Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?

  • Seite 1 von 2
20.12.2009 03:18 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2009 03:19)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

der Titel des Beitrages wurde mit Absicht provokativ geschrieben.

Ich moechte trotzdem gerne wissen, was aus den Geschwistern Erich Honeckers geworden sind. Haben sie in der DDR gelebt oder im Westen? Was hielten sie von ihrem Bruder?

Und noch eine aehnliche Frage. Erich Honecker war schon vor Margot, mit Edith Baumann verheiratet. Aus dieser Beziehung ging ein Kind hervor, Erika (1950). Was ist aus ihr geworden?

Ich habe eine DVD ueber Erich Honecker, habe auch im Internet gesucht aber zu diesen Fragen nicht viel gefunden. Vielleicht weiss er jemand hier.

Berliner


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 04:14 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2009 05:13)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von Berliner
Ich moechte trotzdem gerne wissen, was aus den Geschwistern Erich Honeckers geworden sind. Haben sie in der DDR gelebt oder im Westen? Was hielten sie von ihrem Bruder?



Der letzte private Besuch von Erich Honecker im Saarland soll 1949 gewesen sein, und damals lebten von seinen Geschwistern nur noch Frieda und Gertrud; letztere soll auch heute noch leben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Honec...heit_und_Jugend

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45441129.html

Zitat
Und noch eine aehnliche Frage. Erich Honecker war schon vor Margot, mit Edith Baumann verheiratet. Aus dieser Beziehung ging ein Kind hervor, Erika (1950). Was ist aus ihr geworden?



Sie heißt jetzt Erika Wildau, ist in zweiter Ehe mit einem ehem. DDR-Diplomaten verheiratet, hat dadurch auch zu DDR-Zeiten zeitweise im Ausland gelebt (u.a. in den Niederlanden) und ist heute Rechtsanwältin in Berlin.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13499190.html

Außerdem gibt es ein paar kommerzielle Links (u.a. auch mit Foto) im Rahmen ihrer heutigen anwaltlichen Tätigkeit, die ich hier aber nicht einstellen will. Bei Interesse einfach den Namen in die Suchmaschine eingeben.

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist noch die angebliche erste Ehe Honeckers mit Charlotte Schanuel (gestorben 1947), doch dazu gibt es verschiedene Versionen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 10:13
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Da fällt mir ein Zitat eines Genossen des Politbüros ein,wer es war weiss ich nicht mehr.
Es ging um eine wichtige Angelegenheit. Unter Vorgehaltender Hand fiel der Satz:
Es ist eben paradox, das ein eingefleischter Westdeutscher(Honecker) an der Spitze des SED Staates steht.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 11:06
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Soweit ich mich erinnern kann, hat Erich seine Schwester bei seinem ersten und letzten Staatsbesuch im Saarland getroffen. Darüber gibts auch Filmaufnahmen, die im Fernsehen liefen.
VG Affi


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 11:24
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )
20.12.2009 11:41
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Irgendwie passte das doch nicht zu Erich. In erster Linie auf dem Imperialismus hetzen - im selben Atemzug nach Valuta betteln.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 11:53
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Freedom, er war eben auch bloß ein Mensch, der Verlockungen erliegt, so wie der Kardinal, wenn er die knabenhaften Gesichter seiner Messdiener vor sich sieht.
Soll ich das jetzt noch ausbauen?
Besser nicht, sonst bekommen wir es im Forum noch mit der Kirche zu tun.
Geh doch mal von dir aus, du bist doch ebenfalls der Versuchung erlegen, der " Freiheitsversuchung" und wurdest bestraft, für deine Verfehlung so wie am Ende unser Erich für seine Valutaschwäche.

Gruß Rainer- Maria


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 12:59
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Für das von dir kreierte Wort "Freiheitsversuchung" bist du gleich an die erste Stelle bei Google gekommen (s. rss-world), Rainer. Noch ist das Patent darauf frei...

Gruss, Jörg

Bildanhänge

 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 15:48 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2009 15:54)
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Affi976
Soweit ich mich erinnern kann, hat Erich seine Schwester bei seinem ersten und letzten Staatsbesuch im Saarland getroffen. Darüber gibts auch Filmaufnahmen, die im Fernsehen liefen.
VG Affi




Korrekt, ich müsste jetzt überlegen, sage aber aus dem Stehgreif das er seine Schwester in Zweibrücken besucht hat und im Garten einen Apfel aß?!


PS: Beim googeln fand ich aber gerade Wiebelskirchen .. aber egal, jedenfalls war er dort

PS 2: Hier mal noch ein Link
http://www.blogsgesang.de/2007/09/09/wie...ner-strohhalme/


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 15:57
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Geh doch mal von dir aus, du bist doch ebenfalls der Versuchung erlegen, der " Freiheitsversuchung" und wurdest bestraft, für deine Verfehlung so wie am Ende unser Erich für seine Valutaschwäche.

Gruß Rainer- Maria




Also der Erich mochte das eine und wollte das andere haben. Dem Volke jedoch mit billigen Kuba-Orangen zu Weihnachten befriedigen wollen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 18:20
#11
avatar

Zitat von EK-Zappel-79-2

Zitat von Affi976
Soweit ich mich erinnern kann, hat Erich seine Schwester bei seinem ersten und letzten Staatsbesuch im Saarland getroffen. Darüber gibts auch Filmaufnahmen, die im Fernsehen liefen.
VG Affi


Korrekt, ich müsste jetzt überlegen, sage aber aus dem Stehgreif das er seine Schwester in Zweibrücken besucht hat und im Garten einen Apfel aß?!
PS: Beim googeln fand ich aber gerade Wiebelskirchen .. aber egal, jedenfalls war er dort
PS 2: Hier mal noch ein Link
http://www.blogsgesang.de/2007/09/09/wie...ner-strohhalme/




E. Honecker besuchte bei seinem Aufenthalt in der BRD, am 10. September 1987, im Saarland den Ort Wiebelskirchen.
Sein Besuch galt dem Grab seiner Eltern, auf dem Friedhof von Wiebelskirchen, sowie seinem Elternhaus und seiner Schwester Gertrud Hooppstädter.
Dies fand ohne Begeleitung und Fernsehen statt.
Am Abend gab es ein Treffen mit Bürgern und Offiziellen im Bürgerhaus von Neunkirchen.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 18:53
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Affi976
Soweit ich mich erinnern kann, hat Erich seine Schwester bei seinem ersten und letzten Staatsbesuch im Saarland getroffen. Darüber gibts auch Filmaufnahmen, die im Fernsehen liefen.
VG Affi



Stimmt, hab ich auch gesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2009 21:50
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Sonny, Augenzeuge, EK-Zappel-79-2, ich bedanke mich recht herzlich fuer die Infos.

Zu Honeckers Besuch 1987 fand ich einen Clip, vielleicht interessant.

Berliner



Quelle: So lebte und reiste das Politbuero


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2009 01:23
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

hier fand ich einen Link zu einem Buch: Staatschef a.D.: die letzten Jahre des Erich Honecker

Danke, Sonny fuer den Namen von Erika. Das hat ein paar Tuere aufgeschlagen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2009 02:03
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Berliner
Danke, Sonny fuer den Namen von Erika. Das hat ein paar Tuere aufgeschlagen.



Ja, das ging mir auch so: Als ich den Namen herausgefunden hatte, fand sich dann einiges.

Mir machen solche "Recherchen" immer großen Spaß --- von daher nichts zu danken


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!