Die Westmedien und der undankbare Ossi

23.02.2010 15:56
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

In diesem Jahr wird der 20. Jahrestag der Wiedervereinigung gefeiert. Wissenschaftler aus Ost und West haben untersucht, wie sich das Bild Ostdeutschlands und der Ostdeutschen in den überregionalen Medien verändert hat, und sind zu überraschenden Ergebnissen gekommen u.a gibt es Top-Themen, wenn es um den Osten geht. Eine Analyse zeigt, dass zumeist Gewalt und Kriminalität, Partei- und Innenpolitik sowie Ökonomie und Geschichte problematisiert wurden. Bei den Politik- und Wirtschaftsthemen erschienen ostdeutsche Regionen oft passiv: als Objekt politischer Aktivitäten des Westens oder als Empfänger von Zuwendungen. Und wenn es um Geschichte ging, dann dominierte die Staatssicherheit.


mehr kann man hier nachlesen:
siehe hier-->http://www.freies-wort.de/nachrichten/th...art2402,1122189


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2010 17:49
#2
avatar

Hallo SCORN,

danke für den Link. Tja, was isses nun, was da eine Zeitung aus der "ostdeutschen Medienlandschaft" schreibt? Balsam für die Seele des mediengeschundenen Ossis? Dissonanzminderung für zuwenig Lücken in den Mauern in den Köpfen? Anklage des Westens und seiner Konzerne? Oder vielleicht sogar die Wahrheit? Die Fragestellung der Untersuchung ist auf jeden Fall schonmal interessant und ich denke, dass dieses Ergebnis durchaus eine Richtung aufweist, die der Realität recht nahe kommen könnte - aber das ist, aus meiner persönlichen Sicht, nur eine Glaubensfrage.

Sehr schön fand ich den Kommentar zur taz (Zitat aus dem verlinkten Beitrag):
"Das wohlwollende Interesse wich, als klar wurde, dass die ostdeutschen Revolutionäre nicht den Idealen der taz, sondern den Idolen der westdeutschen Konsumgesellschaft folgten. Die taz porträtierte Ostdeutsche daher häufig als von der Diktatur deformierte, autoritäre Persönlichkeiten."
Und ich hatte mir schon fast Vorwürfe gemacht, ob ich nicht eigentlich die taz mehr mögen müsste. Na nu gerade nich! Wenn man schon einmal ein so schönes Argument geliefert bekommt.


ciao Rainman (deformierte, autoritäre Persönlichkeit)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!