"up in smoke" - Der Thread rundums Rauchen in der DDR

  • Seite 4 von 9
02.03.2014 09:27 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2014 09:29)
avatar  GKUS64
#46
avatar

Ja zu meiner Schulzeit (POS 1959/60) war Rauchen noch ein "schweres Vergehen". Wir hatten unseren Tag in der Produktion im Volksgut Pillnitz, in den Pausen sind wir dann an einen Kiosk in Schlossnähe gegangen und haben dort in der Deckung geraucht, hatten aber nicht beachtet, dass wir vom Ausbildungsgebäude beobachtet werden konnten. Unsere Lehrerin schaute aus dem Fenster und ich war etwas aus der Deckung getreten und war in ihren Blickwinkel geraten. Sie hatte das Vergehen dem Direktor gemeldet und ich musste bei ihm antreten. Eine große Standpauke mit Strafarbeit war fällig und er äußerte: "Sie verrauchen Staatsgelder wofür unsere Werktätigen schwer arbeiten müssen!" Ich war nämlich Halbwaise und bezog eine Halbwaisenrente von 45,00 Mark der DDR. Bei unseren jetzigen Klassentreffen, bei denen auch die damalige Lehrerin eingeladen ist, muss ich das natürlich immer zum Besten geben.

Ja das waren noch Zeiten.

MfG

GKUS64 (seit 20 Jahren Nichtraucher!)


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2014 09:41 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2014 09:43)
avatar  ( gelöscht )
#47
avatar
( gelöscht )

Ich habe früher auch schon mal ab und an einen "Stumpen" zum Bier geraucht, Standardzigarre war ja die "Jagdtkammer" es gab aber auch schon besseres, glaube eine Marke war die "Schneehase" kann mich aber nicht mehr so recht erinnern.
Kleine und einfach ekelige Zigarren waren ja die Bode-Spitzen und dann noch die "Rohre" Don Pedro auch mit Mundstück.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2014 11:53 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2014 12:21)
#48
avatar

Ich hatte mit Karo angefangen und mit Karo aufgehört.
Erinnert sei an dieser Stelle auch mal daran, daß es in der DDR sogar Zigarettenautomaten gab, das hatte ein jüngerer Kollege unlängst gar nicht für möglich gehalten.
Auch die extrem verrauchten Zugabteile der Reichsbahn sind mir noch schlecht in Erinnerung, aber besser als zu stehen war immer noch ein Sitzplatz in der Qualmhölle, wobei die Kunstlederbezüge der Raucherabteile immer grün (oder restgrün) waren und die Nichtrauchersitze braun gepolstert waren.
Die beiden Abteile im vierachsigen Bgh- Wagen waren durch Schwenktüren voneinander getrennt, wobei nach jedem Durchgang eines Reisenden immer frischer Qualm ins "Gesundheitsabteil" hinübergefächert wurde.
Eine andere Erinnerung habe ich noch an einen militant nichtrauchenden Lokführerkollegen, der jeden Aschenbehälter auf der Lok, der bei seiner Übernahme nicht geleert war abmontierte und aus dem Fenster schmiß, da war ich schon schwer beeindruckt, daß den bis zuletzt niemand gestoppt hatte.
Auf unserem Schulhof gab es sogar eine kleine Raucherinsel, die tatsächlich für Schüler der 10. Klasse gedacht war, das wurde toleriert.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 20:13 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2017 20:15)
avatar  94
#49
avatar
94

Ich grab mal (auch und gerade für ehemalige Raucher) diesen Thread hier wieder aus. Und gleich eine Frage, kennt ihr die alte Juwel noch? Na was für eine Frage, ja klar.
Ist mir schon klar. Mit Nordhausentabak-Logo wie in Bild 1 machte auch ich als halbwüchsiger Bengel meine ersten Paffzüge. Und während der Wendezeit gabs dann relativ schnell ein vom und an den neuen Besitzer angepaßtes Logo, Bild 2. Soweit, sogut ... aber wer kennt noch die 'richtige' Juwel mit dem Dresdner Logo wie in Bild 3?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 20:15 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2017 20:16)
avatar  Pit 59
#50
avatar

War die Richtige Pausenkippe,nicht so lang


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 20:16 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2017 20:19)
avatar  94
#51
avatar
94

Geduld ist eine Tugend welche man auch verabscheuen kann, odär?

P.S. mußte erstmal meinen Scriptblocker den Zugriff auf homepagesmodule.de erlauben, alles chlor *freundliches_grins*
Achso, Bildquelle: www.cigarety.by

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 20:18
avatar  Pit 59
#52
avatar

Selbstverständlich Genosse Unterleutnant,verabscheuen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 20:26 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2017 20:28)
avatar  Ehli
#53
avatar

Die Pausenzigarette hieß: "Muck".
3-4 Züge dann war auch das Ende erreicht.
http://www.fumema.de/fumema/person/03_pe...-link/mucki.pdf
Zigarettenmarken
http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Zigarettenmarken

„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 21:24
avatar  ( gelöscht )
#54
avatar
( gelöscht )

ich habe schon früh in der DDR das Rauchen "gelernt ", wenn ich recht erinnere in der Lehre Jubilar ?, eine ovale filterlose Zigarette, nach meiner Flucht "Peter Stuyvesant "( werbetechnisch stark beinflusst der Duft der großen weiten Welt ) , später dann R 6, etwas leichter. Seit dem 20 Juli 2000 Nichtraucher. Vorher hundert mal das Rauchen aufgegeben, war ganz leicht. Aber nun ist es geschafft.Seit diesem Datum nicht eine Zigarette oder Zigarre angefasst. Es geht mir gut damit.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:02
avatar  Lutze
#55
avatar

Das Dresdner Logo kenne ich nicht mehr,
da fällt mir der Film "Karbit und Sauerampfer" ein,
Wiederaufbau einer Dresdner Zigaretten-Bude
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:16
avatar  ( gelöscht )
#56
avatar
( gelöscht )

Ich kann mich errinnern daß es die Juwel genau so unter dem Ladentisch gab wie die F 6.
Die Juwel 72 die keiner wollte , gab es immer .
Aber wahrscheinlich habe ich wieder in einer anderen DDR gelebt .

gruß Hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:21
#57
avatar

Nee,nee,hast schon recht.
Ich hatte einen Kollegen,der hat nur die "Juwel 72" geraucht.Da mußte er keine abgeben!

Schönes WE,Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:25
avatar  Ehli
#58
avatar

Wie war das mit der F6,Club usw.
In meiner Sportgastätte von Tabak,gab es manschmal auch keine deutschen Zigaretten zu kaufen.
Eine Marke kenn ich noch,INKA,wir haben dann zum Wirt gesagt ,wenn Du davon eine Schachtel rauchst,bekommst du Federn.

„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:25
#59
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #55
Das Dresdner Logo kenne ich nicht mehr,


Das gab es auch bei der "F6".An der Seite war entweder das F6-Zeichen o.das Dresdner Logo.Es hieß immer:"Haste nich`die Dresdner?"
Leider habe ich kein Bildmaterial davon.


Schönen Abend,Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2017 22:34
avatar  ( gelöscht )
#60
avatar
( gelöscht )

hier F6


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!