Besuch auf dem Privall

26.09.2023 09:11
#1
avatar

Hallo,
vor einigen Wochen nutzte ich die Urlaubstage in der Lübecker Bucht für einen Ausflug an den nördlichsten Punkt der ehemaligen DDR Grenze. Heute befindet sich dort ein "länderübergreifender" FKK - Strand. Von einer Trennung ist absolut nichts mehr zu sehen. Laut Google gibt es zumindest irgendwo noch einen Gedenkstein, den konnte ich aber zwischen den ganzen Nackedeis nicht entdecken. Ich wollte auch nicht allzu lange dort herumstromern :-).
Zumindest findet man aber einige Infotafeln, auf der Schleswig- Holsteinischen Seite einen westdeutschen Beobachtungsturm sowie etwas südlich vom Stand einen alten DDR Grenzturm. Hier die Impressionen.


Infotafel am Strand


Auf dem Weg zum Stand


Eine ehemalige Führungsstelle?


Ganz schön verwildert


Die Natur holt sich alles zurück.


B-Turm im Westen


Bestes Bier der Gegend


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2023 09:43
#2
avatar

Am coolsten ist der Verlauf der Grenzlinie am Strand vom Pötenitzer Wiek und Dassower See. Darüber gab es im Forum vor langer zeit schon interessanten Berichte.


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2023 11:07
#3
avatar

Moin

Der B Turm West hat nichts mit der Grenze zutun. Diesen gab es damals noch gar nicht.

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2023 13:27
avatar  Zange
#4
avatar

Das ist ein alter DLRG Turm

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2023 13:28
#5
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #3
Moin

Der B Turm West hat nichts mit der Grenze zutun. Diesen gab es damals noch gar nicht.

Gruß



Danke für den Hinweis, der Turm sah schon ein wenig komisch, nicht-militärisch aus.
Jetzt macht das Sinn.
VG
Tino


 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2023 17:09
#6
avatar

Vielen Dank für die Bilder, die Führungsstelle hab ich im Sommerurlaub dort gar nicht entdeckt. Wohl aber, äußerst luftig bekleidet, das Schild am Strand. Habe der Perle sogleich die historische Bedeutung erklärt, aber die nackte Männlichkeit der Rumliegenden ließ meine Worte sinnlos verhallen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2023 12:14
#7
avatar

Zu den Grenzrelikten rund um Travemünde gibt es hier zwei gute Berichte:
https://www.shz.de/lokales/eutin-osthols...eilung-41786319
https://www.shz.de/lokales/eutin-osthols...garten-41775572
Gruß
Markus


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2023 08:40 (zuletzt bearbeitet: 28.09.2023 08:40)
avatar  ratata
#8
avatar

Ostern 1990 , besuchten wir einen Bekannten , der ein Wohnwagen auf dem Zeltplatz Privall hatte. Dann führte uns der Weg in den Osten am Strand entlang zum hiesigen Wachturm , hier ging es dann einen Trampelpfad entlang zum Loch im Streckmetallzaun , damals musste man noch das eine Stück Zaun zur Seite drücken . Es war für die Bekannten eine Lehrstunde , wie es an der innerdeutschen Grenze aussah . ratata


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!