Zwischen Elend und Sorge Auf den Spuren eines Witzes im Harz

26.01.2010 09:18
#1
avatar

"Ereignisse, Erlebnisse und Erwartungen aus dem »Wendejahr« 1989, wie es zu ihnen kam, und was aus ihnen wurde"

Hier ein Bericht über zwei Bewohner dieser Orte und was Sie daraus machten.


http://www.neues-deutschland.de/artikel/...-und-sorge.html

Vielleicht kennen noch andere User gleiche oder ähnliche Geschichten aus dem Wendejahr.


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2010 10:08
avatar  Mike59
#2
avatar



Mensch Bernd, von diesen Witzen gab es jede Menge.
Kennst du den noch.
Wo findet der nächste SED Parteitag statt?

In Australien - von den Känguru's lernen wie man mit leerem Beutel große Sprünge macht.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2010 10:33
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Toll wie sich das ND Artikel anderer Zeitungen einverleibt.
Diesen Artikel habe ich voriges Jahr schon in einer anderen Publikation gelesen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2010 13:00 (zuletzt bearbeitet: 26.01.2010 13:01)
avatar  josy95
#4
avatar

Naja, und Sorge war zu DDR- Zeiten unter Bürgermeister Tronnier sen. der Ort, an dem am Wahltag schon um 08:30 Uhr 100% Wahlbeteiligung und 100% Zustimmung zu den Kandidaten der Nationalen Front gemeldet wurde..., zumal das Wahllokal erst um 08 Uhr öffnete!...eben vorbildlich!

...und auch der Ort, wenn Du ihn als Ortsfremder betratest, kurze Zeit später der ABV hinter Dir stand und nach Personalausweis und Passierschein frug, eben auch vorbildlich. Oder?

josy95


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!