X

#61

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 10:51
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Augenzeuge
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Weichmolch und Alfred
Anstatt Maras Argumentation als falsch zu bezeichnen, sollte man eine Gegenargumentation mit Fakten bringen. Denn wer heute dem Captn Zynismus hier vorwirft, hat wohl vergessen, dass er nur den damaligen Umgang des Staates anhand von anerkannten Fakten beschreibt. Aber vielleicht könnte man diesen Umgang des Staates damals auch als Zynismus bezeichnen.....

AZ


nach oben springen

#62

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 11:07
von Zermatt | 5.302 Beiträge | 46 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zermatt
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Weichmolch

Ich kann euch heute vorwerfen, das ihr damals bis zum Schluss nichts, aber auch garnichts getan habt, das sich das Ruder mal bewegt da in der Zone....nein, ihr seit als Schergen bis zum bitteren Ende das gewesen, was Honni und Co von euch erwartet haben, selbst dann noch, wo echt euer grosser Bruder schon angefangen hat nach alternativen Kursen zu suchen....selbst Gorbi-Symphatisanten habt ihr zu Feinden und Dissidenten erklärt....

Auch wenn ich nicht Angehöriger des MfS war, so muss ich feststellen, dass das so nicht korrekt ist.

Der Weichmolch


Hallo Weichmolch,benutze doch die "Zitat" Funktion,wenn du was zitiern willst,ist übersichtlicher. Danke



nach oben springen

#63

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 11:18
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GilbertWolzow
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

anlässlich des sturmes auf die mfs- zentrale am 15.01.1990 findet heute eine festveranstaltung in der normannenstrasse statt ---> http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_71244...#anker-programm


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *


nach oben springen

#64

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 14:28
von Berliner (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Berliner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Warum äußerte sich Honecker so ? Sicher auch aus einer gewissen Enttäuschung heraus, bezogen auf Mielke und seine Rolle bei der Ablösung von Honecker.

Das Honecker sicher einige Sachverhalte nicht wußte mag sein. Heute bringt es aber nichts zu schätzen oder zu raten. Honecker und Mielke können keine Stellung mehr beziehen und haben einiges an Geheimnissen mit auf die letzte Reise genommen.


Hallo Alfred,

das Zitat war zunaechst ohne Bewertung. Ich habe gemerkt, dass sehr wenige meine Videos anschauen und dachte eine Information abzutippen wuerde als Einleitung fungieren.

Mir ist aber schon klar, dass der Videomacher die Auseinandersetzung zwischen den zwei fuehrenden Staatsmaennern nach der Wende darlegt und, dass sie dadurch in einem schlechten Licht stehen. Deine Reaktion bestaetigt auch diesen Eindruck.

Den Clip lud ich nur wegen der Schuldfrage (SED v. MfS) hoch, die Feliks D. angeschnitten hat.

Berliner


zuletzt bearbeitet 16.01.2010 14:52 | nach oben springen

#65

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 14:56
von Holtenauer | 1.158 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Holtenauer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Mongibella
Ich kann euch heute vorwerfen, das ihr damals bis zum Schluss nichts, aber auch garnichts getan habt, das sich das Ruder mal bewegt da in der Zone....nein, ihr seit als Schergen bis zum bitteren Ende das gewesen, was Honni und Co von euch erwartet haben, selbst dann noch, wo echt euer grosser Bruder schon angefangen hat nach alternativen Kursen zu suchen....selbst Gorbi-Symphatisanten habt ihr zu Feinden und Dissidenten erklärt....

Mara,

'nichts getan' ist vielleicht untertrieben, es wurden anscheinend schon Vorschlaege gemacht:



-Th




Allein das der Staat oder das MFS, wie ihr auch immer wollt, so mit seinen Bürger umging oder umgehen wollte (es ja eigentlich ja auch tat), hat ja nur Verachtung verdient.

Jetzt zeigt nicht gleich wieder auf den Westen !!!


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#66

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 15:21
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GilbertWolzow
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...einfach herrlich, was man aus einem im- bericht hier im forum alles machen kann

auf den seiten der bstu.de ist z.b. ein im-bericht eines fim "richard" abgebildet. da ich den ehem. führungsoffizier von fim "richard kenne, fragte ich ihn, warum er in den bericht eine seite aus dem neuen deutschland hinen geschrieben hat. nein, sagte er mir, das waren dessen worte...

was ich euch damit sagen will, ob der im (oder der gesprächspartner)nun positiv oder negativ der ddr gegenüberstand, dessen worte wurden notiert und viele, viele aussagen ergaben nun mal ein gesamtbild. warum sollte man da etwas beschönigen.

jetzt hier im forum aus einem, aus dem zusammenhang gerissenen, im- bericht ein paar zeilen zu nutzen und den dann als beweis/ anklage zu nutzen, hat schon groteske züge...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *


nach oben springen

#67

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 15:32
von Weichmolch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Weichmolch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun, Augenzeuge

ich brauche nicht zu argumentieren, eher auf die damaligen Abläufe verweisen.
Die Segnungen der modernen Medien bringen es mit sich, dass auf Phoenix in fast regelmäßigen Abständen die Volkskammertagungen, auch die unvergessene mit dem Minister für Staatssicherheit, in voller Länge zu sehen sind. Einfach beim nächsten Mal anschauen. Ich weiss, das ist langweilig, hilft aber bei der Lageeinschätzung ungemein.

Sowohl aus dem MfS wie auch aus anderen Ministerien kam es ab 1986 (genauer ab dem Parteitag der SED im Frühjahr d.J.) zu kritischen Informationen und Vorschlägen zu konreten Verbesserungen und Handlungen, über die sich die Staatsführung hinweg setzte bzw. ignorierte. Aus dem MfS wurde gegen Maßnahmen der Staatsführung schriftlich protestiert. Das kann man auch in der s.g. Birthler-Behörde nachlesen.

Wie die Parteiführung generell darüber dachte, ist in der letzten erschienenen Parteiinfomation zu lesen: Meckerer und Nörgeler.

Der Weichmolch


nach oben springen

#68

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 15:42
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Augenzeuge
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Weichmolch,
genau so eine Antwort finde ich ehrlich gesagt klasse. Allerdings, wer weiss wozu es gut war, dass die SED nicht alles gemacht hat, was das MfS gesagt hat. Gerade wenn ich an die Entscheidungen zur Gewaltlosigkeit im Oktober 1989 so denke. Was sagte Mielke später? Bei ihm hätte es sicher die DDR noch gegeben.....wie er das gemacht hätte, kann man nur vermuten. Sicher nicht gewaltlos.

AZ


nach oben springen

#69

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 15:52
von Holtenauer | 1.158 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Holtenauer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Bürger wären vom Regen in die Traufe gekommen


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#70

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 17:09
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Onkel Hu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als Seiteneinsteiger in diesem Fred möchte ich jetzt mal nicht alles zitieren, was mir wichtig scheint. Dann geht beim Zitat vom Zitat der Überblick verloren. Es sei mir also verziehen, den Gedanken freien Lauf zu lassen.

Kollege Felix hat natürlich formal Recht, dass SED und MfS getrennt waren. Gleichwohl hatte das MfS schon eine besondere Rolle innerhalb der bewaffneten Organe. War es doch einerseits Bestandteil des Ministerrats andererseits besagtes Schild und Schwert „nur“ einer Partei, nämlich der bereits in der Verfassung festgeschriebenen führenden marxistisch-leninistischen. Das ist mittels der Erkenntnisse aus jahrzehntelangem Kampf der deutschen Arbeiterbewegung zu erklären. Insofern relativiert sich die strikte Trennung beider Organisationen schon etwas. Das bedeutete aber eben nicht, dass das MfS eben mal so im Politbüro aufräumen konnte, wie Mara sich das gern vorstellt. Ganz falsch ist aber diese Vorstellung auch nicht, wenn man den „normalen“ Mitarbeiter mal außen vor lässt und die allerhöchste Riege des Ministeriums betrachtet.

Der normale Mitarbeiter wäre tatsächlich kaum bereit gewesen, seinem Selbstverständnis widersprechende Handlungen zu begehen:

Ich erinnere mich in dem Zusammenhang an so manche Diskussion in der Parteiversammlung oder im Parteilehrjahr, wenn es um ökonomische Sachverhalte ging. Das saßen Mitarbeiter, die entweder noch nie der sozialistischen Produktion teilhaftig geworden sind oder schon jahrelang raus waren und sprachen über die hohe Theorie der Ökonomie beider relevanten Gesellschaftssysteme. Da hätte man auch eine Broschüre vorlesen können. Natürlich kannte jeder die ökonomischen Probleme, musste doch auch der Mitarbeiter i. d. R. über 10 Jahre auf seine Pappe warten (und wie ich noch 8000,00 Mark drauflegen, um die Anmeldung eines anderen zu nutzen), nach besonderen technischen Dingen mal in der Hauptstand nachfragen (bei mir z. B. ein Tesla Tonbandgerät, habe ich heute noch) oder - um auf das Primitivthema zu kommen - nach Bananen anstehen. In so einer Versammlung habe ich mal gesagt, wenn im Westen jemand ein fünfeckiges Schachbrett erfindet, kommt es übermorgen in den Verkauf. Bei uns entscheidet die Plankommission, ob die Bevölkerung so ein Teil braucht, wenn ja, kommt es im nächsten Fünfjahrplan. So etwas war das höchste der Gefühle, was man da äußern sollte.

Nach einer langen Nachtschicht, wenn der harte Kern bei uns in die WG einzog, um noch einen Morgentrunk zu nehmen, dann hätte die „Stasi“ nicht dabei sein dürfen, sonst hätten die uns alle festgenommen, so wie wir manchmal über das System geschimpft haben.

Nächstes Beispiel: An der JHS habe ich (zwischen 1987- 1989) manchmal meinen Hefter geschlossen, wenn vorn Jemand z. B. über Stalin sprach, über ökonomische Prozesse (Wert der DDR-Mark, Preis für Brot in der DDR, Aufwand – Nutzen des Warenaustausches zur BRD) oder über Menschenrechte in unserem Land (Rechte eines jeden Menschen im täglichen Leben, unabhängig von solchen wichtigen Dingen wie Recht auf Arbeit usw.). Ich dachte immer: Bloß gut, dass die „Stasi“ nicht hier ist, die würden die da vorn alle festnehmen. Das kann ich gar nicht mitschreiben. Heute ärgere ich mich ein wenig, denn ich würde es als Kopie hier reinsetzen. Dazu muss ich bemerken, dass ich kein operativer MA war. Leute, die sich in der XVIII mit der VW beschäftig haben (ich kannte durch das Studium einige z. B. aus der OD Leuna oder der BV MD) müssen doch manchmal einen unruhigen Schlaf gehabt haben. Und nicht nur die.

All das hat eines nicht gekonnt, nämlich an unseren Grundüberzeugungen zu rütteln. Ob und in wie weit das damals und/oder aus heutiger Sicht kritikwürdig ist, kann jeder für sich entscheiden. Das aber die höchste Ebene dieses Organs es nicht vermochte, entscheidende verändernde Einflüsse zu bewirken ist nicht nur kritik- sondern auch im höchsten Maße merkwürdig. Vielleicht waren wir trotz des Wissens über die Fakten und des Bewusstseins notwendiger Veränderungen zu sehr Schild und Schwert dieser Partei.

Insofern ist es zwar bedauerlich, dass das MfS bis heute der Prügelknabe für alle Verfehlungen der führenden Macht in der DDR, der SED, ist, andererseits eben auch nicht unbedingt verwunderlich, wobei rein menschliche Schwächen dazu kommen. Wenn man schon mal einen Dummen gefunden hat, brauch man doch nicht selbst herzuhalten. Wie schrieb Bahro einmal:

Wer aus Bequemlichkeit, Geschäftigkeit,, Trägheit, Feigheit nie ernstlich Kontakt zur Sphäre der Wahrheit aufgenommen hat, wie sollte der jetzt nicht mit den Wölfen heulen.

In diesem Sinne OH


zuletzt bearbeitet 16.01.2010 17:10 | nach oben springen

#71

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 17:18
von Holtenauer | 1.158 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Holtenauer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#72

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 20:44
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 35 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Holtenauer
für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen




Was dann nicht gerade eine Meinung ist, die man in die Welt hinaus schreien sollte.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen

#73

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 20:47
von YYYYYYYY (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds YYYYYYYY
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D.

Zitat von Holtenauer
für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen




Was dann nicht gerade eine Meinung ist, die man in die Welt hinaus schreien sollte.




Mein Lieber Feliks da muss ich dir recht geben


zuletzt bearbeitet 16.01.2010 20:48 | nach oben springen

#74

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 21:33
von Mongibella (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mongibella
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D.

Zitat von Holtenauer
für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen




Was dann nicht gerade eine Meinung ist, die man in die Welt hinaus schreien sollte.




Aber es ist doch wahr Feliks, das ihr schon sehr eng zusammengehört habt, ich kann mir keinen Hauptamtlichen vorstellen ohne Parteibuch zB....

....und naja, es ist ja gängige Praxis, das Schuld gern immer den anderen in die Schuhe geschoben wird....und naja es ist auch allzu verständlich, wenn man sich abgrenzt, das macht das dann ja auch einfacher....

Feliks, versteh mich nich falsch, ich glaub euch aber, das die Führung so dermassen unflexibel war und sehr antike Ansichten hatte und noch lange nicht in der damals entsprechenden Zeit angekommen war....allerdings mach ich euch, wie schon gesagt, dafür verantwortlich, das Andersdenkende noch bis zum Schluss halt mit allen Mitteln *bekämpft* wurden....auch hier versteh ich wieder eure Argumentation, das ihr als MfS eurer Partei treu untergeben ward und das natürlich auch geschworen habt....ja und auch verstehe ich, das euch eure Führung ganz zum Schluss ziemlich im Stich gelassen hat und euch somit dermassen in eine Zwickmühle getrieben hat....ihr habt, wie ihr sagt, der Führung Lageberichte geliefert, auf die ihr sogesagt keine vernünftige Antwort bzw Reaktion bekommen habt....

....so, und zur Verdeutlichung meine ich mit Schluss, die Zeit vor dem Mauerfall....danach wurde eh alles anders und für mich hat dann die DDR eh nich mehr in der Form existiert....

Entwicklung ist ständige Veränderung....dazu war aber eure Führung nicht bereit....nee, se war viel zu starr und fürchtete sicher um ihren Anspruch....

Naja, dieses Land hätte als Demokratie wahrscheinlich auch garkeine Existenz gehabt, das funktionierte sicher auch nur mit einer totalitären Diktatur in der keine Kritiker zugelassen wurden....

groetjes

Mara


nach oben springen

#75

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2010 21:36
von Mongibella (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mongibella
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ Onkel Hu....sehr schöner Beitrag....

groetjes

Mara


nach oben springen

#76

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2010 03:27
von Skydiver (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Skydiver
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Onkel Hu
Das bedeutete aber eben nicht, dass das MfS eben mal so im Politbüro aufräumen konnte, wie Mara sich das gern vorstellt. Ganz falsch ist aber diese Vorstellung auch nicht, wenn man den „normalen“ Mitarbeiter mal außen vor lässt und die allerhöchste Riege des Ministeriums betrachtet.



Ähnliches war tatsächlich seit anfang 1987 geplant, doch:

Laut Bohnsack war es Wolf aber nicht gelungen, das Militär für einen Putsch auf seine Seite zu bringen.

Folglich muss man die reformgegner eher in den reihen der NVA-führung suchen. Ein putsch ohne unterstützung des militärs ist nun einmal aussichtslos.


nach oben springen

#77

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2010 09:32
von Merkur | 1.149 Beiträge | 543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Merkur
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Skydiver

]Laut Bohnsack war es Wolf aber nicht gelungen, das Militär für einen Putsch auf seine Seite zu bringen.[/link]



Die Theorien eines Herrn Bohnsack würde ich sehr kritisch bewerten. Ich glaube kaum, dass er aus seiner Dienststellung heraus beurteilen kann, was Mischa Wolf plante oder auch nicht plante Und auf der persönlichen Schiene werden beide kaum Gedankenaustausch gepflegt haben.



nach oben springen

#78

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2010 10:35
von Alfred | 7.466 Beiträge | 1951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Skydiver,

Herr Bohnsack äußert sich seit einigen Jahren zu allen Themen. Insider sind immer wieder erstaunt,was der Mann heute alles berichtet, weil er zur damaligen Zeit mit diesen Themen nicht oder kaum befasst war.

Herr Bohnsack könnte ja mal sagen, mit wemm von der militärischen Führung gesprochen wurde. Ich werde mich dann mal erkundigen.



nach oben springen

#79

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2010 10:43
von Zermatt | 5.302 Beiträge | 46 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zermatt
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von HG82

Zitat von Feliks D.

Zitat von Holtenauer
für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen




Was dann nicht gerade eine Meinung ist, die man in die Welt hinaus schreien sollte.




Mein Lieber Feliks da muss ich dir recht geben



Die Partei als Auftraggeber sagt dem MFs was zu tuen ist.
Das Mfs gibt die Information den entsprechenden Personen in de Partei.
Man arbeitet also Hand in Hand.Beide sind aufeinander angewiesen.



nach oben springen

#80

RE: 15.01.1990 Sturm auf die Normannenstraße

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2010 11:26
von Holtenauer | 1.158 Beiträge | 12 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Holtenauer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Zermatt

Zitat von HG82

Zitat von Feliks D.

Zitat von Holtenauer
für mich ist MfS und Partei eins. also auch gleich schuldig gewesen




Was dann nicht gerade eine Meinung ist, die man in die Welt hinaus schreien sollte.




Mein Lieber Feliks da muss ich dir recht geben



Die Partei als Auftraggeber sagt dem MFs was zu tuen ist.
Das Mfs gibt die Information den entsprechenden Personen in de Partei.
Man arbeitet also Hand in Hand.Beide sind aufeinander angewiesen.




Genau Zermatt. Meinte damit auch nur, das jetzt wieder keiner Schuld hat und mit dem Finger auf den anderen zeigt (Partei und MFS).


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


zuletzt bearbeitet 17.01.2010 11:26 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 134 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robertdrife
Besucherzähler
Heute waren 2377 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 8974 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14941 Themen und 614760 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen