Perleberg als Spießschreiber

16.11.2009 14:09
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Leute,
nun auch meine Vorstellung. Ich war von 1981-82 in Perleberg als Spießschreiber eingesetzt. Also gewollt war das nicht denn ich bin durchs Judo dahin gekommen. Erst war ich in Eisenach zur Ausbildung, dann sind Sie von Perleberg gekommen und haben Judokas gesichtet. Nach einigen Tagen in Perleberg wurde ich dann dorthin versetzt als Schreiber der 11 Kompanie das war damals die KFZ.-Kompanie. In den anderen Kompanieen waren die Schreiber auch alle Judokas.
Gruß
Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:15
avatar  Angelo
#2
avatar

Herzlich Willkommen !


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:27
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

meine Zeit da von Mai82-Okt.82 werd ich nie vergessen,war mit grad 18 Jahren zur Unteroffiziersausbildung.
es war total sehr stressig da...vor allem unser Ausbildungs.Uffz.
nur warum der so harte Drill da ich habs nie verstanden(später in der Einheit)war alles ganz anders was uns
bei gebracht worden war.
würde mich freun wenn ehemalige von der 1 Kompanie von Perleberg mir schreiben würden.


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:29
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Herzlich willkommen aus Leipzig

Gruß chucky


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:33
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hallo Rudi,
ich fand die Ausbildung auch sehr hart. Also schon allein vom zuschauen, da ich als Schreiber mit 1,1/2 Jahren drei Lehrgänge erlebt habe konnte ich auch feststellen das manche Unteroffiziere die nach Ihrem Abschluß dort geblieben sind die schlimmsten waren.
Gruß Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:37
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Artur
Hallo Leute,
nun auch meine Vorstellung. Ich war von 1981-82 in Perleberg als Spießschreiber eingesetzt. Also gewollt war das nicht denn ich bin durchs Judo dahin gekommen. Erst war ich in Eisenach zur Ausbildung, dann sind Sie von Perleberg gekommen und haben Judokas gesichtet. Nach einigen Tagen in Perleberg wurde ich dann dorthin versetzt als Schreiber der 11 Kompanie das war damals die KFZ.-Kompanie. In den anderen Kompanieen waren die Schreiber auch alle Judokas.
Gruß
Thomas

Hallo ,in den Judosport bin ich von 77-83 gegangen.War bei MoGoNo und DHFK.

Gruß aus Leipzig


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 14:51
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Hallo Chucky,
freut mich einen Sportfreund zu haben.DHFK kenne ich natürlich, gibts ja heute noch. Warum hast Du aufgehört??javascript:returnTag('')


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 17:05
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hallo Artur, willkommen im Forum!

Berliner
PS was ist ein Spiessschreiber? Habe ich gegoogelt und fand Deinen Beitrag wieder...


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 17:13
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Hallo,

hab 83 in der Schmiede angefangen,und das war genug an Sport.

Aber Judo war Geil ( Blauer Gürtel)


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 19:56
avatar  Jens
#10
avatar


PS was ist ein Spiessschreiber? Habe ich gegoogelt und fand Deinen Beitrag wieder...[/quote]


Hallo Duane
Der Schreiber war die rechte Hand vom Haupfeldwebel der Kompanie.
Der Hauptfeldwebel war die sogenannte Mutter, also Bekleidung, Ausgangskarten, Urlaubsscheine.
Leider wurde die Stelle des Hauptfeldwebel von Fähnrichen größtenteils besetzt und nicht von Berufs-unteroffizieren.
Gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 19:57
avatar  Jens
#11
avatar

Hallo Artur,
von mir auch ein herzliches Willkommen.
Gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 20:14
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo Artur,
auch ein Willkommen aus dem Süden Deutschlands !


Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 21:10
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Jens
Hallo Duane
Der Schreiber war die rechte Hand vom Haupfeldwebel der Kompanie.
Der Hauptfeldwebel war die sogenannte Mutter, also Bekleidung, Ausgangskarten, Urlaubsscheine.


Hallo Jens,

vielen Dank fuer Deine aufschlussreiche Antwort. Ich meine sowas im Film 12 O'Clock High (Der Kommandeur) gesehen zu haben. Der Schauspieler Dean Jagger spielte die rechte Hand eines Generals, aber die Stelle hiess "Adjutant". Obwohl der Rang unterschiedlich war, stelle ich mir sowas aehnliches vor.

Viele Gruesse ueber den Teich, Dir wuensche ich einen schoenen Abend.
Duane


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2009 21:11
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Hallo Artur der Schreiber...und nicht der Engel..lol
auch von mir die herzlichsten Willkommensgüße hier im Forum.

ek 40


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!