Sicherheitslücke beim Explorer

  • Seite 1 von 2
17.01.2010 17:22
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

15.01.2010 19:16
BSI warnt vor Nutzung des Internet Explorer

Als Reaktion auf eine Sicherheitslücke in mehreren Versionen des Internet Explorer (IE) hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Freitag empfohlen, den Microsoft-Browser vorerst nicht zu nutzen, sondern bis zum Vorliegen eines Patches auf einen alternativen Browser umzusteigen. Das Ausführen des Internet Explorer im "geschützten Modus" sowie das Abschalten von Active Scripting erschwere zwar mögliche Angriffe, könne sie jedoch nicht vollständig verhindern, erläutert das BSI.
Zuvor war bekannt geworden, dass durch die Lücke in den IE-Versionen 6, 7 und 8 ein konzertierter Angriff gegen Google, Adobe und zahlreiche andere US-Firmen, hinter dem chinesische Cyber-Spione vermutet werden, ermöglicht wurde. Die Lücke, die Microsoft inzwischen offiziell bestätigt hat, ermöglicht es, über eine manipulierte Webseite Code auf einen Windows-Rechner zu schleusen und zu starten. Die Angreifer nutzten dies, um einen Trojaner-Downloader auf die angegriffenen Rechner zu schleusen.

Der Downloader lud wiederum über eine SSL-gesicherte Verbindung weitere Module von einem Server nach, unter anderem eine Backdoor, mit der die Angreifer aus der Ferne Zugriff auf die Rechner hatten. Die Links zu den präparierten Webseiten wurden wohl per Mail an ausgesuchte Mitarbeiter in den jeweiligen Firmen gesendet. Microsoft arbeitet eigenen Angaben zufolge an einem Patch und will diesen eventuell als "Emergency Patch" außerhalb der monatlichen Patchday-Reihe veröffentlichen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 17:26
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Diese Info, wenn auch nicht so detailliert, habe ich auch gelesen. Habe jetzt den Opera-Browser aktiviert, weiß jemand, ob das nützt?

Gruß aus der Prignitz!


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 17:40
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Soviel wie ich mitbekommen habe, ist nur der IE betroffen. Der Opera, mit dem ich auch arbeite, ist ja weit weniger verbreitet und daher nicht so interessant für die Angreifer. Jeder sollte bedenken, das eigentlich jeder angreifbar ist, auch wenn das viel seltener bei Privatpersonen vorkommt als vielfach angenommen wird. Darum ist eine Firewall und ein Antivirenprogramm eigentlich ne Pflicht. Und bei der Firewall sollte man mal auf die Testergebnisse vorher schauen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 17:48
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Da hast Du wohl recht, karl.


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 17:58
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Ich browse ausschliesslich mit dem Firefox....immer in der letzten Version....keine Ahnung obs was nützt aber er gefällt mir einfach....ich halte eh nichts von Monopol-Dingern, leider benutz ich noch nen Windows-System....is ja auch von Microsoft....aber vielleicht ändere ich das auch mal irgendwann....

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 18:11
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Auch für mich ist Firefox die erste Wahl. Firefox hat kaum Anzeigefehler, ist schnell und sicher. Außerdem wird der Firefox nicht von so vielen Nutzern genutzt, wie der InternetExplorer, was ihn für potenzielle Angreifer nicht so interessant macht.

Am Firefox arbeiten rund um die Welt tausende von Entwicklern, die sehr schnell auf solche Sicherheitslücken, die es sicherlich auch im Firefox gibt, reagieren können.
Viele Grüße
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 18:15
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Auch ich benutze den Firefox 3.7.
Achtung!!! Beim herunterladen von kostenloser Software aufpassen, dass Ihr nicht in eine Abofalle gerät. Über Google gerät leicht z.B. auf die Seite von my dowloads.de und dort wird kostenlose Software bis zu 200,00 Euro teuer.

Für Firefox empfehle ich die kostenlose Herstellerseite

http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/

Dieter


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 18:20
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Kleiner Scherz am Abend!
Vielleicht hilft eine neue Impfung, bisher hatte wir doch immer Spritzen gegen irgend etwas,
z.B. Schweinegrippe, Vogelgrippe und jetzt die Computergrippe?
Da hilft eigentlich nur eins, keinen Computer anschalten, da sollen die doch sehen, wo sie mit ihren Viren bleiben.
StabPl


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 19:11
#9
avatar

Ich nutze auch nur Firefox. Mit dem Werbeblocker Add-ON kann man sehr entspannt surfen, ohne das man von Werbung erschlagen wird.

Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 20:00
#10
avatar

und vielleicht sollte man (oder frau) auch mal in den Taskmanager schauen was da für Programme laufen. Da entdeckt man auch schnell Programme, die so nicht dazu gehören.

Aktueller Virenscanner und Firewall, sowie immer die aktuellen Windows Updates sollten heutzutage für alle eigentlich selbstverständlich sein


Das Programm WOT http://www.chip.de/downloads/WOT-fuer-In...r_32481438.html
kann man auch noch installieren. Gibts auch für den Firefox aber nicht für Opera

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 20:11
avatar  Jens
#11
avatar

ich werde mich auch mal von den Internet Explorer trennen und mich für eine andere Software entscheiden.
Was ist besser, Opera oder Firefox?


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 20:16
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo Jens,
Opera ist unbekannter, aber schneller. Firefox wird schneller weiterentwickelt als alle anderen, er hat auch die meisten Erweiterungsmöglichkeiten.
Mein Tip: Firefox

Gruss, Jörg


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 20:23
avatar  Jens
#13
avatar

Hallo Jörg,
Du benutzt den Firefox,Oder?? Glaube das gelesen zu haben.
Gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 20:52
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Moin,

Firefox mit Add-ons od. Opera (immer den neuesten), Antivirusprogramm und zusätzlich das Programm Threatfire, Windows Update einschalten, Windows Firewall (reicht vollkommen aus) und schon seit ihr geschützt. Wenn Ihr über einen Router ins Netz geht seit Ihr auch schon durch eine NAT Firewall geschützt.

Gruß
Peter


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2010 21:02
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

wichtig ist auch immer darauf zu achten was man da so alles wegklickt, nur weils stört.
man sollte auch immer ein benutzerkonnto benutzen welches keine adminrechte hat um das ungewollte installieren von schädlichen programmen zu verhindern.

gruss dackel


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!