#161

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.04.2019 19:21
von Kukutsch | 33 Beiträge | 140 Punkte

Ich habe nur verlinkt, was im Internet sowieso öffentlich zu lesen ist.


zuletzt bearbeitet 09.04.2019 19:21 | nach oben springen

#162

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 12:32
von Karsten-88 (gelöscht)
avatar

Zitat von Kukutsch im Beitrag #153
Im Prinzip ist der getürkte Unfall an unserem Fußballer Lutz Eigendorf aufgeklärt.
Die Hintermänner sind bekannt.
Man suche nur mal bei Google Bildersuche nach:


Und wenn man weiter bei Google Bildersuche sucht, und die Suchbegriffe:
"Lutz Eigendorf Staatsanwaltschaft" eingibt, so findet man, das auch der Staatsanwaltschaft Braunschweig der Übeltäter bekannt ist:





Hallo Herr Uwe Kukutsch,

haben Sie schon einmal auf den Kalender des Jahres 2000 geschaut, und speziell auf den August 2000, dann würden Sie feststellen können,
dass der 13.August 2000 ein Sonntag gewesen ist!

Ich persönlich kenne keine Staatsanwaltschaft, welche an einem Sonntag arbeitet.

Sie sollten Ihren Beitrag löschen, denn alleine schon aufgrund des Sonntages kann ihr hier hochgeladenes Schreiben nicht echt sein.


zuletzt bearbeitet 16.05.2020 12:32 | nach oben springen

#163

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 12:35
von Karsten-88 (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #156
Zitat von Kukutsch im Beitrag #153
...
http://4.bp.blogspot.com/-tPn4rpXj_gU/Uk...endorf+1983.jpg

http://4.bp.blogspot.com/-tPn4rpXj_gU/Uk...endorf+1983.jpg
Viel Mühe hat man sich aber nicht gerade gegeben beim 'Bearbeiten' der Vorlagen, die übrigens gleichzeitig (1) von einem gewissen Jürgen-Michael Wenzel und einem gewissen Reinhard Vogel genutzt wurden. (2,3) Ach blogger.com iss schon eine feine Sache, wie heißts so schön auf der Startseite, ich zitiere:
Erzähle der Welt, was dich begeistert – auf deine Art
Ich frags ma etwas unverblümter ... Wer bin ich und falls ja, wie viele?

1. September/Oktober 2013


Jürgen-Michael Wenzel dürfte verstorben sein.

und was den "anderen Blogspot" mit der Verleumdung gegen einen Staatsanwalt Herrn Brunke aus Braunschweig anbetrifft,
so müßte man der Staatsanwaltschaft Braunschweig eigentlich mal entsprechende Mitteilung machen!


zuletzt bearbeitet 16.05.2020 12:36 | nach oben springen

#164

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 13:23
von R-363 | 194 Beiträge | 862 Punkte

Machst du hier jetzt einen auf Blockwart oder wie muss ich deine Beiträge verstehen?


StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.
nach oben springen

#165

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 13:42
von Karsten-88 (gelöscht)
avatar

Zitat von R-363 im Beitrag #164
Machst du hier jetzt einen auf Blockwart oder wie muss ich deine Beiträge verstehen?
Blockwarte gab es bis 1945 in Deutschland.

Nein, ein solcher möchte ich nicht sein, aber ich finde es nicht OK, wenn hier jemand gefälschte Schreiben der Staatsanwaltschaft Braunschweig bewirbt.
Soetwas kann nicht der Wahrheitsfindung dienlich sein.


nach oben springen

#166

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 14:36
von berlin3321 | 4.017 Beiträge | 6293 Punkte

Moin....

Nur mal so zur Info, es gibt sehr wohl am Sonntag Staatsanwälte wie auch Richter, die im Dienst (Bereitschaft) sind.

Der Staatsanwalt beantragt den Haftbefehl auch am Sonntag und der Richter unterschreibt oder lehnt ab wenn die Haftgründe unzureichend sind.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

Ich frage mich wie man derart bescheuert sein kann. Das Verhalten ist einfach nur krank !


nach oben springen

#167

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 15:07
von Hanum83 | 11.741 Beiträge | 29260 Punkte

Jeder User sollte, wenn es nicht den Forenregeln widerspricht, schreiben können was er möchte.
Man schießt sich aber schon wieder ein.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


nach oben springen

#168

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 15:14
von berlin3321 | 4.017 Beiträge | 6293 Punkte

Du meinst mich? Ich soll das so stehen lassen? Oder meinen Beitrag löschen damit etwas nicht korrektes stehen bleibt?

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

Ich frage mich wie man derart bescheuert sein kann. Das Verhalten ist einfach nur krank !


nach oben springen

#169

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.05.2020 15:38
von Hanum83 | 11.741 Beiträge | 29260 Punkte

Zitat von berlin3321 im Beitrag #168
Du meinst mich? Ich soll das so stehen lassen? Oder meinen Beitrag löschen damit etwas nicht korrektes stehen bleibt?

MfG Berlin

Wie kommst du drauf das ich dich meine?
Wenn ich direkt jemand meine, füge ich oben seinen Beitrag ein, das von dir manchmal gescholtene Zitieren.
Alle anderen Beiträge sind im neutralen Themen-Fluss.
Wir wollen doch nun nicht auch noch vorsichtshalber darauf hinweisen jemanden nicht zu meinen, wäre ja dann richtig kompliziert.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


zuletzt bearbeitet 16.05.2020 18:25 | nach oben springen

#170

RE: Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.05.2020 13:12
von Karsten-88 (gelöscht)
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #166
Moin....

Nur mal so zur Info, es gibt sehr wohl am Sonntag Staatsanwälte wie auch Richter, die im Dienst (Bereitschaft) sind.

Der Staatsanwalt beantragt den Haftbefehl auch am Sonntag und der Richter unterschreibt oder lehnt ab wenn die Haftgründe unzureichend sind.

MfG Berlin
Ja gut, in diesem Punkt muß ich Dir Recht geben, dass Staatsanwälte und die Justiz auch ausnahmsweise in Notfällen Sonntags arbeiten.

Das ist z.B. wenn am Samstag ein Räuber oder sonstiger Verbrecher gefasst wird, die Polizei diesen ja nur 24 Stunden festhalten darf, und nach Ablauf der Frist muß entweder ein Haftbefehl rausgehen, oder der Verbrecher muß freigelassen werden.
Dann kommt logischerweise auch der Haftrichter am Sonntag ins Amtsgericht, um den Haftbefehl zu unterzeichnen.

Aber soweit ich das weiß, sind das alles nur akute Fälle, und nicht "Altfälle" betreffend.

Aber in dem vermeintlichen Schreiben der Staatsanwaltschaft Braunschweig vom Sonntag, den 13.August 2000 steht ja auch ein

---->> Aktenzeichen: NZS 703 Js 78235/83
also ein Aktenzeichen aus dem Jahre 1983

u n d

---->> eine Telefonnummer mit Durchwahl Braunschweig 0531-4881222


und man kann gerne bei der Staatsanwaltschaft Braunscheig 0531-4881222 anrufen, diese Tel Nummer gibt es, und es ist auch tatsächlich die Staatsanwaltschaft Braunschweig,
und jeder kann überprüfen, ob überhaupt das Aktenzeichen existent ist.


nach oben springen


Wetterauwetter
Besucher
11 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 385 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 2262 Gäste und 186 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16666 Themen und 723298 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen