Vom Prinzip durften alle Rentner, egal ob Invaliden-oder Altersrentner in die BRD reisen.Einschränkungen gab es nur in ganz seltenen und begründeten Ausnahmefällen aus Sicherheitsgründen z.B.enge persönl. Verbindungen zu Geheimnisträgern usw., also wie angeführt Sohn beim MfS.Das MfS hatte ein Einspruchsrecht.Eigendlich setzte man voraus,daß solche Verwandten keinen Reiseantrag stellen.Damit taten sie der Kaderentwicklung ihre Verwandten keinen Gefallen.

Mein Vater als Rentner durfte nicht zur Hochzeit seines Sohnes nach Westberlin fahren, weil ein anderer Sohn zu diesen Zeitpunkt seinen Wehrdienst in der NVA ableistete.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
nach oben springen

#23

RE: Urlaub als DDR- Bürger(in)

in Leben in der DDR 27.02.2015 23:46
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #20
Vom Prinzip durften alle Rentner, egal ob Invaliden-oder Altersrentner in die BRD reisen.Einschränkungen gab es nur in ganz seltenen und begründeten Ausnahmefällen aus Sicherheitsgründen z.B.enge persönl. Verbindungen zu Geheimnisträgern usw., also wie angeführt Sohn beim MfS.Das MfS hatte ein Einspruchsrecht.Eigendlich setzte man voraus,daß solche Verwandten keinen Reiseantrag stellen.Damit taten sie der Kaderentwicklung ihre Verwandten keinen Gefallen.

die wussten auf der anderen Seite mehr als du denkst . Ich konnte mich davon überzeugen. Diese ganze Geheimnistuerei war Schwachsinn in höchster Potenz


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 37 Mitglieder, gestern 2376 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15661 Themen und 662224 Beiträge.

Heute waren 37 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen