Doku "die firma"

  • Seite 1 von 6
03.01.2010 16:39
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

liebe experten,

kennt jemand die dokumentation "die firma"(läuft im moment auf n24)? Wenn ja was ist davon zuhalten? Hört sich für mich teilweise sehr nach meinem besten freund "reichsgedächnissverweser" guido knopp an. Auch wenn die doku nich von ihm ist.


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 19:47 (zuletzt bearbeitet: 11.01.2010 19:55)
avatar  ABV
#2
avatar
ABV

Die Dokumentation habe ich vor gut drei Jahren das erste Mal gesehen. Die Absicht des Autors war es, ehemalige MfS-Insider aus dem Innenleben " der Firma" berichten zu lassen. Die große Schwäche der Doku liegt meiner Meinung nach darin, dass eben nicht die einfachen Mitarbeiter, sondern ausschließlich höhere Dienstgrade bis hin zum General zu Wort kommen. Für mich persönlich war es enttäuschend, da man auf diese Art und Weise keine wesentlichen Einblicke über den Dienstalltag des MfS, eben aus der Sicht der wirklichen Insider =normale Mitarbeiter, bekommen konnte. Andererseits finde ich es erschreckend, was für naive Statments so manch früherer Offizier vor laufenden Kameras abgibt. Da schwärmt zum Beispiel ein Ex-General Opitz von den "Feinheiten der operativen Arbeit", so als würde er annehmen das sein Gegenüber diese Begeisterung auch teilen würde. In dieser Szene hat mir der Mann auf Grund seiner Naivität, oder lag es nur am Alter des Mannes?, fast leid getan.
Das interessante an der Doku sind die vielen originalen Film und Tondokumente.
Kurz um, die Doku bietet keine wirklich neuen Erkenntnisse über das MfS, ist aber trotzdem sehenswert und interessant.

Gruß an alle
Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de

11.01.2010 20:16
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Wenns dieselbe Doku wie auf DVD ist dann kenn ich se auch.....schon krass was die Herren da von sich geben....war ja alles so schön das mit dem Bespitzeln....se können ei'm richtig leid tun, das se dat jetz nich mehr dürfen....

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 20:31 (zuletzt bearbeitet: 12.01.2010 03:45)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von ABV
Andererseits finde ich es erschreckend, was für naive Statments so manch früherer Offizier vor laufenden Kameras abgibt. Da schwärmt zum Beispiel ein Ex-General Opitz von den "Feinheiten der operativen Arbeit", so als würde er annehmen das sein Gegenüber diese Begeisterung auch teilen würde. In dieser Szene hat mir der Mann auf Grund seiner Naivität, oder lag es nur am Alter des Mannes?, fast leid getan.


Hallo Uwe,

ich finde es interessant, dass auch Dir diese Stelle mit ex-Generalmajor Willi Opitz (die Feinheiten der operativen Arbeit) im Gedaechtnis geblieben ist, wo es mir genauso ging.

Falls es moeglich ist, lade ich den Clip spaeter hoch.

HG82, aus der Sicht einer Person die von der Materie null Ahnung hatte (meiner Person), war dieser Dokufilm sehr interessant und stellte viel Stoff zur Verfuegung, den ich vorher nicht kannte. Also fuer mich, empfehlenswert.

Einen Gruss ueber den Teich,
Duane


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:00
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Mongibella
war ja alles so schön das mit dem Bespitzeln....se können ei'm richtig leid tun, das se dat jetz nich mehr dürfen....


na @mara, wieder mal ein sinnfreier beitrag ? hast du doch eigentlich nicht nötig...


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:02
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hey Gilbert,

drehen wir doch einfach "Die wahre Firma" - mit DIR

Darfst dir auch ne hübsche Sekretärin aussuchen...


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:07
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
na @mara, wieder mal ein sinnfreier beitrag ? hast du doch eigentlich nicht nötig...



Ach Gilbert, ich schilder doch nur meine Eindrücke....sie müssen dir ja nicht unbedingt gefallen.....

groetjes vanuit Santa Maria di Camisano

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:17
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

@david, der @abv hat es eigentlich schon gesagt, alte männer die medientechnisch völlig unvorbereitet waren. ich hatte mich mal vor einigen jahren mit dem persönlichen medienreferenten von natogeneralsekretär wörner (bw) unterhalten. der hat es mir vorgemacht und erklärt wie es geht... und genau mit dem nichtwissen was man rhetorisch in funk und presse alles anrichten kann, sind im v.g. beitrag die alten männer erlegen. sie dachten, sie können was gerade biegen. was sie tatsächlich erreicht haben kannst du an der aussage von @mara lesen


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:25
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

@GW

Zweifellos richtig - hab ich mich auch schon mal in die Nesseln gesetzt - okay, das geht bei mir schnell...

Aber manchmal ist weniger wirklich mehr...


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 21:39
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
...was sie tatsächlich erreicht haben kannst du an der aussage von @mara lesen



Nein Gilbert....ich hab meine Meinung nicht aus Funk und Fernsehen....ich hab in der DDR gelebt....wenn ich dann die ehemaligen hohen Tiere da erzählen höre, wird mir einfach nur schlecht....mir hat eure Zwangdiktatur nicht gefallen und schon garnich hat mir gefallen, was deine Firma da so mit Menschen aus dem Volk gemacht hat....

....du wirst mich niemals bekehren können oder deine Wahrheit aufzwängen können, der Zug is schon längst abgefahren....ich hätte auch nie mitgewollt....auch wurd ich ma kurz gezwungen mitzufahren....zum Glück war da plötzlich noch ein Gleis, wo grad ein anderer Zug heranschnaufte, auf den ich aufgesprungen bin und der mich ganz weit weg gebracht hat....

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 22:07
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Ich kenne den Film "die Firma" von Christian Gierke über das MfS. Dieser liegt mir auch vor. Hier gibt es keine Aussage von Opitz.
Gibt es denn 2 Filme?

AZ


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 22:29
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Augenzeuge
Ich kenne den Film "die Firma" von Christian Gierke über das MfS. Dieser liegt mir auch vor. Hier gibt es keine Aussage von Opitz.
Gibt es denn 2 Filme?

AZ


Hallo Joerg,

es wird sein, dass ABV und ich uns auf den Dokufilm Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde und nicht Die Firma - Das Ministerium für Staatssicherheit bezogen haben.

Eben, weil ich klargestellt habe, dass ich von der Materie keine Ahnung hatte, gilt meine Bewertung auch dem von HG82 gemeinten Dokufilm gleichermassen.

Viele Gruesse aus den USA,
Duane


 Antworten

 Beitrag melden
11.01.2010 22:50 (zuletzt bearbeitet: 12.01.2010 01:53)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

hier ist der Clip, den ABV oben angesprochen hat.
Ich hatte doch Zeit gefunden, um ihn hochzuladen.

Dieser enstammt (wie Joerg angedeutet hat) nicht dem im Betreff angesprochenen Dokufilm "Die Firma", sondern einem anderen "Alltag einer Behoerde".

Berliner


direkter Link: http://jaycut.com/video/976626/preview



Quelle: Das Ministerium fuer Staatssicherheit - Alltag einer Behoerde


 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2010 00:29
avatar  ABV
#14
avatar
ABV

Danke Berliner für das Hochladen des Clips. Da habe ich wohl etwas verwechselt. Ich meinte ja auch die Dokumentation " Das Ministeriun für Staatssicherheit-Alltag einer Behörde". Ich glaub ich werd alt

LG an alle
Uwe
http:/www.Oderbruchfotograf.de

12.01.2010 01:01
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Hey Berliner, warum kann ich den klipp nicht laden? Help me, please


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!