Neujahr 1983 bei Ifta

20.02.2010 22:41von ( gelöscht )
Frage
avatar
( gelöscht )
Neujahr 1983 bei Ifta

mich beschäftigt schon seit einigen Jahren die Frage: "Was hat sich damals eigentlich hier abgespielt?"
Zum Ereignis:
Am frühen Vormittag des 01. Januar 1983 (Neujahr) wurde ich, damals Angehöriger und Mitarbeiter I/S (Sachgebiet Sicherheit)der Grenzschutzabteilung Mitte 2, Bad Hersfeld, telefonisch von meinem Vorgesetzen über einen Zwischenfall im Bereich der Grenzsperranlagen Nahe der B7 bei Rittmannshausen/Ifta informiert. Genauere Angaben konnten nicht gemacht werden.
Da ich zum damaligen Zeitpunkt nur wenige KM vom Ereignisort lebte, fuhr ich sofort zum angegebenen Ort. Dieser befand sich etwa 350m südlich der ehemaligen Straßensperre Ritmmanshausen/Ifta. Vor Ort auf Bundesgebiet befanden sich eine Grenzstreife des Zolls (2 Personen) sowie eine Grenzstreife des BGS (4Personen).
Auf DDR-Gebiet befanden sich etwa 15 Grenzsoldaten, darunter 4 oder 5 Offiziere. Fahrzeuge: 1 LO, 1 Trabant und 2 MZ.
Entfernung vom Grenzverlauf zum Metallgitterzaun etwa 20 m. MGZ war in diesem Bereich mit SM 70 ausgestattet.
Von meinen Kollegen erhielt ich folgende Info: Seit etwa 08.30 Uhr wurde der MGZ, die SM-70-Anlagen sowie der Spurensicherungsstreifen K6 mehrfach abgesucht und von den anwesenden Offizieren fotografiert. Dabei wurde ein am MGZ gefundenes Seil bzw. Draht sichergestellt. SM-70-Anlagen wurden mehrfach überprüft.
Diese Aktion dauerte etwa 3 Stunden, wobei sich mehrmals einige GrSo mit Kfz in Richtung Ifta (7. GK) entfernten, jedoch nach 10 Min. wieder zurückkehrten.

Nach Beendigung der Aktion wurde der Bereich auf einer Länge von 500m durch 3 Postenpaare abgesichert.

Eine Nachfrage von mir beim diensthabenden Offizier des nahegelegenen OP India ergab keine weiteren Erkenntnisse ( es wurden in der Sylvesternacht keine SM-70 Detonationen, keine Lichtblitze, keine erhöhten Aktivitäten von DDR-Seite wahrgenommen). Ereignisort ist vom OP India sehr gut einsehbar und etwa 500 m davon entfernt.

Ich vermutete damals, daß in der Sylvesternacht jemand vom Bundesgebiet aus mit einem Wurfanker o.ä. versucht hat die SM-70-Anlagen auszulösen, um ein Feuerwerk zu veranstalten bzw. die Grenztruppe zu ärgern.

Vielleicht kann mir hier im Forum jemand eine Antwort geben.

20.02.2010 23:15von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Bereich Lüderbach - Ifta?
Hing am Seil ein Stein?

avatar
( gelöscht )
20.02.2010 23:17von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Lüderbach-Ifta ist richtig! Seil hab ich gesehen. Stein? ist mir nicht aufgefallen.

avatar
( gelöscht )
20.02.2010 23:26von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von willie
Lüderbach-Ifta ist richtig! Seil hab ich gesehen. Stein? ist mir nicht aufgefallen.



Auslösung der Anlage 501 (1 Gerät) in der Nacht vom 31.12.1982 auf 01.01.1983, durch unbekannte Person/-en.
Spurensicherung durch Untersuchungskommission.
Instandsetzung durch Pioniere am Nachmittag des 01.01.1983.

avatar
( gelöscht )
20.02.2010 23:28von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Klasse....Vielen Dank....und wieder eine Frage weniger!

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!