13.August 1961-Grüne Grenze

  • Seite 2 von 2
06.03.2010 17:43von EK89/1
Frage
13.August 1961-Grüne Grenze

Hallo an alle
Was am 13.08. in Berlin geschehen ist weis ja eigentlich jeder,
aber was ist an der Grünen Grenze an diesen Tag passiert?
Geredet und publiziert wurden ist ja nur die Mauer.
Wurde die Grenzsicherung am selben Tag verstärkt und Grenzsicherungen
aufgerüstet oder was ging da ab?
Wer kann darüber berichten?

07.03.2010 21:22von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Zermatt
Könnte es auch sein,das die beiden Damen zwar vor dem Stacheldraht stehen,sich aber auf
vorgelagertern Hoheitsgebiet der DDR befinden und mit den Westdamen plaudern,sich der westdeutsche
Beamte also auch auf DDR gebiet befindet,aber noch vor dem Zaun?




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Ne Zermatt, soviel Eleganz wie die rechte der beiden Damen im Bild habe ich zur damaligen Zeit nie im Grenzgebiet der DDR zu Gesicht bekommen und ich wohnte 19 Jahre in einem Grenzkreis!!!
Schönen Gruß aus Kassel.

avatar
( gelöscht )
07.03.2010 21:27von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Feliks D.
Wosch, du alter Analytiker.

Aber du hast Recht der mit dem Rücken zu uns trägt ein Barett, wird also ein West-Beamter sein. Der Stacheldraht ist mir beim ersten Ansehen gar nicht aufgefallen.

Denke dann du hast also auch Recht, was die beiden Damen betrifft.



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Klar Felix, da Du ja nun auch nicht mehr im Dienst bist brauchst Du auch nicht mehr so genau hinkieken. Hat also auch seine Vorteile, nüsch?
Schönen gruß aus Kassel.

avatar
( gelöscht )
07.03.2010 21:31von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zermatt, das rechte junge Fräulein auf dem Bild ist doch viel zu hübsch für eine Westfrau...he, war ein Spass aber so einen hellen Mantel hatte meine Mutter ebenfalls und Frauen, so wie die Dame mit dem Kopftuch links, also meine Tante aus dem Ruhrpott rannte ebenfalls ständig mit Tuch herum.
Also waren die hübschen "Zonenfrauen" nur mal kurz zum Plaudern "drüben".

R-M-R

avatar
( gelöscht )
07.03.2010 22:26von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von wosch

Zitat von Dieter1945
Im Juni 1959 war die Grenze noch nicht abgeriegelt. Die beiden DDR-Bürgerinnen (Auf dem Foto 1 rechts, im Hintergrund drei Grenzpolizisten) konnten sich noch mit Bundesbürgern unterhalten.
Foto 2 und 3 entstanden Anfang 1962 beim Bau des Minendoppelzauns.


;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Hallo Dieter1945!
Ich habe mir das erste Bild mal sehr intensiv angeschaut und bemerkt daß zwischen den beiden Grenzpolizisten und der uns mit dem Rücken zugewandten 3. Person ein mehrreihiger Stacheldraht gespannt ist. Könnte es nicht auch sein, daß diese 3. Person ein westdeutscher Beamter ist und das DDR-Gelände erst hinter dem Stacheldraht beginnt und die beiden jungen Frauen sich auf westdeutschem Gebiet befinden und auch keine DDR-Bürgerinnen waren? Optisch (Bekleidung und Frisur) hätte ich sie nicht unbedingt als DDR-Standard vor dem Mauerbau angesehen

Schönen Gruß aus Kassel.




Richtig erkannt.
Die beiden Angehörigen der DGP haben auch den 10 m Streifen überquert. Der einfache Stacheldrahtzaun an Holzpfosten wurden ab 1952 in Teilbereichen feindwärts des 10 m streifen errichtet.

avatar
( gelöscht )
07.03.2010 22:38von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von EK89/1
Hallo an alle
Was am 13.08. in Berlin geschehen ist weis ja eigentlich jeder,
aber was ist an der Grünen Grenze an diesen Tag passiert?
Geredet und publiziert wurden ist ja nur die Mauer.
Wurde die Grenzsicherung am selben Tag verstärkt und Grenzsicherungen
aufgerüstet oder was ging da ab?
Wer kann darüber berichten?



Mit den ersten Maßnahmen zur Errichtung weiterer (zunächst Stacheldrahtzaun an Betonpfosten freundwärts des 10 m Kontrollstreifen) bzw. dem Ausbau vorhandener Sperranlagen wurde ab dem 14. August 1961 begonnen.
Dabei wurden schwer zu überwachende Bereiche/Abschnitte vorrangig materiall verstärkt.

avatar
( gelöscht )
08.03.2010 07:38von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Thunderhorse

Zitat von wosch

Zitat von Dieter1945
Im Juni 1959 war die Grenze noch nicht abgeriegelt. Die beiden DDR-Bürgerinnen (Auf dem Foto 1 rechts, im Hintergrund drei Grenzpolizisten) konnten sich noch mit Bundesbürgern unterhalten.
Foto 2 und 3 entstanden Anfang 1962 beim Bau des Minendoppelzauns.


;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Hallo Dieter1945!
Ich habe mir das erste Bild mal sehr intensiv angeschaut und bemerkt daß zwischen den beiden Grenzpolizisten und der uns mit dem Rücken zugewandten 3. Person ein mehrreihiger Stacheldraht gespannt ist. Könnte es nicht auch sein, daß diese 3. Person ein westdeutscher Beamter ist und das DDR-Gelände erst hinter dem Stacheldraht beginnt und die beiden jungen Frauen sich auf westdeutschem Gebiet befinden und auch keine DDR-Bürgerinnen waren? Optisch (Bekleidung und Frisur) hätte ich sie nicht unbedingt als DDR-Standard vor dem Mauerbau angesehen

Schönen Gruß aus Kassel.




Richtig erkannt.
Die beiden Angehörigen der DGP haben auch den 10 m Streifen überquert. Der einfache Stacheldrahtzaun an Holzpfosten wurden ab 1952 in Teilbereichen feindwärts des 10 m streifen errichtet.




Hallo,
habe mir das Originalfoto, Format 17 x 12 cm, genau angeschaut. Stacheldraht kann ich nicht erkennen. Links ist ein Zollbeamter zu sehen, dann die nächsten drei Personen sind Bundesbürger. Der Mann trägt eine zivile Schirmmütze und die beiden Frauen stehen unmittelbar an der Grenze. Rechts neben der Absperrung stehen zwei Frauen bereits auf DDR Gebiet. Auch in den 50iger Jahren gab es in der DDR modebewusste Damen. Im Hintergrund sind drei Grenzpolizisten zu erkennen.
Das Foto wurde im Juni 1959 im Raum Lübeck zwischen Eichholz und Rothenhusen aufgenommen.

Gruß Dieter1945

avatar
( gelöscht )
08.03.2010 08:14von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Dieter1945

Hallo,
habe mir das Originalfoto, Format 17 x 12 cm, genau angeschaut. Stacheldraht kann ich nicht erkennen. Links ist ein Zollbeamter zu sehen, dann die nächsten drei Personen sind Bundesbürger. Der Mann trägt eine zivile Schirmmütze und die beiden Frauen stehen unmittelbar an der Grenze. Rechts neben der Absperrung stehen zwei Frauen bereits auf DDR Gebiet. Auch in den 50iger Jahren gab es in der DDR modebewusste Damen. Im Hintergrund sind drei Grenzpolizisten zu erkennen.
Das Foto wurde im Juni 1959 im Raum Lübeck zwischen Eichholz und Rothenhusen aufgenommen.

Gruß Dieter1945





Mag ja alles richtig sein, Dieter, aber den "Draht" kann ich auch erkennen. Er befindet sich zwischen den Männern......oder?
AZ

avatar
( gelöscht )
08.03.2010 10:17von Theo85/2
Antwort

0

0

Zitat von Augenzeuge

Zitat von Dieter1945

Hallo,
habe mir das Originalfoto, Format 17 x 12 cm, genau angeschaut. Stacheldraht kann ich nicht erkennen. Links ist ein Zollbeamter zu sehen, dann die nächsten drei Personen sind Bundesbürger. Der Mann trägt eine zivile Schirmmütze und die beiden Frauen stehen unmittelbar an der Grenze. Rechts neben der Absperrung stehen zwei Frauen bereits auf DDR Gebiet. Auch in den 50iger Jahren gab es in der DDR modebewusste Damen. Im Hintergrund sind drei Grenzpolizisten zu erkennen.
Das Foto wurde im Juni 1959 im Raum Lübeck zwischen Eichholz und Rothenhusen aufgenommen.
Gruß Dieter1945


Mag ja alles richtig sein, Dieter, aber den "Draht" kann ich auch erkennen. Er befindet sich zwischen den Männern......oder?
AZ




Hallo und Guten Morgen !


Bei maximaler Vergrößerung (400 %) sieht man sehr wohl den Stacheldrahtzaun zwischen dem Barretträger und den anderen Beiden.

Viele Grüße

Theo 85/2

08.03.2010 10:31von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Hallo Dieter1945!
Die Drahtabsperrung zwischen der "Dreiergruppe" ist doch bei genauem Hinsehen deutlich zu erkennen! Ich habe mir das Bild mal auf "eigene Bilder" gespeichert und dann den Ausschnitt schön vergrößert!!
Vielleicht solltest Du es auch mal so machen. Modebewußte Damen hat es in den 50er Jahren mit Sicherheit auch in der DDR gegeben, allerdings gab es da schon bedeutende Unterschiede zur BRD! Diese kann ich auf dem Bild aber nicht erkennen. Für mich sind die zwei Frauen aus dem Westen, noch auf West-Gebiet und der 3. bei den Dreien hat ein Barett und Schulterklappen; ist ein Beamter aus Westdeutschland! Er befindet sich ganz klar vor dem Stacheldraht und die beiden Grpos hinter diesem!!Den von Dir als "Absperrung" bezeichnete Vordergrund kann ich übrigens auch nicht unbedingt als Teil einer Grenzanlage erkennen, sieht eher so aus wie ein Brückengeländer. Für mich sieht es so aus, daß es sich um einen über einen Bach führenden Weg handelt der hinter der Brücke mit einer Holzkonstruktion auf bundesdeutscher Seite für eine Weiterfahrt gesperrt wurde. Daß es sich um eine Brücke handelt erkennt man auch an dem Höhenunterschied zwischen den beiden Frauen und den Personen links im Bild!! Ich denke aber wir kriegen es noch raus!!

Schönen Gruß aus Kassel.

avatar
( gelöscht )
08.03.2010 11:09von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Hallo Wosch,
das mit der Brücke und dem Zaun zwischen den Dreien sehe ich genauso. Nach dem vergrößern des Bildausschnittes läßt sich das gut erkennen. Daher stehen auch die Frauen auf Westseite, nur unterhalb des Brückengeländers. Und der Beamte links scheint mir eher ein BGS Beamter zu sein, in den damals typischen dunklen Mänteln.

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!