Helmut Schmidt erhält Point-Alpha-Preis 2010

  • Seite 1 von 2
03.01.2010 18:24
avatar  Angelo
#1
avatar

Geisa/Rasdorf (dpa/lhe) - Der mit 25 000 Euro dotierte Point- Alpha-Preis für Verdienste um die deutsche und europäische Einheit geht 2010 an Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD). Damit werde er für seine «Standhaftigkeit beim NATO-Doppelbeschluss und für seine Rolle beim KSZE-Prozess» ausgezeichnet, teilte das Kuratorium Deutsche Einheit am Sonntag im thüringischen Geisa mit. Beides gehöre zu den «unabdingbaren Voraussetzungen für die Überwindung der deutschen und europäischen Teilung». Der Preis wird am 17. Juni - dem Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR - in der Gedenkstätte Point Alpha an der hessisch-thüringischen Grenze verliehen.



Eine wirklich schöne Nachricht ! Helmut Schmidt ist nach Willy Brand mein Lieblings Politiker


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 18:27
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Gratulation an den besten (Alt-)Kanzler, den wir je hatten!
Möge er sich noch lange in die Politik einmischen!


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 18:32
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Schmidt war neben Brandt, einer der Ar... in der Hose hatte.
Auch wenn von anderen Seiten, anderes behauptet wird.
VG Affi


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 18:38
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

@ Affi

Mag mMn auch damit zu tun haben des diese Generation den Krieg als Soldaten mitgemacht haben und auch keine "Gelernten" Politiker waren.

@angelo Zu Willy fällt mir immer "Ekel Alfred" ein, der sprach vim Norwegischen Emigrantenkanzler oder einem "notorischen Sozialdemokraten "

Apropos SPD :


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:10
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Mensch du - nix gegen Helmut - aber 25000 Euronen 20 Jahre nach der Wende ?!?!
Verdammt, wann kriege ich denn dann mal mein Geld ??
Wie gesagt - absulut nichts gegen den Helmut aber verdammt noch mal haben es nich viele nötiger ??
Kann man diese Megapreise nicht etwas zurück schrauben.
Ich finde es schrecklich den "wirklich" armen gegenüber, die es in Deutschland mehr als genug gibt.
Tut mir echt Leid, aber da bekomm ich Herpes (Quatsch - da könnt ich kotz.. )

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:20
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Oss`n
Mensch du - nix gegen Helmut - aber 25000 Euronen 20 Jahre nach der Wende ?!?!
Verdammt, wann kriege ich denn dann mal mein Geld ??
Wie gesagt - absulut nichts gegen den Helmut aber verdammt noch mal haben es nich viele nötiger ??
Kann man diese Megapreise nicht etwas zurück schrauben.
Ich finde es schrecklich den "wirklich" armen gegenüber, die es in Deutschland mehr als genug gibt.
Tut mir echt Leid, aber da bekomm ich Herpes (Quatsch - da könnt ich kotz.. )

Oss`n




Preise hin Preise her-
so lange noch Präsidenten die Krieg in zig Ländern führen den "Nobelpreis" für ....... bekommen, verstehe ich die Welt sowiso nicht mehr.

"HABEN WIR ZU VIEL GELD - UND VERTEILEN ES NUR NICHT RICHTIG ??????????"

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:27
#7
avatar

Der hatt es wirklich Verdient.
Da kann sich so mancher der heutigen Riege eine Scheibe abschneiden.
Mir bleibt auch immer die Sturmflut von Hamburg im Sinn. Sein vorgehen hätte auch hier in Dresden
manches anders Ablaufen lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:39
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zu Ossn:

Der Point-Alpha-Preis wird durch Sponsorengelder finanziert - weder durch Steuergelder noch durch Einnahmen der Point-Alpha-Stiftung (Eintrittsgelder etc.) - diese Gelder würden also ohne den Preis nirgends hinfliessen.

Dann allgemein:

Das war schon ein toller Zufall heute. Der Sitz der Stiftung ist ein Schloss in Geisa, in welchem sich u.a. auch ein Edel-Lokal befindet.
Just heute mittag war ich dort zu einem 70. Geburtstag und traf auf die Stiftungs-Direktorin, die gerade die Pressemitteilung in den Händen hielt.
Früher kann man es kaum erfahren...

Ich freue mich schon jetzt auf die Verleihung - gibt wieder was für die Fotosammlung (Maja möge mir verzeihen).

Über die Verdienste von Schmidt braucht man wohl kaum reden...

...hoffentlich haben wir genug Aschääääbäääächäääär...


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:44
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Ich glaube auch nicht das der Schmidt die Kohlen für sich behält,spendet bestimmt für guten Zweck. Oder ?


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:46
avatar  glasi
#10
avatar

ich finde er hat denn preis verdient,.was mich mal intresieren würde wer entscheidet wer denn preis bekommt. lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:47
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

über seine Verdienste brauchen wir wohl nicht zu reden - gar kein Thema - nur diese Summen !!!
An sich ja alles richtig - nur diese MEGASUMMEN !
Ich versteh das nicht !!

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:48
avatar  Jens
#12
avatar

Zitat von Zermatt
Ich glaube auch nicht das der Schmidt die Kohlen für sich behält,spendet bestimmt für guten Zweck. Oder ?


--------------------------------------------------------------------------------------------

ich glaube es mal auch, das er dieses Geld spendet.
Sonst wäre es nicht der Schmidt,den ich auf einer Art bewundere.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:49
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von glasi
ich finde er hat denn preis verdient,.was mich mal intresieren würde wer entscheidet wer denn preis bekommt. lg glasi



Das "Kuratorium Deutsche Einheit" verleiht diesen Preis.

Mitglieder:

http://www.pointalphapreis.com/htdocs/site_kontakt.php

Vorsitzende ist übrigens seit Jahren Christine Lieberknecht - die Thüringer Ministerpräsidentin.


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:54
avatar  glasi
#14
avatar

Zitat

Zitat von manudave

Zitat von glasi
ich finde er hat denn preis verdient,.was mich mal intresieren würde wer entscheidet wer denn preis bekommt. lg glasi



Das "Kuratorium Deutsche Einheit" verleiht diesen Preis.

Mitglieder:

http://www.pointalphapreis.com/htdocs/site_kontakt.php

Vorsitzende ist übrigens seit Jahren Christine Lieberknecht - die Thüringer Ministerpräsidentin.


Zitat


aha. danke manudave


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2010 19:57
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Kann man nicht so einen Preis verleihen ohne irgendwelche Geldsummen?
Roland


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!