Grüezi miteinand (Anton)

  • Seite 1 von 2
04.01.2010 23:46 (zuletzt bearbeitet: 05.01.2010 17:39)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Nun ist es doch an der Zeit, daß ich mich hier kurz einmal vorstelle. Ich lese schon seit einigen Wochen in diesem Forum mit und bin positiv davon überrascht auf welchem hohem Niveau hier diskutiert wird, zumal ja einige Forenteilnehmer früher den bewaffneten Organen der DDR angehörten und für die nach dem Zusammenbruch/Wende in der DDR nach meiner Vorstellung auch die Welt und die Zukunft nicht einfach zu bewältigen war.

Ich wurde 1968 in einem kleinen Kaff im Grenzkreis Halberstadt geboren und wuchs auch dort auf. Wir hatten nur wenige Kilometer westwärts bis zum Beginn des Sperrgebiets an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Wollte ich einen Blick in den Westen riskieren, brauchte ich nur auf die nächstgelegene Anhöhe zu gehen und konnte so in ca. 20 km Entfernung die Schlote vom Kraftwerk Offleben in Niedersachsen betrachten. So war und ist das Thema Grenze für mich allgegenwärtig.

In meinem Familien- und Bekanntenkreis wurde der Staat DDR immer kritisch beurteilt. Wir lernten als Kinder mit "zwei Zungen" zu sprechen und zwischen den Zeilen zu lesen. Und wie man sich aus dem organisierten gesellschaftlichen Leben in der DDR weitgehend heraushält. In der Schule haben wir Schüler untereinander oft über die Zustände in der DDR sowie über die hochkarätigen Marionetten-Politiker gelästert...

Schon als 10-jähriger machte ich mir Gedanken über eine Flucht nach Westdeutschland. Ausgelöst durch eine Fahrt im Interzonenzug zwischen Saalfeld und Leipzig suchte ich nach einer Möglichkeit zur Flucht in einem Eisenbahnwaggon. Kindliche Träumerei.....
Später begann ich eine Ausbildung im Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) Halberstadt. Dieser Betrieb fertigte Reisezugwagen für die Deutsche Reichsbahn. Dort nahm ich Einblick in den Aufbau sowie in die Gesamtkonstruktion eines Reisezugwagens.....und legte meine Fluchtpläne weiterhin auf Eis bis ins Jahr 1989.

Am 30. November 1989 packte ich meine persönlichen Sachen zusammen und verließ die DDR mittels Eisenbahn. Seitdem wohne ich in Südwestdeutschland links des Rheins, wegen dem mildem Klima auch "Toskana Deutschlands" bezeichnet.


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 00:07
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

1968, Anton, da hat der Westen gedacht, er kann seine " Kleine Revolution" starten, die dann fruchtlos im Sande verlief.
Davon träumen sie heute noch, sie zehren davon bis zum "Sanktnimmerleinstag" aber mal ohne Spass, ich liebe Träume, auch wenn dein Traum relativ spät und unkompliziert in Erfüllung gegangen ist.
Viel Spass und interessante Diskussionen hier im Forum.
Sei Willkommen.

R-M-R


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 05:11
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Anton, willkommen im Forum.

Berliner


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 06:39
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Anton
Schon als 10-jähriger machte ich mir Gedanken über eine Flucht nach Westdeutschland.







Na dann mal Herzlich Willkommen hier in der Runde


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 07:14
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

LICH WILLKOMMEN, Anton

Wusste bisher nicht das "unsere" Toskana auch "Linksrheinisch" ist, dachte immer das "Alsace" gehört zu Frankreich. Klär mich doch bitte mal auf.


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 07:35
#6
avatar

Willkommen Anton hier im Forum

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 09:01
#7
avatar

Willkommen Anton hier im Forum,
und hast du deine "Ausreise" bereut?

Gruß H.

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 09:17
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hallo Anton willkommen im Forum und vielen Dank für die tolle Vorstellung!


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 10:24
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Herzlich willkomen, Anton.
Der Weichmolch


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 10:41
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Wolfgang B.
LICH WILLKOMMEN, Anton

Wusste bisher nicht das "unsere" Toskana auch "Linksrheinisch" ist, dachte immer das "Alsace" gehört zu Frankreich. Klär mich doch bitte mal auf.




Na ich staune ja auch nicht schlecht. Aber ich denke mal, auf Grund deines Grußes, das du ein Neuschweizer bist, und die Seiten verwechselt hast. Aber hier kannste auch Hochdeutsch schreiben, verstehen hier alle.
Also auch von mir ein Willkommen.


@Wolfgang. Aber Wolfgang das Alsace war ja mal das Elsas. Und mein Nachbar sagt immer, wenn ich sagte das ich mit dem Fahrrad in Frankreich war, wo bist gewesen in Frankreich? Nein du warst im Elsas.


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 11:29
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Hallo Anton,
Willkommen und viel Spass im Forum

Gruß chucky


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 12:09
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Bergmensch

Zitat von Wolfgang B.
LICH WILLKOMMEN, Anton

Wusste bisher nicht das "unsere" Toskana auch "Linksrheinisch" ist, dachte immer das "Alsace" gehört zu Frankreich. Klär mich doch bitte mal auf.




Na ich staune ja auch nicht schlecht. Aber ich denke mal, auf Grund deines Grußes, das du ein Neuschweizer bist, und die Seiten verwechselt hast. Aber hier kannste auch Hochdeutsch schreiben, verstehen hier alle.
Also auch von mir ein Willkommen.


@Wolfgang. Aber Wolfgang das Alsace war ja mal das Elsas. Und mein Nachbar sagt immer, wenn ich sagte das ich mit dem Fahrrad in Frankreich war, wo bist gewesen in Frankreich? Nein du warst im Elsas.




Ich werd fast jedes Wochenende gefragt:"Warsch wieder bei de Waggis?"


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 12:51 (zuletzt bearbeitet: 05.01.2010 12:52)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat
Wusste bisher nicht das "unsere" Toskana auch "Linksrheinisch" ist, dachte immer das "Alsace" gehört zu Frankreich. Klär mich doch bitte mal auf.



Scheinbar habe ich durch meine Beschreibung und der Thread-Überschrift etwas Verwirrung ausgelöst.
Ich wohne am Rand der Nordvogesen, unweit von Wissembourg/Alsace aber noch auf deutschem Gebiet im Landkreis Südliche Weinstraße (SÜW).
Im Grunde genommen wohne ich jetzt wieder in einer Grenzregion, aber die Grenzen sind ja seit 1993 offen und es finden selten Kontrollen an der Grenze statt.

Zitat
Willkommen Anton hier im Forum,
und hast du deine "Ausreise" bereut?



Nein, ich habe mich von Beginn an hier sehr wohl gefühlt. Schon allein von dem mildem Klima her, verglichen mit dem rauhem Klima im Harz und Harzvorland. Auch die Menschen gehen hier meiner Meinung nach nicht so ruppig miteinander um.
Und das Elsaß ist eine wunderschöne Region.

Gruß Anton


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 13:10
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Hallo Anton,

auch von mir ein willkommen im Forum.
Ja ja,dieses Halberstadt,im Krieg total zerstört und danach eine Garnisionsstadt voll mit Russen und Grenzern.
Zumal der soz. Wiederaufbau auch nicht wirklich schön anzusehen war.
Halberstadt ist für mich heute noch ein Trauma ( Kollenburg / GAR-7 / Martin Hoop / 6Monate GA )

Gruß ek40


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2010 13:32
#15
avatar

Herzlich Willkommen hier im Forum!

Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!