Der Tag, an dem die Grenze bei Bad Sooden-Allendorf fiel

  • Seite 1 von 2
05.12.2009 06:58
avatar  Angelo
#1
avatar

Unser Video zeigt Aufnahmen vom Grenzstreifen bei Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner) am 21. Januar 1990. Dort wurde an dem grauen Wintertag direkt am kleinen Ort Asbach-Sickenberg (Thüringen) ein Loch in den Grenzzaun gerissen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.12.2009 12:21
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Seht schöner Beitrag Angelo.
Wie die alle da am Zaun rumlatschen,als wäre es das normalste der Welt.

Das ist Geschichte.


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2009 12:18
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Tolles Fundstück, Angelo!

Asbach-Sickenberg ist der Ort mit dem Friedhof direkt am Grenzzaun. Dort war ich im Sommer auch schon mal zu ner Exkursion: https://www.forum-ddr-grenze.de/t1008f78-...erg-Asbach.html


 Antworten

 Beitrag melden
24.12.2009 14:53
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

in asbach war die schmalste stelle "innerhalb" knapp 6 meter.


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2009 19:54
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

bruno, was meinst Du mit "innerhalb"?


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2009 21:20
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Heldrasteiner
bruno, was meinst Du mit "innerhalb"?





Heldrasteiner,ich vermute mal er meint den Abstand zwischen Grenzsignalzaun (GSZ)und vorderen Zaun (GZ I).


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2009 22:45
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Oder er meint die Enfernung vom MGZ 1 bis zum Kolonnenweg.


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 00:44
#8
avatar

Sicher vom 1.Kw bis zum GSZ


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 01:09
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

"innerhalb" hiess bei uns,
zwischen den zäunen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 16:21
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

bruno, dann schau mal hier - da ist es zwischen den beiden Zäunen auch ganz schön eng.
Die Aufnahme zeigt die "Neue Straße" zwischen Schnellmannshausen und Großburschla.


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 16:32
#11
avatar

ganz schön schmal die grenze da. Wahnsinn. Könnt man ja fast mit dem Auto durchbrechen.

@Heldrasteiner: Haste noch mehr Bilder davon?

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 17:12
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Ja, Holtenauer, die findest Du z.T. in der Bildergalerie im Album "Bilder einer Ausstellung" und auf der Seite http://www.heldrastein.de


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 17:31
#13
avatar

jo, danke. sehr interessant

Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2009 20:52
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von Heldrasteiner
bruno, dann schau mal hier - da ist es zwischen den beiden Zäunen auch ganz schön eng.
Die Aufnahme zeigt die "Neue Straße" zwischen Schnellmannshausen und Großburschla.



da könnt ihr euch vorstellen, in so einem gelände, wie das war,
nachts bei regen den zweier abzunehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2009 08:25
#15
avatar

Zitat von bruno

Zitat von Heldrasteiner
bruno, dann schau mal hier
- da ist es zwischen den beiden Zäunen auch ganz schön eng.
Die Aufnahme zeigt die "Neue Straße" zwischen Schnellmannshausen und Großburschla.



da könnt ihr euch vorstellen, in so einem gelände, wie das war,
nachts bei regen den zweier abzunehmen.




Zweier??? Da hast Du wohl nen Einer unterschlagen!!
Gruß RF

"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!