Internet und Komunikation in der DDR und bei den GT

  • Seite 2 von 2
29.10.2009 20:44
avatar  Nomex
#16
avatar

Über Internet zu DDR-Zeiten ist mir auch nichts bekannt.
Den ersten Kontakt zu Computern hatte ich 88 mit Beginn des Studiums.
Vorhanden waren 1 Robotron A 5120 (BC5120) mit einem Nadeldrucker so breit wie ein Klavier,
der auch einen ganz eigenen Sound hatte.
2-3 KC 87 die als Bildschirm irgendwelche kleinen Fernseher hatten.

Für die Studenten waren 5 der legendären PC 1715 vorhanden. Jeder mit einem EPSON LX-86 Drucker.
Später kamen dann noch 2 A 7150 dazu, 16-bit der Hammer.

Im Betrieb stand dann ein Schneider PC 1640 HD 30.
Die Software die da lief, war so was von SCHWARZ. Nach der Wende hat Autocad allen Anwendern ein Super-Angebot gemacht. Hätten die damals wegen Urheberrechtsverletzung geklagt, wären die Gerichte wohl heute noch damit beschäftigt.

Gruß

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Günther Zieschong: "Mir hätten das System erst mal leasen solln...."


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2009 21:35
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Kann sich noch jemand an den legendären WDR Computerclub Samstag nachmittags auf WDR3 erinnern. Mit Wolfgang Back. Fiel mir eben ganz spontan ein. http://www.wolfgang-back.com/
Was waren das noch für Zeiten.....


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2009 21:37
avatar  icke46
#18
avatar

Hallo, Karl,

da kann ich "hier" rufen - das warn wirklich noch Zeiten. Und alles ohne Windoof.

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!